Traubenkerne

Antworten
Benutzeravatar
poison ivy
Beiträge: 1893
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 22:46
Wohnort: vom Winde verweht

Traubenkerne

#1

Beitrag von poison ivy » Fr 7. Sep 2018, 03:55

hab die Suche bemueht und nicht viel gefunden
65375 hat geschrieben:Das Mehl wird wohl erst nach der Ölgewinnung aus dem Presskuchen gemacht. Also lassen sich "rohe" Traubenkerne vermutlich nicht oder nur sehr schlecht mahlen; evtl. ähnlich wie Nüsse.
ich haeute und entkerne grad Muscadines und Scuppernogs,
das ist reinste Sklavenarbeit aber ich hab ja nix besseres zu tun :pfeif:

das Feisch wird zu Edelmarmelade,
die Pelle will ich saften
aber
zu was kann ich die Kerne gebrauchen?
keine Riesenmengen, aber bis ich fertig bin ein paar handvoll

Bild

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 9892
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Traubenkerne

#2

Beitrag von kraut_ruebe » Fr 7. Sep 2018, 07:04

ich würd die kerne in die ölpresse stecken, da käme dann traubenkernöl + traubenkernextrakt (wird als OPC gehandelt) als rest raus. wenn man nun keine ölpresse besitzt, hilft das aber nicht weiter.

traubenkernmehl ist m.m.n. nicht der pressrückstand, sondern gemahlene kerne. dazu müsste man nur eine mühle haben, die die kleinen körnchen feingemahlen kriegt. eventuell schafft ein thermomix das (?)
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Dyrsian
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 1203
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 21:56
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Duisburg

Re: Traubenkerne

#3

Beitrag von Dyrsian » Sa 8. Sep 2018, 21:05

sehr ölige Sachen lassen sich schlecht mahlen, es verklumpt dann und wird eine Art Brei.

Lehrling
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 1761
Registriert: So 3. Jul 2011, 18:04

Re: Traubenkerne

#4

Beitrag von Lehrling » Sa 8. Sep 2018, 23:27

gut trocknen und mit einer elektrischen Kaffeemühle zu Mehl mahlen.Zum Schluß einen Löffel Reis mahlen, der saugt das Öl wieder auf, damit die Kaffeemühle nicht verklebt.

liebe Grüße
Lehrling
Ist die Heilung von PatientInnen ein nachhaltiges Geschäftsmodell?
...Frage über erfolgreiche Medikamente und daß dadurch weniger PatientInnen zu behandeln sind...

Benutzeravatar
poison ivy
Beiträge: 1893
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 22:46
Wohnort: vom Winde verweht

Re: Traubenkerne

#5

Beitrag von poison ivy » So 9. Sep 2018, 02:25

nee, gleich Vitamix nehmen,
besitze naemlich keine Caf"muehle :)

Benutzeravatar
si001
Beiträge: 3670
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 16:24
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Traubenkerne

#6

Beitrag von si001 » So 9. Sep 2018, 09:11

Lehrling hat geschrieben:gut trocknen und mit einer elektrischen Kaffeemühle zu Mehl mahlen.Zum Schluß einen Löffel Reis mahlen, der saugt das Öl wieder auf, damit die Kaffeemühle nicht verklebt.

liebe Grüße
Lehrling
So mache ich es auch. :daumen:
Liebe Grüße, si001!
-----------------------
NEU: https://miteigenenhaenden.wordpress.com/

Lehrling
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 1761
Registriert: So 3. Jul 2011, 18:04

Re: Traubenkerne

#7

Beitrag von Lehrling » So 9. Sep 2018, 15:03

poison ivy hat geschrieben:nee, gleich Vitamix nehmen,
besitze naemlich keine Caf"muehle :)
ich hab mir extra für solche Zwecke eine bei ebay gekauft, kleine Mengen verlaufen sich nämlich in meinem Mixer, und wenn die wirklich mal hin sein sollte ist der Schaden für mich nicht so groß.

liebe Grüße
Lehrling
Ist die Heilung von PatientInnen ein nachhaltiges Geschäftsmodell?
...Frage über erfolgreiche Medikamente und daß dadurch weniger PatientInnen zu behandeln sind...

ina maka
Beiträge: 10191
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ

Re: Traubenkerne

#8

Beitrag von ina maka » Di 12. Feb 2019, 09:41

Jetzt hab ich mir vor kurzem auch eine Kaffeemühle gekauft, denn die vielen getrockneten Traubenkerne wollte ich auch nicht wegwerfen....
bin ganz begeistert! Ich weiß nicht, ich fühl mich einfach wohl, wenn ich Traubenkernmehl zu mir nehme. Deshalb hab ich es immer wieder gekauft. hat allerdings auch recht bitter geschmeckt - das selbergemacht, also das frische, schmeckt gar nicht bitter!!
Echtes Extrakt ist es wohl keines, es fühlt sich ja auch ganz leicht ölig an.
Aber es geht :)

Jetzt, wo ich eine Kaffeemaschine hab, kann ich weiterexperimentieren, was man da alles mit mahlen kann.....
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE

hajueschmitz
Beiträge: 1
Registriert: Fr 15. Mär 2019, 11:17
Familienstand: Single

Re: Traubenkerne

#9

Beitrag von hajueschmitz » Fr 15. Mär 2019, 11:28

ich habe im Herbst meinen Weintraubenüberschuss durch so eine uralte Braun Saftschleuder gejagt.

Da bleibt dann im Sieb noch etwas feuchter Trester samt Traubenkernen hängen.

Das habe ich dann im Holzbackofen getrocknet und anschliessend in der Getreidemühle gemahlen.

Das Pulver enthält halt nicht nur Traubenkernextrakt, sondern mehr.
Das waren dann aus vielen Kilos Trauben 2 Marmeladengläser lila Pulver.

Kommt jeden Tag ein Teelöffel ins Müsli.

Hoffe das ist gesund ;)

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 9892
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Traubenkerne

#10

Beitrag von kraut_ruebe » Sa 15. Jun 2019, 00:36

hat schonmal wer traubenkerne-sprossen versucht?

man kann traubenkerne extra dazu kaufen, ich bin grad drüber gesolpert. auf die idee wär ich nicht gekommen :hmm:
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Antworten

Zurück zu „Konservieren und Vorratshaltung“