Wie gegen Ameisen vorgehen?

Benutzeravatar
ahora
Beiträge: 3462
Registriert: Di 31. Jan 2012, 13:01
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: spanien

Re: Wie gegen Ameisen vorgehen?

#31

Beitrag von ahora » Mo 21. Mai 2012, 22:07

backpulver - das würde bedeuten, den gesamten dachboden 5 cm dick mit backpulver aufzuschütten. sie gehen um das backpulver herum. die, die es erwischt, werden sofort wieder durch neue ersetzt. zerstörte nester werden einen meter weiter wieder neu erbaut. die mittelmeerameisen sind anders als die deutschen und vor allem in unvorstellbaren mengen vorhanden und vermehren sich in windeseile. sie sind hier die polizei, alles was tot ist, wird sofort weggeräumt. egal wie groß es ist. - wenn man hier tot im bett liegt, sind nach wenigen tagen nur noch die knochen vorhanden.

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15227
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Re: Wie gegen Ameisen vorgehen?

#32

Beitrag von Manfred » Di 22. Mai 2012, 07:52

Hast du es mal versucht?
Wenn sie es links liegen lassen, hilft es natürlich nichts. Fressen müssen sie es, damit es was hilft.

Benutzeravatar
Räubermutter
Beiträge: 324
Registriert: So 29. Apr 2012, 13:24
Familienstand: Single

Re: Wie gegen Ameisen vorgehen?

#33

Beitrag von Räubermutter » Di 22. Mai 2012, 08:28

Ich hab übrigens gestern meine Pflänzchen - die hübschen :) - gespült - ohne Glasreiniger, da ist ja alles mögliche drin, nur kein Spiritus... - allerdings hab ich echt kaum Läuse gefunden unter den Ameisen.... wo ich Läuse gefunden habe, habe ich auch entspitzt. Und die Ameisen waren zwar irritiert von der Spülidusche, aber als ich später wieder guckte, rannten sie wieder munter rum... :grr:
Als ich dann noch meine Stangenbohnen gelegt habe, ist mir aufgefallen, dass die doofen Mistviecher - Ameisen - entlang der Mauer wohnen und zwar meterlang. Wüßte gar nicht, wo ich da anfangen und aufhören soll mit Verbrühen... :bang:

Allerdings wird es die Ameisen dort ja shcon immer gegeben haben.... und ich hatte bisher noch keinen LÄusebefall, außer auf der Pfefferminze, wo ich aber keine Ameisen dran entdecke - da hocken nur so glänzende Käfer rum. :sauenr_1:

Mal schauen, was die Stangenbohnen sagen, wenn sie neben den Ameisen wachsen sollen...

Im Haus hab ich übrigens auch ein paar... mich stören die aber noch nicht, ich meine auch, dass das immer mal wieder vorkam, und wenn es zu viele wurden, konnte man auch ihren Ein- und Ausgang erkennen und dann eben Backpulver streuen. Aber bisher ist mir noch nicht klar, ob die drei, vier Ameischen nicht einfach mitreingetragen wurden und also gar nichts dafür können.. lach.
Die Ameisen in Spanien sind ja schon speziell. :eek:
Als Jugendliche hab ich mal einen ekligen Film gesehen "Hotel des Todes" glaub ich, da ging es um Killerameisen... leider vergißt man ja sowas dann nie mehr... auch wenn mir schon klar ist, dass sie mich nicht umbringen, aber die Vorstellung, die krabbeln in Massen in meine Richtung - NEIN, das MUSS nicht sein!!! :ohoh:

Benutzeravatar
ahora
Beiträge: 3462
Registriert: Di 31. Jan 2012, 13:01
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: spanien

Re: Wie gegen Ameisen vorgehen?

#34

Beitrag von ahora » Di 22. Mai 2012, 08:42

guten morgen manfred,

meinst du mich oder aron?

ich habe kiloweise natron ausgebracht, das ist ja der inhaltsstoff aus dem backpulver größtenteils besteht. dort, wo das backpulver war, war eine weile ruhe, einen halben meter weiter kamen sie wieder. und das ganze war blöderweise in einem einbauschrank, sie kommen durch den fußboden an den stellen, wo leerrohre für leitungen verlaufen, da dort der putz am dünnsten ist und den putz schaffen sie beiseite. ich habe auch x flaschen ätherische öle verteilt, an der stelle war dann ruhe, an der nächsten kamen sie wieder. sie sind überall. auf der gesamten insel. in allen steckdosen habe ich geräte eingesteckt, auch wenn ich diese garnicht brauche, und den wandschrank habe ich mit silikon neu verfugt. sie kommen auch aus den kacheln, sowie irgendwo das fugenmaterial prökelt. erst dachte ich, nur in alten häusern, aber auch in neuen finden sie einen weg. aber in der regel kommen sie um aufzuräumen. ist nichts wegzuräumen kommen sie auch nicht. wir bringen hier zwei, drei mal am tag den müll weg. wenn ich gerade mal keine zeit habe, kommt der müll in den kühlschrank :roll: - da man auch da nichts ganz einfach mal so in die mülltüte geben kann. aber die touris in den ferienhäusern kennen das ja nicht, da kommen dann die notrufe :haha: . die meisten versprühen ein langzeitgift und dann hat man eine weile ruhe. so machen das die hotels auch, deswegen bekommen das die touris in den hotels garnicht mit. ich will dieses gift aber nicht benutzen. mit pyrethrum-sprühmittel gehen sie auch tot, allerdings nur die, die man erwischt.

wenn du bei den mallorca- bzw. spanienforen den begriff <ameisen> eingibst bekommst du hunderte von seiten aufgezeigt :lol:

das leben im süden muss ja auch ein paar tücken haben - (blöder glaubenssatz von mir :lol: )

lg ahora

Benutzeravatar
Räubermutter
Beiträge: 324
Registriert: So 29. Apr 2012, 13:24
Familienstand: Single

Re: Wie gegen Ameisen vorgehen?

#35

Beitrag von Räubermutter » Di 22. Mai 2012, 08:46

Aber damit ist doch schon das wichtigste gesagt: kein Abfall, alles ordentlich, kein Grund für die Ameisen zu kommen. Und hälst Du jetzt den Einbauschrank ordenltich, Ahora? ;) Das war auch mein erster GEdanke, als ein Kind eine Ameise im Wohnzimmer entdeckte - wo gibts Müll, der dort nicht hingehört???

Auf den Garten kann ich das aber gerade nicht anwenden, der war nie so ordentlich wie momentan, und mehr geht fast nicht, dann müßte ich ihn absaugen... :haha:

Benutzeravatar
ahora
Beiträge: 3462
Registriert: Di 31. Jan 2012, 13:01
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: spanien

Re: Wie gegen Ameisen vorgehen?

#36

Beitrag von ahora » Di 22. Mai 2012, 08:51

hallo räubermutter,

was schaust du denn für filme - lach - in den ferienhäusern sind schon nachts die touris wachgeworden und eine 10cm breite ameisenstraße lief über sie hinweg, die hatten wohl was leckeres entdeckt - :haha: - und dann geht das geschreie los.

momentan ist ja wohl wachswetter in deutschland - feucht und warm. das bedeutet, dass die frischen austriebe der pflanzen eine sehr weiche zellstruktur haben, ein leckerbissen für blattläuse. im laufe der zeit härtet die zellstruktur aus, die blattläuse haben nicht mehr so leichtes spiel und damit verschwinden dann auch die ameisen, sofern man keine kulturfehler begeht und zuviel stickstoff einbringt. es verwächst sich - sozusagen.

viel erfolg

ahora

Benutzeravatar
ahora
Beiträge: 3462
Registriert: Di 31. Jan 2012, 13:01
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: spanien

Re: Wie gegen Ameisen vorgehen?

#37

Beitrag von ahora » Di 22. Mai 2012, 08:56

der einbauschrank ist ein wäscheschrank, da finden sie nix leckeres - er diente ihnen nur ums ins haus zu gelangen. und sie kommen auch, wenn eine tote fliege oder spinne irgendwo rumliegt. oder das eingepackte marzipanschweinchen, das mir meine schwester zu neujahr geschenkt hatte :haha: , an das ding hatte ich natürlich nicht gedacht, dass sie das begehren - lach - und im winter, wenn es <sehr> kalt ist, kommen sie auch ganz einfach rein, um sich aufzuwärmen :roll: , dann bilden sie allerdings keine straßen, sondern verteilen sich um den holzofen - kein scherz, wenn ich dann den ofen anzünde, bekommen sie panik. aber das ist nur, wenn es eisekalt ist.

Benutzeravatar
Räubermutter
Beiträge: 324
Registriert: So 29. Apr 2012, 13:24
Familienstand: Single

Re: Wie gegen Ameisen vorgehen?

#38

Beitrag von Räubermutter » Di 22. Mai 2012, 09:26

Ups... nicht zu viel STickstoff.. ich hab mit Hornspäne gedüngt, allerdings wohl in homöopahtischen Dosen, ich hoffe, dass das nciht zu viel ist... wuah - eine 10cm breite Ameisenstraße in meinem Bett - nee danke!!!! :platt:
Dass sie reinkommen, wenn es druaßen zu kalt ist, kann ich verstehen, würde ich auch so machen!!! :lol:

Benutzeravatar
ahora
Beiträge: 3462
Registriert: Di 31. Jan 2012, 13:01
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: spanien

Re: Wie gegen Ameisen vorgehen?

#39

Beitrag von ahora » Di 22. Mai 2012, 09:36

hallo räubermutter,

hornspäne setzen sich in der regel sehr langsam um, da mach dir keine gedanken. konzentrierte jauchen, oder mist, oder ammonsulfatsalpeter sind die stickstoffdünger, die innerhalb weniger tage aus gelben - mangelernährten - blättern, grüne machen. hornspäne brauchen je nach größe bis zu drei jahre bis sie sich komplett umgesetzt haben. sie sind ein sehr moderater dünger.

lg ahora

Benutzeravatar
Räubermutter
Beiträge: 324
Registriert: So 29. Apr 2012, 13:24
Familienstand: Single

Re: Wie gegen Ameisen vorgehen?

#40

Beitrag von Räubermutter » Di 22. Mai 2012, 09:38

Ok, super, danke! :daumen:

Antworten

Zurück zu „Bodenpflege, Humus, Kompost, Düngung“