Marktschwärmer

smallfarmer
Beiträge: 1123
Registriert: So 8. Aug 2010, 22:23

Marktschwärmer

#1

Beitrag von smallfarmer » Mi 11. Nov 2020, 12:45

Gibt es Leute hier die schon mal in einer Schwärmerei einkaufen waren?
Das Konzept klingt gut, wäre schön wenn es hier jemanden gibt, der etwas dazu zu berichten hätte.

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 6139
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Marktschwärmer

#2

Beitrag von 65375 » Mi 11. Nov 2020, 23:44

Vielleicht verrätst Du und, was das ist?

Benutzeravatar
Sonne
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1869
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57

Re: Marktschwärmer

#3

Beitrag von Sonne » Do 12. Nov 2020, 14:34

Naja...ich hätte jetzt gesagt, jeder Laden, der mich zum Schwärmen bringt. Bei mir wären das Gartencenter, Buchläden, Spielzeugläden und Läden für den Bastelbedarf. :mrgreen:

Richtiger ist wohl das:

https://marktschwaermer.de/de
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31

Zottelgeiss
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1691
Registriert: Mi 25. Jan 2012, 22:45
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Marktschwärmer

#4

Beitrag von Zottelgeiss » Do 12. Nov 2020, 16:44

Spannend, bei uns auf der Ecke ist nichts dergleichen. Kann man sich mal ansehen.
Die eigenen Grenzen sind immer die Grenzen des anderen.

Benutzeravatar
Sonne
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1869
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57

Re: Marktschwärmer

#5

Beitrag von Sonne » Do 12. Nov 2020, 17:19

5 Stück oder sogar 6. Ab 200km. Das ist dann leider doch zu weit. Komisch - bei solchen Sachen ist nie was bei mir in der Nähe. :roll:
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 6139
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Marktschwärmer

#6

Beitrag von 65375 » Do 12. Nov 2020, 17:58

Solche Einkaufsgenossenschaften werden doch im Moment an jeder Ecke gegründet.

Grade hat in Mainz wieder sowas aufgemacht.

sybille
Beiträge: 3570
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Marktschwärmer

#7

Beitrag von sybille » Do 12. Nov 2020, 18:40

smallfarmer hat geschrieben:
Mi 11. Nov 2020, 12:45
Gibt es Leute hier die schon mal in einer Schwärmerei einkaufen waren?
Das Konzept klingt gut, wäre schön wenn es hier jemanden gibt, der etwas dazu zu berichten hätte.
Ja, ich war schon in einer Schwärmerei einkaufen als ich gerade in der Nähe war. Für mich macht es keinen Sinn gute 30 km (hin und zurück) zu fahren da ich mein Gemüse, das in der Nähe angebaut wird, praktisch vor Ort abholen kann.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 1885
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich

Re: Marktschwärmer

#8

Beitrag von Hildegard » Sa 14. Nov 2020, 21:08

Bin Mitglied einer "Food Coop", die etliche Familien aus der Umgebung in unserem Präriedorf vor 6 Jahren gegründet haben. Zutritt zum Miet- Lagerraum mit Kühlvitrine(=Luxus) mittels Türcode 24 h/7Tage, bargeldlose Abwicklung (jeder zahlt auf das Vereinskonto seinen Wunschbetrag a conto ein, von dem er selber dann die Einkäufe abrechnet. Verkäufer legen die Rechnung ins Fach, sie wird vom Kassachef überwiesen. Haltbarware und Getränke (Wein, Bier, Schnaps. Likör, Säfte..) die wir gemeinsam nach Mitglieder-Wunsch aussuchen ist lagernd, Frischware (Fleisch, Wurst, Käse, Milchprodukte, Obst-Gemüse , ÖLe, Kosmetik, Brot) wird online wöchentlich beim Produzenten bestellt und geliefert.. funktioniert tadellos, nicht gewinnorientiert, es darf auch nichts verderben.
Sammelbestellung im Großgebinde (wird dann aufgeteilt)für Bio-Zucker, Natursalz und Kistenware von Südfrüchten wie Mandeln, Zitronen, Orangen, Mangos , Granatäpfel und Avocados... (Bio, frisch vom Baum einer spanischen Kooperative)auf Wunsch möglich.
Überzähliges, heimisches Obst, Pflanzen...gibts per WA-Info am Gratistisch oder direkt zum Abholen.. Alle anfallenden Arbeiten (Bestellungen, Regalbetreuung, Reinigung, PC-Arbeit....)werden von Mitgliedern ehrenamtlich übernommen. Jeder ist für irgendwas zuständig.
Verdienen tut keiner was, "haben" = profitieren jeder. :)
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)

zaches
Beiträge: 2327
Registriert: Mo 23. Aug 2010, 09:51
Familienstand: rothaarig
Wohnort: Niederrhein Klimazone 8a

Re: Marktschwärmer

#9

Beitrag von zaches » So 15. Nov 2020, 08:34

Fände ich auch toll, gibt es aber hier nicht. Müsste ich dann selbst aufmachen.
"Erdachtes mag zu denken geben, doch nur Erlebtes wird beleben." Paul von Heyse

www.hilshof.de

smallfarmer
Beiträge: 1123
Registriert: So 8. Aug 2010, 22:23

Re: Marktschwärmer

#10

Beitrag von smallfarmer » So 15. Nov 2020, 13:12

Ich frage deswegen, weil ich mich mehr als Lieferant für eine Schwärmerei sehe. Weniger als Käufer, da doch auch viel selbst gemacht wird.
Ich bin als zeitweiser Abonent von Countryside and Mother Earth News schon immer von der Möglichkeit des Farmer Markets fasziniert und hätte so was gerne auch in Deutschland gesehen, aber so was wird ja von Amts wegen stark reguliert.
Da einiges aus meiner Überproduktion Lammfleisch, Wurst und Freilandgeflügel sehr sensible Produkte sind , wäre es vorab schon wichtig wie
der Verkauf dort vor Ort geregelt wird. Aber ich sehe, das muss ich mit den Verantwortlichen abklären. Es ist ja auch keine Eile geboten, bis zur Rente sinds noch ein paar Jahre. Aber es wäre gut zu wissen, das meine Überproduktion bei Leuten landet die ihre Qualität zu schätzen wissen, und nicht irgendwo im türkischen Schlachthof.

Antworten

Zurück zu „Vermarktung, Geld verdienen“