Euer Selbstversorger-Ärger

Forenschänke und Smalltalk
Gwenhwyfar
Beiträge: 272
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 11:16
Familienstand: verheiratet

Re: Euer Selbstversorger-Ärger

#2661

Beitrag von Gwenhwyfar » Fr 15. Mär 2019, 15:54

Mein Ärger des Tages? Eine der Nachbarskatzen hat mir schon wieder in mein Gemüsebeet geschissen. Und sie nimmt natürlich nie die noch unbepflanzten Stellen oder eventuell ein Blumenbeet (wo es zwar auch ärgerlich, aber nicht so unhygienisch wäre), nein, sie kackt mir voll auf meine frisch ausgebrachten Setzlinge. Seufz.
Ich habe gelesen, dass es helfen soll Schnüre über das Beet zu spannen. Das werde ich wohl tun.... ich habe zwar auch Folientunnel da, aber bei der aktuellen Wetterlage würden die wohl bis nach Holland fliegen.
Manche Menschen spüren den Regen, andere werden einfach nur nass.

Benutzeravatar
osterheidi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1244
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:32
Familienstand: rothaarig
Wohnort: endmoräne, obendrauf, klimazone 6b, höhe 600

Re: Euer Selbstversorger-Ärger

#2662

Beitrag von osterheidi » Fr 15. Mär 2019, 18:50

ich lege alte drahtzaunteile über die beete

Benutzeravatar
Maisi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1384
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:35
Wohnort: 660m ü. NN, zwischen Schwarzwald und Bodensee

Re: Euer Selbstversorger-Ärger

#2663

Beitrag von Maisi » Fr 15. Mär 2019, 19:06

Davon kann ich auch ein Lied singen :roll: Ich deck die Beete, wo ich frisch umgegraben und was gesät/gepflanzt hab, immer mit dürrem Fichtenreisig ab, wo die Nadeln schon abgefallen sind. Meistens hält sie das dann ab. Aber auch nicht immer :nudel:
Hühner sind nicht dumm, sie entbehren nur jeglicher Logik.

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 5914
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Euer Selbstversorger-Ärger

#2664

Beitrag von 65375 » Sa 16. Mär 2019, 00:46

Ich hab für die frisch hergerichteten Beete Regen bestellt....

SunOdyssey
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 364
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 09:56
Familienstand: zu kompliziert
Wohnort: Sand und Acker

Re: Euer Selbstversorger-Ärger

#2665

Beitrag von SunOdyssey » Sa 16. Mär 2019, 10:53

Aber warum denn so viel auf einmal?

:ohoh:
Ich sage, was ich meine und ich meine, was ich sage

Und ich sage.....blöde Autokorrektur

Benutzeravatar
osterheidi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1244
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:32
Familienstand: rothaarig
Wohnort: endmoräne, obendrauf, klimazone 6b, höhe 600

Re: Euer Selbstversorger-Ärger

#2666

Beitrag von osterheidi » Sa 27. Apr 2019, 10:31

ich bin frustriert weil das saatgut nicht bei allen saaten gut aufgeht. wie soll man das vorher wissen was heuer bei diesem oder jenem anbieter gut aufgeht. heuer totalausfall bei spinat. sonst eher die möhren, die sind heuer woanders her und kommen gut. trotz des warmen wetters und etwas gießen wuchert vor allem der borretsch. den ich natürlich nicht wirklich angesät habe..... :hmm:
ausserdem habe ich alles mit drahtgeflecht abgedeckt und eine ecke ist frei.genau dort hat vermutlich ein vogel im hochbeet gebuddelt,obwohl nebendran feines anderes erdreich ist wo sich sicher auch viel gewürm befindet :roll:

geregnet hat es übrigens ungefähr einen fingerhut voll auf den quadratzentimeter. mal sehn ob da nochwas nachkommt.momentan scheint schon wieder die sonne

Benutzeravatar
Maisi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1384
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:35
Wohnort: 660m ü. NN, zwischen Schwarzwald und Bodensee

Re: Euer Selbstversorger-Ärger

#2667

Beitrag von Maisi » Do 2. Mai 2019, 20:57

Was seh ich heute bei den Pfuffbohnen? 4 Löcher, da wo bisher 4 Pflanzen waren, mit hübschen Gängen drunter! :motz: Na warte, ich krieg das Sauviech.... :nudel:
Hühner sind nicht dumm, sie entbehren nur jeglicher Logik.

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 1946
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Euer Selbstversorger-Ärger

#2668

Beitrag von Maeusezaehnchen » Fr 3. Mai 2019, 08:25

Bei mir ist jemand im Spargelbeet unterwegs
Ich muss mit allem Schießen was ich finde..... Da es das erste Jahr ist und ich eh nix ernten darf kommt fast alles in Frage :sauenr_1:

Benutzeravatar
Sonne
Beiträge: 1590
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57

Re: Euer Selbstversorger-Ärger

#2669

Beitrag von Sonne » Fr 3. Mai 2019, 09:21

Ohoh... :ohoh:

Eine Maus?

Bei uns haben Mäuse das Zebragras über'n Winter dezimiert. Schon zum 2ten Mal. :sauenr_1:
Das muss echt eine Delikatesse für sie sein. Ein bißchen treibt es noch aus. Mit etwas Glück... :daumen:
Und im Herbst umwickel ich es dann mit Draht. :grr:

Aber du kannst ja schlecht jeden einzelnen Spargel mit Draht umwickeln...

Also, wenn es überhaupt eine Maus ist. :hmm:
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31

ina maka
Beiträge: 10178
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ

Re: Euer Selbstversorger-Ärger

#2670

Beitrag von ina maka » Fr 3. Mai 2019, 10:31

Sonne hat geschrieben:Also, wenn es überhaupt eine Maus ist. :hmm:
Du meinst, wenn es überhaupt eine Maus ist?
Bei uns gibt es viele davon, sehr ärgerlich, aber an die Bohnen sind sie noch nicht gegangen.... :eek:
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE

Antworten

Zurück zu „Zur lustigen Wildsau“