Beispiele für alternatives Bauen?

Moderator: kraut_ruebe

Re: Beispiele für alternatives Bauen?

Beitragvon si001 am So 1. Jul 2018, 18:20

Dazu würde ich gern mal Erfahrungsberichte vom Winter haben. Wie ist das mit Kälte und Feuchtgkeit im äußeren Bereich? Obwohl. Der Lehm des Hauses müsste einiges puffern können.
Liebe Grüße, si001!
-----------------------
NEU: https://miteigenenhaenden.wordpress.com/
Benutzeravatar
si001
 
Beiträge: 3642
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 16:24
Wohnort: Kraichgau
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Beispiele für alternatives Bauen?

Beitragvon osterheidi am Mi 23. Jan 2019, 19:41

https://www.youtube.com/watch?v=lc_clnBY-2I

sehr romantisch ..... wäre schon wieder verboten hierzulande
Benutzeravatar
osterheidi
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 1498
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:32
Wohnort: endmoräne, obendrauf, klimazone 6b, höhe 600
Familienstand: rothaarig


Re: Beispiele für alternatives Bauen?

Beitragvon ihno am Mi 23. Jan 2019, 20:12

meinst du ?
es gibt doch Menschen in Deutschland die im Gewächshaus wohnen.
Eala Frya Fresena !!
Elk is gern wat ,un nüms is gern nix
Benutzeravatar
ihno
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 5496
Registriert: So 25. Nov 2012, 10:38
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Familienstand: verliebt


Re: Beispiele für alternatives Bauen?

Beitragvon Hildegard am Mi 23. Jan 2019, 21:56

Würd mir gefallen, wenn die Frage des Fensterputzens gelöst ist. :mrgreen:
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)
Benutzeravatar
Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 1588
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich


Re: Beispiele für alternatives Bauen?

Beitragvon centauri am Mi 23. Jan 2019, 22:18

Ach dafür gibt es eine Fensterputzmaschine. ;)
Benutzeravatar
centauri
 


Re: Beispiele für alternatives Bauen?

Beitragvon Küstenharry am Mi 23. Jan 2019, 22:21

Also das Haus im Glashaus gibt es schon häufiger hier.
Eins steht im Nachbardorf.
Ich habe mir bei unserer Bauplanung auch ein Buch darüber ausgeliehen, mit samt Planung/Berechnung von einem ing.
hmm wie hiess das noch...
Aber mir ist diese innere Feuchtigkeit zu suspekt, sowie der ganze Stahlskelettbau.
Primärenergiebedarf des Bauvorhabens!
Wie kommt die Feuchtigkeit aus dem Wohngebäude in das Glashaus.?

Wir haben uns dann auf jeden Fall für die Holz -Strohballen Variante entschieden.
Gruss von der Küste

Harry
Benutzeravatar
Küstenharry
 
Beiträge: 246
Registriert: So 5. Feb 2017, 12:33
Wohnort: Wurster Nordseeküste


Re: Beispiele für alternatives Bauen?

Beitragvon ihno am Do 24. Jan 2019, 07:38

macht glaube ich nur Sinn wenn das Gh eh da ist ?
Eala Frya Fresena !!
Elk is gern wat ,un nüms is gern nix
Benutzeravatar
ihno
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 5496
Registriert: So 25. Nov 2012, 10:38
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Familienstand: verliebt


Re: Beispiele für alternatives Bauen?

Beitragvon centauri am Do 24. Jan 2019, 07:45

Sehe das auch so. Entweder das GH ist schon da oder ich hab so viel Geld das ich es einem Architekten erlaube sich mal so richtig zu verwirklichen.
@Küstenharry, ein Gewächshaus wird immer mit hoher Luftfeuchtigkeit in Verbindung gebracht. Das muss aber nicht sein. Kommt auf die Bewirtschaftung und Lüftung an. Unser Tunnel hinten im Garten ist zur Zeit staubtrocken. Im Sommer ist es dort aber auch nicht drückend- schwül.
Benutzeravatar
centauri
 


Re: Beispiele für alternatives Bauen?

Beitragvon Küstenharry am Do 24. Jan 2019, 09:38

Nix einfaches Gewächshaus.
Die Häuser sind aus Isolierglas.
Ok, es steigt auch nur die Feuchtigkeit, Wassermenge auf, die man eingebracht hat.
Und kondensiert an der kalten Scheibe.
Ab da könnte sie wieder kontrolliert abfliessen.
Bei meinem Schwager im grossen Gemüse Folientunnel, mit Heizung und automatischer Bewässerung, ist das immer feucht schwül.
Hmm, mit feuchteregulierter Belüftungsanlage gesteuert vielleicht doch interessant.
Gruss von der Küste

Harry
Benutzeravatar
Küstenharry
 
Beiträge: 246
Registriert: So 5. Feb 2017, 12:33
Wohnort: Wurster Nordseeküste


Re: Beispiele für alternatives Bauen?

Beitragvon Manfred am Do 14. Mär 2019, 19:07

Ein neues System zur schnellen, schwimmenden Verlegung von Massivholzdielen.
Es verhindert dauerhaft und Bildung von Fugen und erlaubt es sogar, einzelne Bretter mitten in der Flächen zu öffnen / zu tauschen.

https://www.youtube.com/watch?v=hIqOgqpNLXw
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 15091
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


VorherigeNächste

Zurück zu Permakultur Design

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste