Suche Rezepte für slow-cooker

Sabi(e)ne
Beiträge: 8712
Registriert: Di 3. Aug 2010, 16:34
Wohnort: Weserpampa

Suche Rezepte für slow-cooker

#1

Beitrag von Sabi(e)ne » Fr 28. Sep 2012, 09:51

Moin,
ich suche grad Rezepte "from scratch" für Ente und/oder Kaninchen im SlowCooker.
Gern auch asiatisch oder orientalisch angehaucht....
Danke im voraus!
I love life. And it loves me right back.
And resistance is fertile. :-)

Words are no substitute for actions...

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4901
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: Suche Rezepte für slow-cooker

#2

Beitrag von hobbygaertnerin » Fr 28. Sep 2012, 17:21

Hallo Sabi(e)ne,
mit Rezept kann ich leider nicht dienen, wollte dich fragen, auf was man beim Einkauf eines solchen Gerätes achten sollte?
In keinem einzigen Elektrofachgeschäft unserer Gegend fand ich einen Slow-Cooker, scheint hier noch vollkommen unbekannt zu sein.
Mir ist klar, dass ich mit ein paar Mausclicks so ein Gerät bestellen kann, deswegen wäre ich um ein wenig Info und Tips zu diesem Gerät sehr froh.
Danke
Gruss
hobbygaertnerin

Sabi(e)ne
Beiträge: 8712
Registriert: Di 3. Aug 2010, 16:34
Wohnort: Weserpampa

Re: Suche Rezepte für slow-cooker

#3

Beitrag von Sabi(e)ne » Fr 28. Sep 2012, 19:34

Moin, hobbygaertnerin,
doch, gibt es auch in D - z.B. als "Bartscher Speisenwärmer", man muß nur drauf achten, daß die Dinger unbedingt innen einen Keramikpott und als Einstellungen "low"und "high"haben, und mit einem Timer auch selbst runterschalten können.
Zu beachten: unter 6h geht kaum ein Rezept, Standard sind eher 8-10.
Macht aber nix, weil man die morgens anstellt, und abends dann fertig sind.
Alles, was man reinpackt, muß mit ausreichend Flüssigkeit bedeckt sein.
Einmal zwischendurch Deckel heben verlängert die Garzeit jeweils um eine halbe Stunde.
Fleisch wird darin nicht braun - also evt. vorher extra anbraten.
Lohnt sich aber, vor allem bei Sachen, die normal auch ewig lange geschmort werden, also eher die preiswerteren Fleischsorten.
Man sollte am Anfang testen, wie das jeweilige Modell denn so heizt - es darf NICHT sichtbar kochen auf "high".
"Low" ist normal 60-65°C, "high" entspricht etwa 80-85°C.
Es gibt die Teile in mindestens 3 Größen: 1 Liter für Singles, 3,5 Liter für 4-5 Personen, und 6 Liter für größere Familien oder Parties.
3,5 Liter ist für zwei Leute schon sehr viel, auch wenn man ihn nicht ganz voll macht.

Die Amis arbeiten sehr viel mit Fertigsoßen aus der Flasche oder Suppen aus der Dose - es gibt diverse deutsche Foren und blogs, die die Rezepte in deutsche Zutaten umarbeiten, und auch eigene Kreationen beschreiben.
Lohnen tut sich das Ganze schon, die Teile arbeiten mit sehr wenig Watt, und im Winter kann man wunderbare Eintöpfe damit machen - ich persönlich stehe im Sommer mehr auf Wok-Kochen, ist nicht so heiß und lang :mrgreen:
Sehr zartes Fleisch wie Hühnerbrust oder Schweinefilet sollte man möglichst kurz darin garen, sonst fällt es auseinander, also 2std high/4std low reichen dicke.
Andersrum sind manche groben Gemüse auch nach 10std noch nicht weich - hatte ich mal mit Knollensellerie... :pfeif:

Der große Vorteil ist halt, man schmeißt morgens alles rein, und abends kommt man nach Hause, und das Essen ist fertig....
Es ist ziemlich sinnfrei, wenn man den ganzen Tag zuhause ist, und genug Zeit hat, das geb ich ja zu. :rot:
I love life. And it loves me right back.
And resistance is fertile. :-)

Words are no substitute for actions...

Adjua
Administrator
Beiträge: 4321
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 22:44

Re: Suche Rezepte für slow-cooker

#4

Beitrag von Adjua » Fr 28. Sep 2012, 21:09

Bilden sich da nicht Keime, wenn man so lange kocht?

Sabi(e)ne
Beiträge: 8712
Registriert: Di 3. Aug 2010, 16:34
Wohnort: Weserpampa

Re: Suche Rezepte für slow-cooker

#5

Beitrag von Sabi(e)ne » Fr 28. Sep 2012, 21:15

Nein, es ist ja jenseits der Pasteurisierungsgrenze, deshalb fängt man ja immer mit "high" an.
I love life. And it loves me right back.
And resistance is fertile. :-)

Words are no substitute for actions...

Knecht

Re: Suche Rezepte für slow-cooker

#6

Beitrag von Knecht » Fr 28. Sep 2012, 23:59

Hallo,

mex. geht auch mit Ente
http://www.kuechengoetter.de/rezepte/Br ... 64248.html

gemischt

http://www.grillsportverein.de/forum/ko ... 363-2.html

LG

.. "from scratch" kannst Du ja etwas abwandeln ;)

utebo
Beiträge: 329
Registriert: So 21. Okt 2012, 12:43
Wohnort: Irland

Brotrezept für Slowcooker

#7

Beitrag von utebo » Sa 17. Nov 2012, 13:24

Auf Anfrage aus diesem Thread http://www.selbstvers.org/forum/viewtop ... 62#p106936
hier das Brotrezept.

1 Ei
1 EL Honig
2 EL Olivenöl
175 ml leicht angewärmte Milch (ich habe das Glück, dass meine abends perfekt temperiert aus der Ziege kommt :mrgreen:)
1 gestr. TL Salz
Gut verrühren (Küchenmaschine)
c. 340g Mehl*
3-4g Trockenhefe**
zugeben. Gut verkneten.
Optional zugeben: Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Amraranth, Rosinen etc. Was auch immer einem schmeckt.
Teig in die gefettete, bemehlte Form geben und dann ab in den Slowcooker. Die Form*** muss Abstand zum Rand haben und "aufgebockt" werden, z.B. mit ein paar auf dem Boden liegenden Gabeln oder dickeren Schrauben. Es muss bis knapp unter den Boden der Backform Wasser aufgefüllt werden! Sonst springt der Slowcooker! Ich hab so 1.5cm Wasser am Boden.
4 Stunden auf "High". Rausnehmen, abkühlen, aus der Schüssel stürzen. MMMMM.

* Ich nehme immer 333g "Malthouse Bread Flour" (Bio). Das besteht aus Vollweizenmehl mit 15% Malzweizenflocken und 3.5% Roggenmehl. Durch die Flocken hat es ein bisschen mehr "Biß". 333g ist praktisch, weil ich dann 3 Brote aus einem Kilopack bekomme und beim dritten Backen nicht wiegen muss.
* Unsere Trockenhefe kommt in 7g Päcks. Ein halbes Paket davon funktioniert gut. In meinem Slow Cooker Kochbuch steht, man solle keine Trockenhefe nehmen. Warum weiss ich nicht, denn es funzt.
*** Genau diese Form http://www.ebay.de/itm/Alte-Antike-Oval ... 3cc9965ac4 benutze ich. Die passt optimal in den ovalen 3.5 l Slowcooker.

Gruss,
Ute :ziege:

ps. Vorsicht! Ich hatte das Rezept zuerst mit mehr Teig ausprobiert. Dabei ist der Teig aber so hoch gekommen, dass er den Deckel gehoben hat. Da besteht dann die Gefahr, dass das Wasser verdampft und der Slowcooker springt. Ich hab's zum Glück frühzeitig gemerkt, sonst wär' das Teil kaputt gegangen. Diese Menge ist genau für den ovalen 3.5 l Crockpot mit genau der Schüssel optimiert. Ggf. bitte experimentieren und ein Auge draufhalten.

Benutzeravatar
fuxi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 5898
Registriert: Di 3. Aug 2010, 10:24
Wohnort: Ruhrgebiet, Klimazone 8a
Kontaktdaten:

Re: Suche Rezepte für slow-cooker

#8

Beitrag von fuxi » Mo 18. Mär 2013, 18:45

Ich häng mich einfach mal hier ran, auch wenn es nicht um Rezepte geht.

Gibt es irgendwas worauf man beim Kauf eines Slow Cookers achten muss? Irgendwas, das das Teil definitiv haben / nicht haben sollte?
We have normality. Anything you still can’t cope with is therefore your own problem.

Sabi(e)ne
Beiträge: 8712
Registriert: Di 3. Aug 2010, 16:34
Wohnort: Weserpampa

Re: Suche Rezepte für slow-cooker

#9

Beitrag von Sabi(e)ne » Mo 18. Mär 2013, 20:52

Es sollte ganz definitiv eine Zeitschaltuhr haben, um sich selbst einzuschalten, wenn man arbeiten gehen muß - es macht einen großen Unterschied, ob was 5 oder 9 std da beheizt rumsteht...
Die meisten halten ja nach dem Kochprogramm noch stundenlang warm, aber das muß man nicht immer haben, da ist es besser, wenn man nach Hause kommt, und es ist grad auf den Punkt fertig.
Ganz kleine Crockpots gibt es bei amazon.co.uk, die reichen grad für 2 Leute, 1,5l.
I love life. And it loves me right back.
And resistance is fertile. :-)

Words are no substitute for actions...

Theresa
Beiträge: 2
Registriert: Sa 2. Mär 2013, 10:01

Re: Suche Rezepte für slow-cooker

#10

Beitrag von Theresa » Mo 18. Mär 2013, 21:31

Hallo,
ich koche schon seit ein paar Jahren im Crocky, den ersten 3,5L habe ich aus England geschleppt. Dann kamen noch 6 L, 1,5 L und 0,5L . Meistens benutze ich die Beiden großen. Ich mache sehr viel drin, Rinderrouladen, Gulasch, Soße Bolognese, Krustenbraten uvm. Auch Suppen und sofar Desserts werden drin gemacht.
Das Fleisch ist dann recht zart und schmeckt wirklich gut.

Rezept habe ich meistens beim Wunderkessel angesammelt. Auch dibt es ein paar Blogs und beim CK eine Gruppe. Aber ich passe meine Rezepte selbst an.
Viele Grüße Theresa

www.createdbytheresa.blogspot.com

Antworten

Zurück zu „Kochen, Backen und Rezepte“