IBC Regenwassertanks: Sinnvolle Verbindungen, Sommer-/Winterbetrieb etc.

DennisKa
Beiträge: 376
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 16:38
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Herten, Westf.
Kontaktdaten:

Re: IBC Regenwassertanks: Sinnvolle Verbindungen, Sommer-/Winterbetrieb etc.

#11

Beitrag von DennisKa » Fr 3. Apr 2020, 16:49

Bei unserem IBC ist leider der Ablaufhahn nicht mehr funktionsfähig. Wir bekommen ihn kaum mehr dicht (schon seit Monaten). Es tröpfelt ständig und man verliert einiges Wasser. Denke, dass ich den jetzigen nicht mehr retten kann, daher würde ich ihn vermutlich austauschen.

Rati, du hattest davon gesprochen, dass du das Teil immer offen lässt. Kannst du mir sagen, was du angebracht hast, damit das Wasser drin bleibt?
Gartenimruhrpott.de - unser Blog über unseren Garten und was darin so wächst.

Rati
Beiträge: 5549
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen

Re: IBC Regenwassertanks: Sinnvolle Verbindungen, Sommer-/Winterbetrieb etc.

#12

Beitrag von Rati » Di 7. Apr 2020, 19:09

Hi DennisKa,

Ich habe einen Adapter für Gardena angeschraubt und daran dann einen Gardenahahn (wenn der mal kaputt ist kann mensch ihn leicht wechseln).
Diese Aufsätze kannst du kaufen.

Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 8833
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: IBC Regenwassertanks: Sinnvolle Verbindungen, Sommer-/Winterbetrieb etc.

#13

Beitrag von emil17 » Di 7. Apr 2020, 19:57

Mit einem weiteren Adapter kann man dann direkt den Rechner verbinden:
https://traumshop.net/shop/spezial-adap ... a-auf-usb/
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

Rati
Beiträge: 5549
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen

Re: IBC Regenwassertanks: Sinnvolle Verbindungen, Sommer-/Winterbetrieb etc.

#14

Beitrag von Rati » Mi 8. Apr 2020, 09:49

oh ja, guter Laden, da kauf ich immer meinen Getriebesand im Vorratspack :orctop:

Ich mein eher sowas:
https://www.ebay.de/itm/Adapter-IBC-Ste ... 1758973993 :)

Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]

edaphon
Beiträge: 133
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 07:45
Wohnort: submeridionale xerotherme

Re: IBC Regenwassertanks: Sinnvolle Verbindungen, Sommer-/Winterbetrieb etc.

#15

Beitrag von edaphon » Mo 13. Apr 2020, 14:50

IBC ist nicht gleich IBC

Jedenfalls gibt es einen Adapter von Camlock auf 2"-Metrisches Gewinde. Der ist allerdings sauteuer, hab glaub ich EUR 30 dafür bezahlt.
Irgendwas von wegen Patent oder so

Die billigste Pfusch-Variante ist die Orignal Verschlusskappe (wenn man diese noch hat) anzubohren.

Allerdings ist das nicht gerade sinnvoll, sofort auf das allerkleinste zu reduzieren.
Das ist wie beim Bretter abschneiden, länger machen gehts dann nicht mehr :mrgreen:

Würde zumindest noch ein 1" T-Stück montieren um ein wenig Wahl zu haben falls man doch mehr benötigt.

Gut ich arbeite vielleicht in anderen Dimensionen, aber bei Wasser Zulauf versuche ich immer auf mind 1" zu bleiben, besser 1¼ damit die Pumpen sich nicht so plagen.
Bei den PE-Wasserleitungen ist dass dann "PE40"

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 8833
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: IBC Regenwassertanks: Sinnvolle Verbindungen, Sommer-/Winterbetrieb etc.

#16

Beitrag von emil17 » Di 14. Apr 2020, 08:14

IBC Adapter gibts viel preiswerter, G**gle hilft
Wenn man nicht fix verrohrt, sollte man gleich auf ein einziges System gehen und alles damit machen, dann passt auch alles zusammen und man braucht keinen Zoo von Adaptern, wo dann der passende doch nicht gleich zur Hand ist.
Ich bin ein Freund dieser Geka-Kupplungen, weil sie wenig verschmutzungsempfindlich sind, weil die Dichtungen nicht verlorengehen und es nur eine Sorte gibt, also nicht Innen- und Aussengewinde oder Stück und Gegenstück. Maximaler Durchmesser ohne Querschnittsverengung ist 1", da passt schon einiges durch.
Teuer bezahltes Lehrgeld: Es gibt billige Kopien aus einem Fernost-Dschungelland, die passen aber nicht richtig und klemmen oder gehen elend schwer ... das Original ist gut.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

Jens_OL
Beiträge: 4
Registriert: Fr 16. Okt 2020, 21:46

Re: IBC Regenwassertanks: Sinnvolle Verbindungen, Sommer-/Winterbetrieb etc.

#17

Beitrag von Jens_OL » Fr 16. Okt 2020, 22:12

Hi, ist das Thema noch aktuell? Hab mir letztes Jahr auch 3 IBC besorgt und viele Gedanken gemacht.

Ich hab zunächst auch alle 3 Fässer am Auslass verbunden mit Überlauf. Doch wie hier schon angemerkt wurde, kommt bei Starkregen, wie er im Sommer ja eher die Regel ist über ein 110 KG Rohr rein. Ich hab mir dann überlegt die Deckel über KG rohre zu verbinden und dann zunächst Fass 1 (Mitte) dann Fass 2 ( rechts) und schließlich Fass 3, welches überlaufen muss und mit Abfluss in Fertigteich und versumpfzone.

Das grüne Wasserfass ist mit einem Schlauch unten an den Wasserhahn des unteren Verbundes versehen und kann sich so bis zu einem gleichen Wasserspiegel füllen. alles Physik des Wassers :D.

Ein Platzregen kann jetzt also komplett aufgenommen werden. Aktuell verkleide ich die IBC da UV Strahlung Schaden anrichtet.. eine Ecke is tschon porös :(
Dateianhänge
121484844_3517442481650919_1914587157000655309_o.jpg
121484844_3517442481650919_1914587157000655309_o.jpg (61.39 KiB) 604 mal betrachtet
121473615_3517424678319366_91059775350685840_o.jpg
121473615_3517424678319366_91059775350685840_o.jpg (121.66 KiB) 604 mal betrachtet
121484844_3517442481650919_1914587157000655309_o.jpg
121484844_3517442481650919_1914587157000655309_o.jpg (61.39 KiB) 604 mal betrachtet

Jens_OL
Beiträge: 4
Registriert: Fr 16. Okt 2020, 21:46

Re: IBC Regenwassertanks: Sinnvolle Verbindungen, Sommer-/Winterbetrieb etc.

#18

Beitrag von Jens_OL » Fr 16. Okt 2020, 22:39

Bilder .
Dateianhänge
20200908_140328.jpg
20200908_140328.jpg (113.93 KiB) 604 mal betrachtet
20200831_060942.jpg
20200831_060942.jpg (76.57 KiB) 604 mal betrachtet
20200830_143821.jpg
20200830_143821.jpg (110.43 KiB) 604 mal betrachtet

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 8833
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: IBC Regenwassertanks: Sinnvolle Verbindungen, Sommer-/Winterbetrieb etc.

#19

Beitrag von emil17 » Sa 17. Okt 2020, 07:22

Sieht aufwendig und sorgfältig gemacht aus ...

Ich hätte wohl den KG-Zufluss (üblich für Regenrinnen sind DN 75 oder 90) nur in den mittleren IBC geführt und dort die Verbindung zu den beiden anderen nicht ganz unten herausgeführt. So kann sich dort Schlamm und Dreck sammeln, den man dann durch den Ablass rausspülen kann, und es muss nur ein IBC häufiger gereinigt werden.
Die Abzweige zu den beiden anderen erhalten nur je 1/3 der Zuflussmenge, da braucht es diesen 110er Querschnitt hoffentlich nie.
Die grauen Rohre sind wohl wasserdicht in die Tanks eingeführt? Sonst läuft das bei zuviel Zufluss oben raus und der Überlauf würde nicht wie angedacht funktionieren.
Nachteil dieser Methode ist, dass man die Tanks kaum reinigen kann. Wie soll da Laub und Schlamm raus? Ein Sieb im Abgang der Dachrinne setzt sich oft zu - gut ist meiner Erfahrung nach, die Dachrinne mit einem Drahtgeflecht abzudecken, vor allem wenn der Wind da gerne Blätter anhäuft. Für den Dreck ist es am einfachsten, wenn man jeden Tank separat entleeren kann, dann kann man mit scharfem Schlauchstrahl oben rein und den Schlamm unten durch den Ablass rausspülen.

Bei den Teichen: die orangen KG gehen an der Sonne kaputt. Geberit schwarz ist dauerhaft, mit den grauen Rohren habe ich nie gearbeitet. Ich nehme für da wo es sichtbar ist gerne Beton, weil sich das bemoost und unauffällig wird.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

Benutzeravatar
Brunnenwasser
Beiträge: 777
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single
Kontaktdaten:

Re: IBC Regenwassertanks: Sinnvolle Verbindungen, Sommer-/Winterbetrieb etc.

#20

Beitrag von Brunnenwasser » Sa 17. Okt 2020, 23:34

Ich habe nur einen Zulauf und in diesem noch zusätzlich einen 'Schmutzfänger' eingebaut.
Senkrechter Zulauf - T-Stück. Vom T-Stück einmal zum IBC. Unten am T-Stück ein Winkelstück - Wartungs- T-Stück mit Schraubdeckel nach unten - Blindstopfen.
Der Schmutzfänger sitzt praktisch etwas tiefer in der Zulaufleitung.

Im anderen IBC oben am Deckel dann den Überlauf.

In einem Deckel oben noch zusätzlich eine Bohrung 8 mm zur Entlüftung. Ansonsten füllen sich die Behälter nicht richtig und bei der Wasserentnahme gibt es einen lauten Knall :hhe: .

Deine installierten Rohre sind bis auf das, welches zum Teich verläuft- HT-Rohre :) .

Antworten

Zurück zu „Wasser, Regen und Abwasser“