Zuviel Kohl! Probleme mit der Fruchtfolge

Airuki
Beiträge: 30
Registriert: Fr 11. Okt 2019, 15:37
Wohnort: Oldenburg

Zuviel Kohl! Probleme mit der Fruchtfolge

#1

Beitrag von Airuki » Di 12. Nov 2019, 21:39

Ich hab ein Problem! Ich will zuviel Kohlgewächse! Brokkoli, Kohlrabi, Radieschen, Rettiche, Mairüben, Rukola und dann noch die ganzen Asiasalate. Ich weiß garnicht wohin damit in meiner Fruchtfolge. Wie soll ich die nur unterkriegen! Will ich zuviel? Ich merke jetzt nach der ersten Saison, dass wir die einfach am liebsten Essen. Wie soll ich denn da die Anbaupause hinbekommen? Die Kollegen nehmen ja auch ordentlich Platz ein. Wie macht ihr das?

Teetrinkerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 882
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59

Re: Zuviel Kohl! Probleme mit der Fruchtfolge

#2

Beitrag von Teetrinkerin » Di 12. Nov 2019, 23:15

Bei der Frage häng ich mich direkt mit dran, das geht mir nämlich auch schon lange im Kopf um. Dabei verzichte ich schon auf Weiß- und Rotkohl im Garten. Gerade im Bereich Wintergemüse sind die Kreuzblütler überproportional stark vertreten.

Vorgestern hab ich einen Chinakohl geerntet, bei dem ich mir nicht sicher bin, ob er einen Anflug von Kohlhernie hat. :ohoh: :ohoh:

Oelkanne
Beiträge: 2182
Registriert: Do 13. Aug 2015, 11:52

Re: Zuviel Kohl! Probleme mit der Fruchtfolge

#3

Beitrag von Oelkanne » Di 12. Nov 2019, 23:40

Da Hilft nur ein einschränken des Anbauumfangs oder ein Ausweiten der Gesammtgartenfläche....
Kohlgewächse nur einmal im Jahr auf die Fläche und dann mindestens 3 Jahre nicht mehr, besser 4.

Zeitweise sind wir in unserem Garten dazu übergegangen Wiese um zu brechen, ein Jahr Kohl darauf anzubauen und dann wieder Gras einzusäen.

Da die Wiese aber am Hang liegt (und deshalb kein Garten ist) und das Abschälen der Grasnarbe extrem
kraftraubend ist sind wir wieder davon abgekommen.

Ein deutlich größeres Problem als die Fläche stellen bei uns Erdflöhe da.

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 3929
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Zuviel Kohl! Probleme mit der Fruchtfolge

#4

Beitrag von Rohana » Di 12. Nov 2019, 23:43

Airuki hat geschrieben:
Di 12. Nov 2019, 21:39
Will ich zuviel?
Ja.
Entweder das, oder du hast zuwenig Hektar :engel:
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Airuki
Beiträge: 30
Registriert: Fr 11. Okt 2019, 15:37
Wohnort: Oldenburg

Re: Zuviel Kohl! Probleme mit der Fruchtfolge

#5

Beitrag von Airuki » Mi 13. Nov 2019, 18:53

Hektar??!! :haha: Vermutlich ist wirklich der Platz das Problem. Das ist wahrscheinlich alles total einfach wenn man auf einem Viertel des Landes ein Jahr die Gründüngung stehen lässt... Momentan ist das für mich nicht realistisch. Ich sehe schon, dass ich mich wohl etwas einschränken werde. Mist! insbesondere die Asiasalate sind echt ne nette Nachkultur, aber dann auf der Fläche keinen Kohl anbauen geht garnicht. Verzwickte Kiste!
Ich hab auch Angst vor der blöden Kohlhernie. Früher sei die auf meinem Land wohl schonmal aufgetreten. Zum Glück ist das viele Jahre her. Ich brauche einfach noch mehr Beete

Pitu
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1248
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 21:17

Re: Zuviel Kohl! Probleme mit der Fruchtfolge

#6

Beitrag von Pitu » Mi 13. Nov 2019, 19:11

Airuki, wieviel Fläche in qm hast Du denn insgesamt? Und wieviel Anteil davon hat der Kohl? Bzw. wieviel sollte er haben?

Mir ist das mit der Mischkultur zu kompliziert. Bei mir bekommt der Kohl immer 20 qm zugeteilt. Und da pflanze ich alle Kohlarten nebeneinander. Also auch den Asiasalat, Rettiche, Radieschen unter den Brokkoli z.B. Für mich ist der Vorteil, daß ich dann Insektennetze drüberspannen kann über alles kohlartige. Bei mir ist der Kohlweißling heftig im Garten und ja, Erdflöhe waren dieses Jahr auch bei mir eine große Plage.

Die Kohlfläche wandert dann im Folgejahr dahin, wo in den letzten 4 Jahren kein Kohl stand.

Airuki
Beiträge: 30
Registriert: Fr 11. Okt 2019, 15:37
Wohnort: Oldenburg

Re: Zuviel Kohl! Probleme mit der Fruchtfolge

#7

Beitrag von Airuki » Sa 16. Nov 2019, 16:42

Ich habe wohl so um die 80 m2 im Freiland nur fürs Gemüse. Es wird wohl auf eine Einschränkung hinauslaufen, die Geschichte mit den Asiasalaten wird wohl nix. Zum Glück gibt es viele andere leckere Sachen. Ich habe ja gerade meine erste Saison hinter mir, und erstmal ein paar Starkzehrer zusammengeplfanze die sich vertragen. Und zack, jetzt fällt mir wie Schuppen von den AUgen, dass das auf dauer garnicht so funktionieren kann. Finde die Permakulturidee mit dem wilden rumgepflanze eigentlich sehr nett, aber wahrscheinlich neigt man da im Zusammenhang mit der Kohlhernie etc eher zum romantisieren. Seufz.
Ich glaube nächstes Jahr werde ich den Kohl genau wie du, Pitu, zusammenpflanzen und ein Netz drüber packen.

Pitu
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1248
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 21:17

Re: Zuviel Kohl! Probleme mit der Fruchtfolge

#8

Beitrag von Pitu » Sa 16. Nov 2019, 17:19

Airuki, was willst Du denn noch - außer Kohl- im Garten haben?

Asia-Salate finde ich schon ganz nett. Die säe ich manchmal auch ohne Netze auf die Fläche, wo im nächsten Jahr Kohl hinsoll.
Wilde Rauke (Diplotaxis tenuifolia) mag ich lieber als normale Rauke. Die wächst bei mir 2 Jahre im Blumenbeet oder Kräuterbeet mit und sät sich dann 1 Meter daneben selbst aus. Die könnte man auch im Topf pflanzen. Oder Du nimmst extra Kübel her für Rettiche, Asia-Salate, Mairübchen, Radieschen ... ?

Winnie07
Beiträge: 687
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:24
Wohnort: Kematen

Re: Zuviel Kohl! Probleme mit der Fruchtfolge

#9

Beitrag von Winnie07 » So 17. Nov 2019, 09:57

:haha:

Wegen Beiträgen wie diesem fühle ich mich hier verstanden!

Ich habe jedes Jahr das gleiche Problem, nur in Richtung Tomaten/ Kartoffeln etc.
(falls jemand einwenden will, dass man Tomaten jedes Jahr am gleichen Platz anbauen kann, von dem halte ich nicht so viel)

Ich bin auch auf Töpfe ausgewichen. Das macht halt jedes Jahr Arbeit - Erde hin und her schaufeln...also genauer gesagt Kompost in die Töpfe verfrachten.
lg
Winnie07

Pitu
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1248
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 21:17

Re: Zuviel Kohl! Probleme mit der Fruchtfolge

#10

Beitrag von Pitu » So 17. Nov 2019, 12:29

Winnie, dann mach doch ein Thema auf wie "Hilfe! Zuviele Nachtschattengewächse".

Da wäre ich sofort dabei. Die Nachtschattengewächse sind bei mir nämlich auch das Kniffelige ... ;)

Antworten

Zurück zu „Kohlgewächse“