Ettringgitbeton als Ganzjahres-Wärmespeicher?

Sonne, Wind und Feuer

Ettringgitbeton als Ganzjahres-Wärmespeicher?

Beitragvon Manfred am Sa 25. Mai 2019, 18:29

In der Schweiz wird mit einem chemischen Wärmespeicher in Betonform experimentiert.
Nach dem Abbinden kann durch Zugabe von Wasser die gespeicherte Wärme wieder freigesetzt werden.
Der Prozess (Trocknen <-> mit Wasser reaktivieren) ist theoretisch beliebig oft wiederholbar.

https://www.youtube.com/watch?v=q4L7zeAa6xk
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 15091
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


Re: Ettringgitbeton als Ganzjahres-Wärmespeicher?

Beitragvon woidler am Sa 25. Mai 2019, 22:23

Der neueste Betrag, den ich bei einer großen Suchmaschine beim Stichwort Ettringitbeton gefunden habe, stammt aus dem Januar 2017. Das Verfahren war damals noch in
der Entwicklungsphase. Wahrscheinlich ist das Problem, wie man die Betonteile wieder trocken bringt.
Sollte man dranbleiben.
Benutzeravatar
woidler
Administrator
 
Beiträge: 371
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 00:03


Re: Ettringgitbeton als Ganzjahres-Wärmespeicher?

Beitragvon Renysol am So 26. Mai 2019, 13:34

Das hört sich an wie bei Zeolith. Wasser rein, Wärme wird abgegeben. Danach mit Sonnenenergie trocknen. Leider zu teuer das Zeug.
Niemandes Herr, niemandes Knecht.
Benutzeravatar
Renysol
 
Beiträge: 651
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 12:18



Zurück zu Regenerative Energien und Energiesparen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast