Suche Rezepte für slow-cooker

Re: Suche Rezepte für slow-cooker

Beitragvon hobbygaertnerin am Mo 13. Aug 2018, 11:21

Mit der Zeit wird man mutiger, am Anfang hab ich das Teil nur eingesteckt, wenn ich in der Nähe war.
Inzwischen lasse ich den Topf auch über Nacht dahinsimmern, schau wie ihr, dass nichts anliegen könnte, kein Kabel, kein Küchenzubehördingsbums schmoren könnte.
Ich habe in der Küche keine freie Fläche ohne Hängeschränke, ich schieb den Topf an die Kante der Arbeitsfläche, da kann er dahinsimmern und oben ist dann kein Hängeschrank.
Benutzeravatar
hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 4745
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48


Re: Suche Rezepte für slow-cooker

Beitragvon hobbygaertnerin am Do 20. Dez 2018, 07:17

Ich hab auf einem Flohmakrt ein Kochbuch von Werner Wirt über Sanftgaren erstanden und probiere das mal mit und mal ohne Slow Cooker aus.
Fleisch zuest noch marinieren und reifen lassen, hab ich so noch nie woanders gelesen, aber das Ergebnis ist nicht zu verachten. Der Braten wirt wirklich sehr zart und schmeckt sehr gut.
Wer hat von Werner Wirth schon mal was gehört?
Benutzeravatar
hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 4745
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48


Re: Suche Rezepte für slow-cooker

Beitragvon Taraxacum am Do 3. Jan 2019, 14:25

Hat schon jemand mal versucht, eine alte Ente oder besser Erpel im Crocky weich oder auch nur genießbar zu bekommen? Bei uns ist mit dem ganzen Wassergeflügel immer noch ein alter Sachsenerpel mitgelaufen (mind. 10 Jahre hat er auf alle Fälle auf dem Buckel, da die Kids noch nicht in der Schule waren, als wir das Zuchtpaar Sachsenenten im dicksten Schneesturm von einer Ausstellung mitgenommen hatten). In diesem Jahr ist er mit allen anderen Enten und Gänsen mit in den TK gewandert, da er nicht allein bleiben sollte. Seine Frau ist schon vor 3 Jahren gestorben und er hatte sich die letzten Jahre immer gut um die Küken gekümmert. Da liefen aber immer noch andere Enten oder Gänse mit übers Jahr.
Der Schlachtkörper ist recht klein und auch ziemlich mager im Vergleich zu den anderen. Meine Frage nun: krieg ich den Kerl noch weich und genießbar, im Notfall auch 24h auf Low oder soll ich viel Gemüse dazugeben und mir eine schöne kräftige Entensuppe kochen. Die ist ja auch nicht zu verachten. Meine Männer stehen aber mehr auf Fleisch, von Suppe müsse man so oft pullern... :hmm:
Benutzeravatar
Taraxacum
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 539
Registriert: So 31. Dez 2017, 20:33
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Suche Rezepte für slow-cooker

Beitragvon Zacharias am Do 3. Jan 2019, 16:43

Taraxacum hat geschrieben:... von Suppe müsse man so oft pullern... :hmm:

Könnte von mir stammen :)
Ich würde so ein altes Tier eher zu Suppe verarbeiten, mein Versuch eine alte Henne im Crocky zu machen ist mal daneben gegangen. Musst du halt die Suppe löffeln und die Männer kriegen das Fleisch.
Grüße,
Birgit
Benutzeravatar
Zacharias
 
Beiträge: 3184
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum


Re: Suche Rezepte für slow-cooker

Beitragvon hobbygaertnerin am Fr 4. Jan 2019, 08:32

Ob ein mindestens 10 Jahre alter Erpel noch als Braten ein Genuss wird, keine Ahnung, beim Rindfleisch sind die Franzosen Meister, auch aus älteren Kühe sehr gutes Essen zu machen.
Meine Schwiegermutter hat etwas ältere Hähne gekocht und dann in Teile geschnitten, paniert und im heissem Butterschmalz rausgebacken, so machte man früher Backhendl. Die schmeckten sehr gut.
Ich glaub, ich würde den Erpel zuerst ganz langsam im Slow Cooker simmern lassen und dann entscheiden. So hast du schon mal eine tolle Suppe.
Vielleicht ein Viertel davon dann versuchsweise die Haut mit Honigmarinade einstreichen und kurz übergrillen, dass die Haut schön kross und knusprig würde. Oder das Fleisch erkalten lassen, kleinschneiden und so eine Art Entenragout machen. In der Sosse das Fleisch nur noch mitziehen lassen.
Selbst wenn deine Männer nicht auf Suppe stehen, als Fond wäre sie ja auch noch zu gebrauchen. Hat bei uns aber auch eine ganze Weile gedauert, bis mein Mann vom Suppenkaspar zum bekennenden Suppenfan mutiert ist.
Benutzeravatar
hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 4745
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48


Re: Suche Rezepte für slow-cooker

Beitragvon Taraxacum am Fr 4. Jan 2019, 10:20

Ne, meine Männer essen schon ganz gerne Suppe, (wenn die Fleischeinlage mind. 50 % beträgt :duckundweg: ). Vor allem im Winter, wenn man etwas verfroren reinkommt, wärmt eine Schüssel Suppe gut durch. Hab den Erpel übrigens heute Morgen mit viel Gemüse auf Low angesetzt, noch tiefgefroren, nur gewürzt und mit wenig Wasser. Mal sehen, wie es morgen Mittag ausschaut. Auf alle Fälle kann ich heute Abend eine Nudelsuppe anbieten. Ragout klingt übrigens lecker. Ich denke mal, das wird es morgen geben. Ich mag den Slow Cooker gar nicht mehr missen. Einfach am Abend oder frühen Morgen die Zutaten rein und irgendwann Stunden später zum Essen rufen. Dutch Oven geht genauso gut. Hab am Wochenende und im Sommer generell wenig Zeit und Lust um tagsüber stundenlang in der Küche zu stehen. Jetzt unter der Woche, wenn es zeitig dunkel ist, mach ich gerne die Sachen, die doch längere Vorbereitungszeiten haben und wo man beim Kochen dabeistehen sollte.
Benutzeravatar
Taraxacum
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 539
Registriert: So 31. Dez 2017, 20:33
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Suche Rezepte für slow-cooker

Beitragvon hobbygaertnerin am Di 8. Jan 2019, 07:02

Ja, ohne Slow Cooker würde mir echt was fehlen. Vor allem im Winter ist der Topf eigentlich ständig im Einsatz, frau braucht wenig auf das Kochen schauen, kocht in aller Ruhe und schmeckt irgendwie intensiver.
Früher hab ich Rotkohl und Sauerkraut immer im Schnellkochtopf gemacht, heute simmern diese Kohlgemüse im Slow Cooker und schmecken um längen besser.
Benutzeravatar
hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 4745
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48


Re: Suche Rezepte für slow-cooker

Beitragvon Sonne am Fr 3. Mai 2019, 09:50

Ich habe neulich Schnitzel im Slowcooker gemacht.

Ich habe mit Schnitzel bisher nie,nie,nie Glück. Und ich weiß auch nicht warum. Is' einfach so.

Sind immer zäh wie eine alte Schuhsohle.

Jetzt habe ich sie angebraten und 8 Stunden in den Slowcooker gesteckt. Zusammen mit Paprika und Zucchini, Zwiebeln.
(Das Gemüse brate ich auch immer kurz mit an.)

Und siehe da, sie waren zart.

Nächstes mal lass' ich sie noch 2 Stunden länger drin und dann passt die Sache.

Natürlich habe ich in den großen Topf nicht nur 3 Schnitzel gesteckt, sondern 7. Hätten auch 15 rein gepasst.
Hälfte ist eingefroren. Hoffe die bleiben auch genießbar. :)
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 1516
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


Re: Suche Rezepte für slow-cooker

Beitragvon Zacharias am Fr 3. Mai 2019, 15:30

Kann ich mir nicht so recht vorstellen, wird da die Panade nicht weich?
Grüße,
Birgit
Benutzeravatar
Zacharias
 
Beiträge: 3184
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum


Re: Suche Rezepte für slow-cooker

Beitragvon Sonne am Fr 3. Mai 2019, 16:02

Schnitzel natur... :)

Mit Panade geht das sicher nicht.
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 1516
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


VorherigeNächste

Zurück zu Kochen, Backen und Rezepte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste