Vitamin D

Gesunde Ernährung, Bewegung, Hygiene etc.

Re: Vitamin D

Beitragvon Hildegard am Mi 30. Jan 2019, 18:53

zu Heilzwecken wird nur Ceylonzimt..hat mehrere dünne Innenrinden im Röllchen... verwendet. Cassiazimt oder Gewürzrinde..das ist eine dicke Stange... die Bäume werden in großen Plantagen in China (Cinnamomum cassia)Indonesien (Cinnamomum burmannii) und Vietnam (Cinnamomum loureiroi) angebaut, hat einen hohen Cumaringehalt .
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)
Benutzeravatar
Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 1604
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich


Re: Vitamin D

Beitragvon Zacharias am Mi 30. Jan 2019, 19:17

@ Regina,
Ja, darum geht es. Im aromatisierten Lebertran wird Cassiazimt verwendet.
Grüße,
Birgit
Benutzeravatar
Zacharias
 
Beiträge: 3175
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum


Re: Vitamin D

Beitragvon hobbygaertnerin am Mi 30. Jan 2019, 21:39

Ich kann mir vorstellen, dass Lebertran besser verwertet werden kann wie vielleicht Vitamin D alleine- soll man ja auch mit Vitamin K, Magnesium in Kombination verwenden.
Hab unseren Kindern schon diese Vigantoltabletten gegeben, war für mich als Kind einfach furchtbar, dass ich dieses eklige grauslige Lebertran schlucken musste, weil ich angeblich rachitisch war.
Ich nehm jetzt einfach mal dieses zimtige Lebertran und merke - dass ich den Winter besser verkrafte- ist als ob der Lichtschalter in der Seele mehr Licht liefern würde- wirkt auf alle Fälle besser als Vitamin D.
Ob ich mir wegen dem Zimt Gedanken mache- jetzt mal eher nicht, das bisschen Zimt, was ich ansonsten verwende, da denke ich noch nicht an Zuviel.
Benutzeravatar
hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 4726
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48


Re: Vitamin D

Beitragvon hobbygaertnerin am Mo 11. Feb 2019, 08:30

Was mir nach einer Weile Lebertran einnehmen auffällt,
Haare und Fingernägel verändern sich zum Positiven, ebenso die Haut.
Schön, das man Schönheit auch Essen kann.
Benutzeravatar
hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 4726
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48


Re: Vitamin D

Beitragvon Zacharias am Fr 12. Apr 2019, 23:34

Ich hatte heute noch ein neues positives Erlebnis durch Lebertran. Auf der Seite, durch die ich auf Lebertran gekommen bin, stand, dass Lebertran Karies heilen kann. Das konnte ich nicht so ganz glauben, ist bei mir aber nun tatsächlich passiert. Ende letzten Jahres war ich beim Zahnarzt, der meinte, ich hätte an einem Backenzahn Karies. Mit dem Vereinbaren eines neuen Termins habe ich etwas rumgeschlampt, aber heute war ich endlich da. Nur der Karies nicht mehr :) . Ich glaub, das war das erste Mal in meinem Leben, dass ich den Stuhl ohne Behandlung verlassen habe.
Grüße,
Birgit
Benutzeravatar
Zacharias
 
Beiträge: 3175
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum


Re: Vitamin D

Beitragvon moorhexe am Do 18. Apr 2019, 13:06

das ist ja klasse.
sonnige grüße von barbara
______________________
jeder winter wird zum frühling
http://www.regenwald.org
Benutzeravatar
moorhexe
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 19:36


Re: Vitamin D

Beitragvon RichardBurgenlandler am Fr 26. Apr 2019, 14:36

Was sagt man denn dazu ?

Forscher enthüllen Vitamin-D-Rechenfehler
Der tatsächliche Vitamin-D-Tagesbedarf liegt bei 7.000 IE


Bis jetzt durch "Forschung" ermittelt ? oder doch Kaffeesud lesen ?

Das IOM (Institute of Medicine – beratende Wissenschaftler der US-Regierung) empfiehlt eine Tagesdosis von 600 IE (15 µg) Vitamin D bis zum Alter von 70 Jahren. Für ältere Menschen werden 800 IE (20 µg) pro Tag empfohlen.


https://www.zentrum-der-gesundheit.de/t ... -d-ia.html
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.
Oscar Wilde
Benutzeravatar
RichardBurgenlandler
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 3341
Registriert: Di 3. Dez 2013, 16:23


Re: Vitamin D

Beitragvon Sonne am Fr 26. Apr 2019, 14:47

Danke Richard für diese Info.

Das Problem gab's doch bei Spinat auch schon mal.

Immer diese Kommafehler... :haha:

Also ich kenn's auch mit 800 Einheiten. Nehme aber grad jeden Tag 5000. Plus Magnesium und Vitamin K2 200mcg.
Letzteres soll sehr wichtig sein, wenn man eine hohe Dosis nimmt.

Mein ermittelter Vitamin D-Wert lag bei 6,8...also weit, weit jenseits von allem Guten.

Aber wer weiß, vielleicht ist das ja auch ein Rechenfehler...denn immerhin...ich lebe noch. :hmm:
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 1421
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


Re: Vitamin D

Beitragvon RichardBurgenlandler am Fr 26. Apr 2019, 17:06

Sonne hat geschrieben:Danke Richard für diese Info.

Es könnte aber auch ganz anders sein....Fazit selber denken, recherchieren, Meinung bilden, in Eigenverantwortung handeln.

Nicht alles ,was die Wissenschaft hervorbringt ist Schrott, aber auch nicht alles was die Wissenschaft hervorbringt ist wissenschaftlich!
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.
Oscar Wilde
Benutzeravatar
RichardBurgenlandler
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 3341
Registriert: Di 3. Dez 2013, 16:23


Re: Vitamin D

Beitragvon Sonne am Fr 26. Apr 2019, 19:54

Ja...ich habe diese Info jetzt auch nicht gleich als meine Meinung übernommen.

Ehr so, dass ich jetzt halt mal aufpasse, wenn ich wieder mal was davon lese. Oder bei Gelegenheit mal nachforsche.

Das mit dem Vitamin D ist eh' lustig...da gibt es anscheinend ein heftiges Pro und Contra...ja fast schon ein Glaubenskrieg.

Ich habe mich testen lassen und momentan schaut es beinahe so aus, als ob es eine der wirklich sehr guten Entscheidungen meines Lebens war.
Kam ja jahrelang nur auf dem Zahnfleisch daher. Jetzt, nach ein paar Wochen der Einnahme, sehe ich eine deutliche Verbesserung.
Und hoffe, da geht noch etwas mehr.

Mein Mann - wirklich sehr viel - berufsmäßig und durch Gartenarbeit - draußen, hatte auch einen sehr niedrigen Wert...so 17,5 vielleicht. Auch meine Schwägerin hat mir erzählt, dass sie und auch ihr Sohn...nicht sehr hoch waren. Daraufhin baten wir unseren Sohn, der den ganzen Tag - wie auch sein Cousin - in der Firma hockt, sich ebenfalls testen zu lassen.

Wer ihm das dann heftigst ausreden wollte war ausgerechnet die Arzthelferin vom Hausarzt. Ehrlich - so was fass ich nicht. :platt:

Sein Wert lag dann bei 18...normal ist ein Mindestwert von 30. Aber auch da scheiden sich die Geister. :hmm:
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 1421
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


VorherigeNächste

Zurück zu Gesunderhaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste