Engerling-Invasion

Benutzeravatar
Tanja
Beiträge: 4037
Registriert: Di 3. Aug 2010, 01:32
Familienstand: Single
Wohnort: Frankenwald

Re: Engerling-Invasion

#21

Beitrag von Tanja » Sa 9. Nov 2013, 16:28

@stoeri

bitte benutze doch mal die Suchfunktion und hänge Deine Beiträge an bereits vorhandene Threads zum jeweiligen Thema an.
Tanja

:blah:

ina maka
Beiträge: 10258
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Familienstand: verheiratet

Re: Engerling-Invasion

#22

Beitrag von ina maka » Sa 9. Nov 2013, 19:39

@Carnica: interessant, wo du etwas über Engerlinge gefunden hast! auf einer Baumpflegeseite hätt ich nicht gedacht... :wink_1:
Die Larven des Rosenkäfers ernähren sich ausschließlich von toter Substanz, lebende Pflanzen haben also nichts von ihnen zu befürchten. Im Kompost fördern die kleinen weißen Maden im Zusammenspiel mit Pilzen und Bakterien die Rotte und sorgen für die Bildung von wertvollem Humus. Durch den Verdauungsvorgang bildet sich Dauerhumus, der seine Nährstoffe langsam und angepasst an die mit ihm gedüngte Pflanze abgibt.

Auch die Larven des Nashornkäfers sind gute Engerlinge, die abgestorbenes Holz bevorzugen.
Diese "Kompost-Engerlinge" scheinen also nicht schädlich zu sein
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest – steige ab!

Benutzeravatar
Walli
Beiträge: 581
Registriert: Di 22. Feb 2011, 14:03
Wohnort: Raum Heidelberg

Re: Engerling-Invasion

#23

Beitrag von Walli » Sa 5. Jan 2019, 13:39

hunsbuckler hat geschrieben:Wären Maikäfer-Larven auch für Menschen eßbar?
Wie zubereiten?
Wie schmecken sie?

Als es sie noch in Massen gab, sollen sie durch Wurzelfraß ganze Wälder zum absterben gebracht haben.
Also darf ihre neuerliche Vermehrung durchaus mit Argwohn beobachtet werden...?
Das hatte ich auch schon anüberlegt ob die wohl schmecken,ich habe letztes jahr sehr viele gehabt.
Aber die sind so flüssig innen drin,ich glaube nicht das die lecker wären,
wenn die wie Garnelen wären dann könnte ich es noch überlegen die mal zu grillen,
aber so dann doch nicht.
Ich hatte auch viele in kartoffeln die sie durchlöchert haben und im Kompost auch
und nützlich sind die Käfer auch nicht egal ob Rosenkäfer oder Maikäfer,die fressen alle die Blüten von den Obstbäumen,
da erwische ich sie immer

Pitu
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1120
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 21:17

Re: Engerling-Invasion

#24

Beitrag von Pitu » Sa 5. Jan 2019, 14:41

Wenn Du Maikäfersuppe suchst, findest Du ein paar Rezepte für die Käfer.

Ich habe zwar auch massenhaft Engerlinge von Mai- und Junikäfer im Garten, aber der Schaden ist bisher relativ gering. In den Kartoffeln hatte ich sie auch noch nicht.

Über Rosenkäfer freue ich mich immer, weil ich sie wunderschön finde! So großen Schaden verursachen die nicht. Und abgesehen davon stehen die in Deutschland unter Naturschutz!

Fred
Beiträge: 832
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 02:04

Re: Engerling-Invasion

#25

Beitrag von Fred » Mo 7. Jan 2019, 09:51


Benutzeravatar
ohne_Furcht_und_Adel
Beiträge: 481
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 00:12
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Kerken

Re: Engerling-Invasion

#26

Beitrag von ohne_Furcht_und_Adel » Fr 1. Mär 2019, 20:34

Bei mir sind im Moment eher Raupen im Boden zu finden. Aber die schmecken den Hühnern genauso gut wie die Engerlinge!
Dateianhänge
Raupe.jpg
Raupe.jpg (134.14 KiB) 585 mal betrachtet

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 1972
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Engerling-Invasion

#27

Beitrag von Maeusezaehnchen » Do 4. Apr 2019, 22:52

Ich hole den Trade jetzt ganz einfach wieder mal aus der Versenkung.
Jeder erzählt dass es kaum noch Maikäfer gibt und die Engerlinge fast immer Rosenkäfer sind.
Seit Jahren hole ich im Frühling aus allen Teilen des Garten dicke fette weiße Engerling raus und verwöhne damit die Wachteln.

Da ich aber noch immer nicht weiß was es wirklich für Engerlinge sind hab ich mir gedacht ich frag euch mal.
IMG_20190403_122027.jpg
IMG_20190403_122027.jpg (160.59 KiB) 477 mal betrachtet
IMG_20190403_121222.jpg
IMG_20190403_121222.jpg (222.69 KiB) 477 mal betrachtet

SunOdyssey
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 369
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 09:56
Familienstand: zu kompliziert
Wohnort: Sand und Acker

Re: Engerling-Invasion

#28

Beitrag von SunOdyssey » Fr 5. Apr 2019, 09:41

Die habe ich auch reichlich im Kompost und meine, dass das Rosenkäferlarven sind.
Ich sage, was ich meine und ich meine, was ich sage

Und ich sage.....blöde Autokorrektur

althea
Beiträge: 154
Registriert: Do 14. Mai 2015, 10:20

Re: Engerling-Invasion

#29

Beitrag von althea » Do 4. Jul 2019, 16:45

Grüß euch,

letztes Jahr gab es bei uns (Oberösterreich, südlich der Donau) große Schäden in den Wiesen und auf Rasenflächen durch Engerlingfraß.

Heuer fliegen allabendlich enorme Mengen an Junikäfern herum; ich schätze das waren genau die Brüder die sich letztes Jahr an den Graswurzeln gütlich taten.

Wenn es ein Jahr mit vielen war, habe ich meine Hühner auch immer Engerlingen beglückt - allerdings waren dann die Eier fast nicht runterzukriegen, die bekamen davon einen ganz speziellen Geschmack! Also Achtung!

LG
althea

Antworten

Zurück zu „Bodenpflege, Humus, Kompost, Düngung“