Schopftintling Mykorrhizapilz ?

(Sammeln, Bestimmen, Anbau etc.)
Antworten
Wildling

Schopftintling Mykorrhizapilz ?

Beitrag von Wildling » Fr 28. Dez 2018, 16:04

Moin,
Ich möchte eine kränkliche Kastanie fällen,allerdings wachsen in dem Bereich immer die Schopftintlinge.
Weiss jemand ob Schopftintlinge Mykorrhizapilze sind und ob sie Ihre Symbiose mit Kastanien eingehen,oder bleiben mir die Pilze erhalten,wenn ich den Baum umlege?
Im Zweifel nehme ich sonst lieber nur die Baumkrone weg...
Vg

centauri

Re: Schopftintling Mykorrhizapilz ?

Beitrag von centauri » Fr 28. Dez 2018, 16:19

Ich könnte mir vorstellen das sie nicht in einer Symbiose mit der Kastanie leben. Schopftintlinge wachsen ja auch dort wo keine Bäume sind. Kann aber trotzdem sein das du damit soviel veränderst das sie nicht mehr kommen.

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 5914
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Schopftintling Mykorrhizapilz ?

Beitrag von 65375 » Fr 28. Dez 2018, 17:47

Ich kenne nur Kastanien ohne Schopftintlinge und habe Schopftintlinge schon in den Weinbergen ohne Baum weit und breit gefunden.
Aber das Klima unter deinem Baum wird sich ändern, auch wenn Du "nur" die Krone runternimmst.

Fred
Beiträge: 832
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 02:04

Re: Schopftintling Mykorrhizapilz ?

Beitrag von Fred » Fr 28. Dez 2018, 20:51


Wildling

Re: Schopftintling Mykorrhizapilz ?

Beitrag von Wildling » So 30. Dez 2018, 16:05

Vielen Dank und Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaachtung Baum fällt....

Antworten

Zurück zu „Pilze“