Käsen im Winter

Zottelgeiss
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1633
Registriert: Mi 25. Jan 2012, 22:45
Kontaktdaten:

Re: Käsen im Winter

#31

Beitrag von Zottelgeiss » So 18. Feb 2018, 22:27

Nee, keine Zeit :aeh:
Meine Gartenlaube ist abgebrannt. Jetzt versperrt mir nichts mehr die Sicht zum Mond!

holzgaser
Beiträge: 408
Registriert: So 26. Jun 2011, 20:20
Kontaktdaten:

Re: Käsen im Winter

#32

Beitrag von holzgaser » Mo 19. Feb 2018, 23:26

@Tika

den lass ich ca.6 bis 8 Wochen reifen. Die Luftfeuchtigkeit hab ich nicht gemessen. Der Käse lagert im Keller bei ca.12° und wenn er Risse bekommt wird mit einer Salatschüssel abgedeckt. Das Wichtigste ist den Käse regelmäßig zu schmieren.
Holzkohle - warum die wertvollste Kohle nicht das Geld ist!

Manuela
Beiträge: 187
Registriert: So 11. Feb 2018, 17:31

Re: Käsen im Winter

#33

Beitrag von Manuela » Di 20. Feb 2018, 19:06

Tika hat geschrieben:Na, hats jemand von Euch probiert mit dem Käsen im Winter?
Ja ich :) hab im November angefangen......so jeden 2. Tag 20-25l Milch :) Der Weichkäse/ Camembert wird super, der Schnittkäse reift noch..... . Ich mach auch Butter, Quark, Joghurt, Kochkäse.......es ist schon der Hammer, was man aus Milch alles machen kann :lol:
Ist käsen im Winter anders als im Sommer? Ich könnts mir im Sommer gar nicht vorstellen, da käm ich gar nicht dazu.............und die ganze Milch kühl halten......
Ich zapf mir zwar im Sommer auch mal Milch ab, das ist dann aber Frühstück auf der Weide :haha:

Benutzeravatar
Zimt&Zucker
Beiträge: 203
Registriert: Di 10. Nov 2015, 23:51
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Emden

Re: Käsen im Winter

#34

Beitrag von Zimt&Zucker » Di 27. Feb 2018, 23:55

Ich warte immer noch auf mein Lab :ohoh:

hätte schon am 12.Feb geliefert werden sollen. Ich glaube morgen noch, dann stornier ich die Bestellung :aeug:
* aus Optimierungsgründen höre ich auch auf ZiZu :)

Manuela
Beiträge: 187
Registriert: So 11. Feb 2018, 17:31

Re: Käsen im Winter

#35

Beitrag von Manuela » Fr 9. Mär 2018, 22:03

Leider ist der letzte Camambert bitter geworden.....an was kann das denn liegen? Luftfeuchtigkeit zu hoch? Hatte, wie immer den Deckel auf dem Behälter nur aufliegen. Es waren aber sehr viele Wassertropfen an Deckel und Wänden.......Hölzchen oä. dazwischenlegen? Käse lag auf einem Ablaufgitter und das Wasser am Boden hab ich immer abgeschüttet.....Schimmelbildung am Käserand war super, oben und unten eher weniger......
2,5 kg vom Schnittkäse wandern am Sonntag zum Metzger, der holt 2 Schweine. Dann gibts Käseknacker :)

Olaf
Beiträge: 13555
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Käsen im Winter

#36

Beitrag von Olaf » Fr 9. Mär 2018, 22:32

ALso ich bin ja raus aus dem Rennen, ohne eigene Milch fehlt mir der Antrieb zum Käsen. Aber ich dachte, da war doch was und hab mein Käsebuch geholt, Käsefehler aufgeschlagen. Bitterer Käse: "Die Milch wurde bei der Verarbeitung durch Coliforme Keime.......stark beeinträchtigt." Bin zu faul alles abzutippen, zusammengefasst: Mangelnde Hygiene, auch beim Melken, zu kurze Vorsäurung, schlechter Säurestarter, zu niedrige Temp. können die Ursache sein, dass die Kolis sich schneller entwickeln als die Säurebakterien.
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

Manuela
Beiträge: 187
Registriert: So 11. Feb 2018, 17:31

Re: Käsen im Winter

#37

Beitrag von Manuela » Fr 9. Mär 2018, 23:14

Danke, Olaf :)
Aber Kolis? Gäbe das nicht Durchfall?

Olaf
Beiträge: 13555
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Käsen im Winter

#38

Beitrag von Olaf » Fr 9. Mär 2018, 23:16

Die Dosis macht das Gift......
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

Manuela
Beiträge: 187
Registriert: So 11. Feb 2018, 17:31

Re: Käsen im Winter

#39

Beitrag von Manuela » Fr 9. Mär 2018, 23:22

;)

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 3886
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Käsen im Winter

#40

Beitrag von Rohana » Sa 10. Mär 2018, 00:44

Steril melken geht so oder so nicht, Keime sind immer da. Der Vorteil am regulären Melken ist z.B. dass unsere Milch in der Molkerei immer auf Keimgehalt, pH etc blabla untersucht wird und wir so im Bilde sind. Man kann aber auch Einzelproben einschicken.
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Antworten

Zurück zu „Konservieren und Vorratshaltung“