Garten-Wildnis-Experimente

Diese Rubrik ist für Blogging-Threads gedacht, in denen Ihr über den Fortgang Eurer Selbstversorger-Projekte berichten könnt.
Bitte beachten: Kopien forenexterner Blogs sowie Linksetzen zur SEO derselben sind hier nicht erwünscht!
Benutzer 72 gelöscht

Garten-Wildnis-Experimente

#1

Beitrag von Benutzer 72 gelöscht » Fr 27. Mai 2011, 19:10

hallo!

Weil der thread-Titel "mein Chaos-Garten" ja schon vergeben ist ... :holy:

Ich wollte hier meinen Wirsing herzeigen, den, der von einer einzigen blühenden Kohlpflanze stammt.
bin gespannt, wir groß und rund der noch wird - (roh) schmeckt er mir superlecker, also hat er schon alleine deswegen mal ein Bleiberecht in meinem Garten....

Radieschen (die von selber aufgegangen sind) schmecken auch recht lecker - aber sie schießen schon! Kann aber auch sein, weil es heuer so extrem trocken ist, denke ich... und bin gespannt, ob sie vielleicht größere Früchte haben (so in Richtung Rattenschwanzrettich??)

Erdbeeren - mmmh!! heuer sind viele dran! Und die echten Walderdbeeren werden auch von den Schnecken verschont.

Die Zuckerrüben haben Fruchtansatz - haben den Winter ganz ohne Schutz überstanden und dann geblüht.
Leider weiß ich nicht, ob sie sich kreuzen bzw. ob sie "aufmendeln" :im:
eßbare Wurzeln werden die Nachkommen aber auf jeden Fall haben?

Die ersten zwei Fotos zeigen den von mir ausgesähten Schwarzkümmel - zuerst das ganze Stück, dann von der Nähe den Teil, wo ich dann doch Unkraut gejätet habe.
Den anderen Teil lass ich mal vorläufig so und werde beobachten, ob da ein großer Unterschied ist zwischen "befreit" und nicht befreit
Oder ob ich nach ein paar Wochen doch werde eingreifen "müssen" :mrgreen:

Oh mei! Soo trocken war die Erde bei uns echt noch nie - zumindest nicht, seit ich unser Grundstück persönlich kenne :ohoh:

liebe Grüße!
Dateianhänge
002.JPG
002.JPG (110.54 KiB) 5027 mal betrachtet

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10415
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Garten-Wildnis-Experimente

#2

Beitrag von kraut_ruebe » Fr 27. Mai 2011, 19:34

bist du sicher, dass du schwarzkümmel-samen ausgesät hast?

schwarzkümmel ist ein wenig zickig, bevorzugt humosen und durchlässigen boden und man kriegt ihn in unseren breiten kaum dazu, in solchen büscheln zu wachsen, eigentlich muss man ihn recht verhätscheln damit da was kommt.

auch ist er ein bisschen teuer dafür, ihn einfach so in die wildnis zu kippen :hmm:

schwarzkümmel

im vergleich zu

jungfer im grünen
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Benutzeravatar
Saurier61
Beiträge: 1014
Registriert: Mo 27. Sep 2010, 16:04
Familienstand: zu kompliziert
Wohnort: Neuenkirchen NRW

Re: Garten-Wildnis-Experimente

#3

Beitrag von Saurier61 » Sa 28. Mai 2011, 00:31

Hallöle kraut_ruebe,

so teuer ist Kümmel gar nicht...
Nigella sativa - Schwarzkümmel 100g 4.80€
500g 8,50€
1000g 14,00€
Tausendkornmenge in Gramm: 2,10

:grinblum:

Lieben Gruß von
Helga
Diplomatie ist... Jemanden so zur Hölle zu schicken, dass er sich auf die Reise freut.....

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10415
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Garten-Wildnis-Experimente

#4

Beitrag von kraut_ruebe » Sa 28. Mai 2011, 00:55

hi saurier61,

4,80 > 0,69

und 4,80 = 6,96 x Nigella damascena

:pfeif:
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Benutzeravatar
Saurier61
Beiträge: 1014
Registriert: Mo 27. Sep 2010, 16:04
Familienstand: zu kompliziert
Wohnort: Neuenkirchen NRW

Re: Garten-Wildnis-Experimente

#5

Beitrag von Saurier61 » Sa 28. Mai 2011, 01:08

kraut_ruebe hat geschrieben:hi saurier61,

4,80 > 0,69

und 4,80 = 6,96 x Nigella damascena

:pfeif:
Nigella damascena = 0€ wächst in Massen in meinem Garten :grinblum:
Diplomatie ist... Jemanden so zur Hölle zu schicken, dass er sich auf die Reise freut.....

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10415
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Garten-Wildnis-Experimente

#6

Beitrag von kraut_ruebe » Sa 28. Mai 2011, 01:26

...ist aber deswegen nicht wertlos ;)
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Benutzer 72 gelöscht

Re: Garten-Wildnis-Experimente

#7

Beitrag von Benutzer 72 gelöscht » Sa 28. Mai 2011, 10:45

hallo1

Ooops - dass da gleich eine Preisdiskussion entsteht, hätt ich nicht erwartet!
- eher einen Aufschrei von Bernhard, weil ich die Pflänzchen samt Wurzel herausgezogen hab.
Ich gelobe Besserung, aber ich wollte halt, dass man die ausgesähten Pflänzchen gut erkennt .... :engel:

Ob das wirklich Schwarzkümmel ist?
Tja, öh - ich habs das erste Mal angesäht - wär aber schon ein starkes Stück, wenn die da einfach falsche Etiketten verwenden!
Man kann sicher auch einfach ein Gewürzsackerl aus dem Bioladen nehmen - oder?
Bei Koriander haben wir das so gemacht und seitdem kostet es uns auch 0 Euro :pft:

Kann man die Samen von der Jungfer im Grünen jetzt tatsächlich auch als Gewürz verwenden??
Ich bilde mir ein, dass ich da irgendwo was über Alkaloide gelesen habe - wäre aber sicher praktisch! (Obwohl ich keine Jungfer im Grünen hab)

hier, das kostete mich auch 0 Euro und schmeckt leeecker!!
Heuer ist echt viel dran, die meisten sind aber noch grün - hier die ersten Roten:

liebe Grüße!
Dateianhänge
008.JPG
008.JPG (118.13 KiB) 4930 mal betrachtet

Benutzeravatar
Saurier61
Beiträge: 1014
Registriert: Mo 27. Sep 2010, 16:04
Familienstand: zu kompliziert
Wohnort: Neuenkirchen NRW

Re: Garten-Wildnis-Experimente

#8

Beitrag von Saurier61 » Sa 28. Mai 2011, 14:57

Hallöle ina maka,

na ja wenn da geschrieben wird das sei teuer...

Jungfer im Grünen... den Samen haben wir schon als Kiddys gekaut... damals fand ich den süß nach längerem Kauen... heute als Erwachsener schmeckt er mir eher fad. Als Kümmelersatz... eher nicht. Ist nicht würzig genug.
Alkaloide in Samen... da muss man schon ne ziemlich große Menge von essen. Und da ich Jungfer im Grünen nicht als Hauptspeise zu mir nehme, komm ich wohl nicht auf relevante Werte... :pfeif:
Mehr als 1 Eßlöffel ist man davon eh nicht.

Lieben Gruß von
Helga
Diplomatie ist... Jemanden so zur Hölle zu schicken, dass er sich auf die Reise freut.....

Benutzer 72 gelöscht

Re: Garten-Wildnis-Experimente

#9

Beitrag von Benutzer 72 gelöscht » Sa 28. Mai 2011, 15:08

hallo!

Oh - danke, dann bin ich ja beruhigt!
Die Samen, die ich ausgesäht haben, haben leicht scharf geschmeckt.
Jungfer im Grünen... den Samen haben wir schon als Kiddys gekaut... damals fand ich den süß nach längerem Kauen...
Solchen Erfahrungen vertrau ich gerne! ;)
Wir haben als Kinder Bucheckern gekaut - aber auch nur "in homöopatischen Dosen" - die Lehrerin hat dann gesagt, das sei giftig.
(Ja, ist es, wenn man es in größeren Mengen verzehrt)

Und die Erzieherin meines Sohnes, sagte sowas über Löwenzahnblüten.
Er war ganz verwirrt und hat bei mir nachgefragt. :ohm:
Sie aber sagte das über Wildkräuter generell, damit da auch ja nix passiert ......
so vorbeugend
hmmm

liebe Grüße!

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10415
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Garten-Wildnis-Experimente

#10

Beitrag von kraut_ruebe » Sa 28. Mai 2011, 17:42

schwarzkümmel ist kein kümmelersatz (wenn als gewürz verwendet dann wäre er eher als pfefferersatz geeignet - schmeckt ja scharf)

schwarzkümmel(samen) wird als heilmittel verwendet, in marokko zB. wird er für und gegen alles und jedes verwendet, dort ist er u.a. heimisch. in unseren breiten verwendet man eher importiertes (was ich so weiss gibts nur unterhalb von gross enzersdorf einen einzigen bauern der sich dem widmet) schwarzkümmelöl, eben weil das zeug bei uns zickig wächst.

jungfer im grünen hat ca 10% der brauchbaren inhaltsstoffe vom schwarzkümmel und ist deswegen nicht für heilzwecke nutzbar (zuviel gift auf zuwenig wirkungsgrad).

allerdings: wenn die pflanzen im garten ohnehin keinem besonderen zweck dienen und nur für fotoshows herhalten müssen, ist es völlig egal was genau es ist.

und: ja, gewürze aller art aus dem bioladen sind auch meist nix anderes als samen (wenn sie denn noch keimfähig sind) und können verwendet werden.

PS: mir persönlich wäre es wie perlen vor sie säue geworfen, samen eines südländischen sonnenkindes (in D wohl für 4,80 laut saurier) auf eine schattige feuchte wildnis zu streuen. aber ich verdiene mein geld auch selbst, da hat man wohl nen anderen zugang zu dann.
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Antworten

Zurück zu „SV-Projekte“