Lebensmittelmotten, wie wegkriegen ?

Benutzeravatar
si001
Beiträge: 3671
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 16:24
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Lebensmittelmotten, wie wegkriegen ?

#21

Beitrag von si001 » Mi 22. Jan 2014, 21:53

Meine Oma hat mir früher mal erzählt, dass man Mehl immer gesiebt hat, um auch (u.a) Schädlinge rauszusieben.

Wenn du nicht zu epfindlich bist, friere doch die Tüten 2 Tage ein. Dann gehen dir Motten und Eier kaputt. Anschließend vor der Verwendung waschen und fertig.
...oder eben 2x15 km fahren. Das würde mich genau so ank..tzen.
Liebe Grüße, si001!
-----------------------
NEU: https://miteigenenhaenden.wordpress.com/

Olaf
Beiträge: 13549
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Lebensmittelmotten, wie wegkriegen ?

#22

Beitrag von Olaf » Mi 22. Jan 2014, 22:12

Nein, es geht darum, denen zu sagen, dass sie Scheiße verkaufen, sonst würde sie den Aufwand nicht treiben.
Das machen wir inzwischen aus Prinzip, dass wir das zurückbringen, was vergammelt verkauft wird, auch wenn es oft weniger wert ist als das Benzin.
Dann kann sie gleich im Baumarkt noch zurückgeben, was ich (wegen Falschberatung) doppelt gekauft habe.
LG
Olaf
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

Hotzenwalder
Beiträge: 486
Registriert: Mi 10. Nov 2010, 00:11
Familienstand: verheiratet

Re: Lebensmittelmotten, wie wegkriegen ?

#23

Beitrag von Hotzenwalder » Mi 22. Jan 2014, 23:10

Das hatten wir doch schon einmal:

http://www.selbstvers.org/forum/viewtop ... ten#p75717

Meinen Beitrag von dort wiederhole ich gerne.
Damit kriegt Ihr sie los - alles andere könnt Ihr vergessen.

Hier der aktuelle Link, der im alten Beitrag funzt nicht mehr:

http://www2.westfalia-versand.at/shops/ ... =J8OA6eXrr

Grüße vom Hotzenwalder

elli
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 815
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 15:13
Familienstand: verheiratet
Wohnort: bei Möckern bei Magdeburg

Re: Lebensmittelmotten, wie wegkriegen ?

#24

Beitrag von elli » Do 23. Jan 2014, 14:10

Antwort von emil17 » Dienstag 1. Mai 2012, 07:16

das oben verlinkte Insektizid dürfte ein synthetisch modifiziertes Produkt nach dem Prinzip der Pyrethroide sein.
Nicht harmlos, hat auf Lebensmitteln und .....

Da es leider nicht deklariert ist und ich nichts dazu finden kann, würde ich es auch nicht in der Nähe von Lebensmitteln benutzen.
Ich klebe weiter Pheromon-Klebefallen und habe seitdem viel weniger Mottenbefall. (außer wie Olaf von aktuell eingeschleppten).

Kerstines
Beiträge: 633
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 14:58
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: im Osten, wo die Sonne aufgeht / na wschodzie, gdzie słońce wchodzi

Re: Lebensmittelmotten, wie wegkriegen ?

#25

Beitrag von Kerstines » Do 23. Jan 2014, 15:16

Nun ja (für Olaf :mrgreen: )
Kaufland verkauft ja nur, der Hersteller wäre wohl die richtigere Adresse für die Reklamation.
In unserem Kaufland seh ich immer mal wieder die entsprechenden aufgehängten Fallen (ganz unauffällig plaziert selbstverständlich).
Die Fahrerei (ist bei uns auch etwas längerer Anfahrtsweg) tät ich mir ja erstmal sparen und würde stattdessen den Hersteller direkt anschreiben, mit dem Hinweis, daß die betreffende Ware bei mir einzusehen wäre (Fotos, Kaufquittung etc.).

Und das sich in Lebensmitteln halt hin und wieder (bei aller möglichen Hygiene) solche Viecherchen befinden - steril und total keimfrei wirds wohl nie geben.

:) Kerstines

Benutzeravatar
si001
Beiträge: 3671
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 16:24
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Lebensmittelmotten, wie wegkriegen ?

#26

Beitrag von si001 » Do 23. Jan 2014, 16:00

WARUM steht nirgends woraus dieser Inse_en Hai besteht?
Liebe Grüße, si001!
-----------------------
NEU: https://miteigenenhaenden.wordpress.com/

Olaf
Beiträge: 13549
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Lebensmittelmotten, wie wegkriegen ?

#27

Beitrag von Olaf » Do 23. Jan 2014, 16:13

Kaufland verkauft ja nur, der Hersteller wäre wohl die richtigere Adresse für die Reklamation.
Meine Frau hat ihren Contract mit Kaufland gemacht, als sie die Ware erworben hat, es ist deren Problem, wie sie verkaufbare Ware rankriegen und lagern, so dass man sie reinen Gewissens weiterverkaufen kann.
Mal gucken, was sie nachher erzählt.
Wenns den Händlern peinlich ist und sie kulant reagieren ist unser Ziel eigentlich erreicht in der Hoffnung auf Besserung, passieren kann das jedem, sonst gäbe es ja diesen Thread nicht.
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

elli
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 815
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 15:13
Familienstand: verheiratet
Wohnort: bei Möckern bei Magdeburg

Re: Lebensmittelmotten, wie wegkriegen ?

#28

Beitrag von elli » Fr 24. Jan 2014, 20:35

von si001: WARUM steht nirgends woraus dieser Inse_en Hai besteht?

vielleicht stehts ja auf der Verpackung, wenn man es kauft, aber dafür müsste man es sich schicken lassen, jedenfalls habe ich im Netz nichts gefunden. Und die Beschreibung klingt nun mal nach (vermutlich synthetischem) Pyrethrum oder was ähnlichem. Aber das habe ich bei West...a schon öfter gehabt, dass ich eine Deklaration vermisst habe.

Benutzeravatar
si001
Beiträge: 3671
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 16:24
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Lebensmittelmotten, wie wegkriegen ?

#29

Beitrag von si001 » Fr 24. Jan 2014, 21:09

elli hat geschrieben:Aber das habe ich bei West...a schon öfter gehabt, dass ich eine Deklaration vermisst habe.
Komischerweise steht im "gesamten "Netz keine Deklaration. Überall der selbe Werbetext:
Mich macht so etwas misstrauisch. Gegen Motten würde ich das nie und nimmer anwenden. Schon gar nicht in Küchen und Kinderzimmern anwenden. Aber das muss jeder selbst wissen.

Ich hatte 2x Motten. :platt: Jetzt zum Glück schon lange nicht mehr. Einmal hatte ich sie auch lebend mitgekauft und zurückgebracht. Ich hatte aber nur 2x5km zu fahren.
Liebe Grüße, si001!
-----------------------
NEU: https://miteigenenhaenden.wordpress.com/

Benutzeravatar
krabbe
Beiträge: 1072
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 23:04
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Nordbretagne

Re: Lebensmittelmotten, wie wegkriegen ?

#30

Beitrag von krabbe » Fr 24. Jan 2014, 22:03

:hmm: also die Giftkeule würde ich auch nicht raus holen. Vor allem nicht im Kinderzimmer.

Eigentlich ist doch schon alles gesagt worden.
1. Offensichtlich befallene Lebensmittel wegwerfen
2. Lebensgrundlage entziehen. Das heisst alles gründlich putzen. Und alle übrig gebliebenen Lebensmittel fest eindosen. Neu gekaufte Lebensmittel auch. So werden die Biester entweder eingeschlossen oder ausgeschlossen. Dicht sind die bereits genannten Mayoeimer (oder Marmelade oder Senf oder oder), Gläser mit festem Schraubverschluss oder Bügelgläser. Bei mir sind nach einigen Attacken die Bügelgläser im Einsatz. Ich habe keine Probleme mehr. Sollte mal ein Lebensmittel befallen sein, können die Schädlinge nicht aus dem Glas. Das Gespinst der Eier sieht man sehr gut. Dann wird der Inhalt halt entsorgt und fertig. Hilft auch gegen andere Schädlinge. Zum Beispiel Käfer, die ich schon mal gerne im Reis mit nach Hause nehme.
3. Sichtbare Eier und Tiere entfernen. Starkes Essigwasser (mit Handschuhen arbeiten) zerstört die Eier. Kann man auch gut in Ritzen anwenden und ist für den Menschen nicht giftig. Vor allem in Ritzen halten sich die lieben kleinen auf...
4. Pheromonfallen aufhängen. Das ist ein Duftstoff, der die Männchen anzieht. Die kleben sich an der Falle fest. Die Damen bleiben ohne Partner und können sich so nicht mehr vermehren.

Es gibt im Fall von hartnäckigem Befall im übrigen auch Schlupfwespen zu kaufen, die sich von den Eiern der Motten ernähren. Sie kriechen auch in die kleinste Ritze rein. Sobald keine Motten mehr da sind, gibt es wegen fehlender Nahrungsgrundlage auch keine Wespen mehr.

lg Andrea
lg Andrea

Antworten

Zurück zu „Schädlinge und Krankheiten erkennen und bekämpfen“