Artischocken anbauen

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 1945
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Artischocken anbauen

Beitrag von Maeusezaehnchen » Fr 9. Nov 2018, 08:35

Ich bin mir nicht sicher ob es die Schnecken waren oder ob ich sie beim Gießen mal übersehen habe. Aber irgendwann war das kleine Pflänzchen einfach nicht mehr da.
Aber es kommt ja wieder mal ein Jahr.

strega
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 1990
Registriert: Do 22. Mai 2014, 20:59
Familienstand: rothaarig
Wohnort: Sardiniens wilder Westen

Re: Artischocken anbauen

Beitrag von strega » Fr 9. Nov 2018, 13:31

wenns bei euch dieses Jahr trocken und heiss war im Sommer und du hast sie nicht gegossen denk ich sie hat sich in die Knolle zurückgezogen und kommt wieder, falls sie bei euch nicht abfriert im Winter...
da es hier nicht friert im Winter machen das Artischocken so ganz normal im Sommer und schlagen dann wieder aus im Herbst
Frauen, die sich gut benehmen, schreiben selten Geschichte. Eleanor Roosevelt

ina maka
Beiträge: 10178
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ

Re: Artischocken: baut hier eigentlich jemand welche an?

Beitrag von ina maka » Mi 6. Mär 2019, 10:50

ina maka hat geschrieben:Artischocken müssen trocken stehen, wenn sie überwintern sollen - also unter einem umgestülpten Topf mit reichlich Stroh drüber zum Beispiel.
haben bei uns den Winter nicht überlebt - es ist viel zu feucht geworden unter dem Plastiktopf :roll:
Also besser ohne Topf?
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE

Antworten

Zurück zu „Gemüse allgemein“