Spargel ausgraben

ina maka
Beiträge: 10258
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Familienstand: verheiratet

Re: Spargel ausgraben

#11

Beitrag von ina maka » So 26. Nov 2017, 12:06

MeinNameistHASE hat geschrieben:Applaus...
hm, ich trau mir zu, soetwas rechtzeitig zu erkennen und es ist so nebenbei nicht das erste Mal, dass ich Pflanzmaterial von meinen Schwiegereltern bekomme. Die haben auch gesunde Pflanzen...
Wo kommen die Erdäpfel denn überhaupt her? ;)
meinst du nicht, dass du etwas übertreibst??

Die einzigen Pflanzenschädlinge, die ich bisher "importiert" habe, waren igendwelche Käfer aus dem Tauschpacket. hatte damals auch kurzfristig einen Schreck bekommen, dass ich mir auf diesem Weg Pflanzenkrankheiten holen könnte - aber nein, anders kann man ja nicht neue Sorten tauschen. Die Bohnen- oder Erbsenkäfer haben sich bei mir Gott sei Dank trotzdem nicht etablieren können!

wichtiges Wort in dem Zusammenhang: Quarantäne ;)

Beliza, sorry für ot!!

für den Spargel wünsch ich dir viel Glück!! :wink_1:

(ist es Grün- oder Bleichspargel? nei mir damals war es Grünspargel)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest – steige ab!

sormthe94
Beiträge: 30
Registriert: Di 28. Nov 2017, 14:41

Re: Spargel ausgraben

#12

Beitrag von sormthe94 » Mi 29. Nov 2017, 18:53

Hallo Belisa
es ist Riskant, da es passieren kann, das der Spargel nicht zu 100% wieder kommt. Reine Glückssache. :)

Antworten

Zurück zu „Gemüse allgemein“