Seite 1 von 3

Chlordioxid im Garten?

Verfasst: Sa 23. Jul 2016, 19:15
von Veronika
Hab im Netz leider nur einen Versuch mit Chlordioxid als Zusatz fürs Giesswasser für Begonien entdeckt.

Experimentiere grad damit an den mit Krautfäule befallenen Kartoffeln. Sieht so aus, als trocknen die Flecken ein; mal sehen wie es weitergeht. Aber vielleicht trocknen die normalerweise sowieso ein? Hab noch nie so genau drauf geachtet, weil ich die befallenen Stellen nach Möglichkeit immer abgeschnitten habe.

Habt ihr schon Erfahrungen/Versuche damit gemacht?

Re: Chlordioxid im Garten?

Verfasst: Sa 23. Jul 2016, 19:37
von kraut_ruebe
ich habs nicht probiert, aber wenn du infos im netz suchst, wirst du mit dem kürzel MMS sicher fündig.

Re: Chlordioxid im Garten?

Verfasst: Sa 23. Jul 2016, 19:59
von Veronika
Ja, jede Menge Treffer zu MMS. Danke!
Nur im Garten hat es wohl noch niemand versucht. Vielleicht isses ja auch ne Schnapsidee; bin leider vollkommen unvorbelastet, was Chemiewissen angeht. :aeh:
Aber wenn das Zeugs gegen alle möglichen Bakterien, Pilze, Viren im Körper helfen soll, vielleicht tut es das ja auch ausserhalb desselben... "hoff"

Re: Chlordioxid im Garten?

Verfasst: Sa 23. Jul 2016, 20:01
von kraut_ruebe
doch, für garten gibts auch was, bei 'feuerbrand+MMS' kommt zB das:

http://mms-selbsthilfe.de/forum/fallges ... i-pflanzen

Re: Chlordioxid im Garten?

Verfasst: Sa 23. Jul 2016, 20:07
von Veronika
oh, super!! Danke!
Da hab ich ja erst mal genug zum stöbern.
Auf den ersten Blick scheint es ja vielversprechend zu sein :)

Re: Chlordioxid im Garten?

Verfasst: Sa 23. Jul 2016, 21:37
von kraut_ruebe
berichte dann bitte, obs funktioniert. mich würd das interessieren, ich hab das auf der wunschliste (das und epsom salt/bittersalz)

Re: Chlordioxid im Garten?

Verfasst: Sa 23. Jul 2016, 22:15
von Oelkanne
Ihr habt Ideen... :ohoh: :platt: :dreh:

Re: Chlordioxid im Garten?

Verfasst: Sa 23. Jul 2016, 22:36
von kraut_ruebe
ja, ideen :)

und im chemieunterricht aufgepasst. ist ne recht simple sache und in der trinkwasseraufbereitung und beim chlorhühnchen vorbeugend massenweise im einsatz:

http://www.wasser-wissen.de/abwasserlex ... dioxid.htm

Re: Chlordioxid im Garten?

Verfasst: Sa 23. Jul 2016, 22:53
von Oelkanne
kraut_ruebe hat geschrieben:ja, ideen :)

und im chemieunterricht aufgepasst. ist ne recht simple sache und in der trinkwasseraufbereitung und beim chlorhühnchen vorbeugend massenweise im einsatz:

http://www.wasser-wissen.de/abwasserlex ... dioxid.htm
Massenweise im Trinkwasser sicher nicht.
§6 Trinkwasserverordnung http://www.dvgw.de/wasser/recht-trinkwa ... schnitt-2/

Gut das du im Chemieunterricht gut aufgepasst hast,
Chlordioxid ist "sehr Giftig", bzw muss mit T+ gekennzeichnet werden.
Hauptsache BioBio und dann mit etwas sehr giftigem im Gieswasser rumpanschen? :dreh:

Re: Chlordioxid im Garten?

Verfasst: So 24. Jul 2016, 06:03
von Veronika
Ja, Ölkanne, hast recht. In Gasform sehr giftig. Kam sogar mal ein Arbeiter ums Leben, der einen Kessel reinigen sollte und keine Schutzmaske aufgezogen hatte.

In Wasser gelöst allerdings ist das ne ganz andere Sache. Selbst Leute, die sich mit einer Überdosis umbringen wollten, haben es nicht geschafft.

Hier gibt es einen Bericht über einen erfolgreichen Test mit Chlodioxid im Giesswasser gegen einen Pilz an Begonien
http://www.prominent.ch/Portaldata/1...jekt_03_05.pdf

Wie sich herausstellt, wirkt es sich sogar positiv gegen Nitritbildung aus. Schäden gab es nur bei falscher Dosierung.

@kraut_ruebe
natürlich werde ich berichten; habe das ganze aber leider völlig unwissenschaftlich angegangen, auch keine fotos von vorher gemacht und bin somit auf meine Beobachtungsgabe angewiesen.

Wie gesagt, die behandelten Stellen sehen vertrocknet aus. Allerdings gab es auch wenig Regen in den letzten Tagen.

Ich überlege, im nächsten Jahr einen Teil der Saatkartoffeln vorzubehandeln...