Was kann ich anbauen?

burgenländer
Beiträge: 11
Registriert: Di 6. Okt 2015, 13:23
Wohnort: mittleres Bgld.

Was kann ich anbauen?

#1

Beitrag von burgenländer » Mi 7. Okt 2015, 00:50

Hallo,

ich hoffe, ich bin in dieser Rubrik richtig mit meiner Fragestellung.

Ich habe einen Zweitgarten, wo ich im Frühjahr gerne Gemüse anbauen würde. Das Problem daran ist, dass ich nicht jeden Tag dort bin. Ich bin einmal die Woche dort.

Jetzt zu meiner Frage:

Welches Gemüse kann ich anbauen, wenn ich nur einmal die Woche dort bin? Beim aussäen kann ich natürlich auch zwei mal hintereinander kommen, aber im großen und ganzen will ich nicht öfter als einmal die Woche hingehen.

Ich werde nächste Woche das betreffende Teilstück umackern. Deswegen wäre es super, wenn ich bis dahin wüsste, was ich alles anbauen kann, damit ich mir überlegen kann, wie groß die umzuackernde Fläche werden soll. :)

Vielen Dank im voraus,

Burgenländer

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10415
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Was kann ich anbauen?

#2

Beitrag von kraut_ruebe » Mi 7. Okt 2015, 07:20

wenn du nicht allzuviele schnecken dort hast und der boden nicht gar mager ist, kannst du alles mögliche dort anbauen. am einfachsten wird erdäpfel, kukuruz, bohnen, rüben, kürbis und paradeiser sein, mit denen macht man ja sowieso nix bzw. fast nix wenn sie mal draussen sind.

wenn du zur erntezeit öfter hin willst, dann gehn auch erdbeeren, gurken und zucchini, bei denen machts halt sinn öfter durchzupflücken.

einfacher aufzulisten ist das, was nicht so gut geht: salat und kohlgewächse, für die ist fast jedes jahr zu warm und zu trocken um sie allein zu lassen.
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Benutzer 72 gelöscht

Re: Was kann ich anbauen?

#3

Beitrag von Benutzer 72 gelöscht » Mi 7. Okt 2015, 08:14

Wir haben eine ganz ähnliche Situation - kann unterschreiben, was k&r sagt. Radieschen samen sich bei uns regelmäßig aus, weil bei denen offensichtlich das Erntefenster recht eng ist (und sicher auch, weil ich öfters was übersehe...) - hat aber auch Vorteile, diese Selbstaussaat.

Zusätzlich haben wir es so geregelt, dass wir die mehrjährigen Kräuter und Gemüse, alles Obst draußen haben. Die brauchen weniger Pflege - vor allem, was das Gießen angeht, weil sie ja von Anfang an gut verwurzelt sind. Und die nehmen mir im kleinen "Stadtgarten" zuviel Platz weg.

Erdbeeren haben wir draußen auch welche, geht schon, wenn man sie irgendwie vor Schnecken schützen kann.
Es ist im Frühling einfach immer eine Riesenfreude, wenn es was zum Naschen gibt!

Benutzer 1612 gelöscht

Re: Was kann ich anbauen?

#4

Beitrag von Benutzer 1612 gelöscht » Mi 7. Okt 2015, 09:54

Anzucht solltest Du dann vielleicht woanders (zu Hause?) machen und die Pflänzchen dann auspflanzen.
Aussäen klappt nicht mit 1x/Woche, zum Keimen brauchen die meisten regelmäßig Feuchte.

burgenländer
Beiträge: 11
Registriert: Di 6. Okt 2015, 13:23
Wohnort: mittleres Bgld.

Re: Was kann ich anbauen?

#5

Beitrag von burgenländer » Mi 7. Okt 2015, 11:01

Wie schauts mit Karotten und zwiebeln aus? Bei kohl reicht nicht einmal die woche giesen? Melanzani schmeckt mir auch sehr gut. Wie schauts damit us?
Anzuechten wuerde ich dann eh zuhause machen, dort wo es notwendig ist.

Vielen dank fuer eure antworten. Freue mich schon auf die weiteren antworten.

LG, burgenlaender

Benutzer 72 gelöscht

Re: Was kann ich anbauen?

#6

Beitrag von Benutzer 72 gelöscht » Mi 7. Okt 2015, 12:14

Also, dann muss ich dazu sagen, dass unser "Garten weit weg" im kühl-feuchten Niederösterreich liegt.
Wasser fehlt dort so gut wie nie, daher ist das bei uns absolut kein Problem - Saat keimt zuverlässig, Salat und Kohl wächst sehr gut. Vorausgesetzt der Schneckenzaun hält dicht (weiß nicht warum, aber nach einer Woche sind immer ein paar Viecher drin). An sich brauchen Kohlgewächse eher mehr Wasser, aber wenn sie gut angewachsen sind und wenn es vielleicht auch dazwischen mal regnet, reicht vielleicht einmal die Woche gießen - ?
Dann aber bitte jedesmal echt viel, dass der Boden auch tiefer drin richtig nass wird!

Zwiebel müssten das aber auch im eher trockenen schaffen, denke ich mal - ebenso Knoblauch!

Karotten sind nicht so toll für Vorzucht geeignet, da würde ich Direktsaat probieren.

strega
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 2043
Registriert: Do 22. Mai 2014, 20:59
Familienstand: rothaarig
Wohnort: Sardiniens wilder Westen

Re: Was kann ich anbauen?

#7

Beitrag von strega » Mi 7. Okt 2015, 14:42

Meiner Einschätzung nach kommt Kohl locker mit einmal Regen pro Woche aus. Hab hier ein Beet, auf dem ich einige Kohlpflanzen vom Frühsommer stehengelassen habe, die haben sich ausgesäht von selbst und jetzt hab ich seit den ersten Tau- und Regenfällen dieses Herbstes eine Menge Kohlpflänzchen überall... es regnet so alle paar Wochen mal momentan, aber es hat Tau...

Karotten hatten wir gesäht, die sind über die Sommerhitze hin sehr schlank geblieben, legen nun mit etwas Wasser zu an Breite. Falls bei euch nicht gerade der Klimawandel akut zuschlägt mit supertrockenen heissen Sommern - heisser als hier - und bitterkalten ewig gefrorenen Wintern ab Oktober sollte das bei dir funktionieren.

Rettich und Radies ist selbstversorgend bis zum Frühsommer, wenns zu heiss wird werden sie grauslich scharf, davor sind die anspruchslos und bequem zu ernten ohne Betreuungsaufwand. Klar, Kartoffeln sind genauso anspruchslos.
Frauen, die sich gut benehmen, schreiben selten Geschichte. Eleanor Roosevelt

burgenländer
Beiträge: 11
Registriert: Di 6. Okt 2015, 13:23
Wohnort: mittleres Bgld.

Re: Was kann ich anbauen?

#8

Beitrag von burgenländer » Mi 7. Okt 2015, 15:09

Ach ja, fuer die deutschen; Melanzani sind Auberginen. Wie schauts mit denen aus?

Vielen dank fuer eure Antworten!

strega
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 2043
Registriert: Do 22. Mai 2014, 20:59
Familienstand: rothaarig
Wohnort: Sardiniens wilder Westen

Re: Was kann ich anbauen?

#9

Beitrag von strega » Mi 7. Okt 2015, 15:18

probiers aus...
bei mir brauchen die mehr als einmal die Woche Wasser... aber vielleicht ist es bei dir frischer und regnet öfters mal. Würde ich fast annehmen.
Im typischen Sommer hier bei jeden Tag 40 Grad rum packen Melanzane grad mal ne halbe Woche oder so ohne Händchenhalten. Sind Suffköpfe irgendwie :mrgreen:
Frauen, die sich gut benehmen, schreiben selten Geschichte. Eleanor Roosevelt

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9386
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Was kann ich anbauen?

#10

Beitrag von Thomas/V. » Mi 7. Okt 2015, 15:27

indiesem Sommer mußte ich fast alles täglich giesen oder zumindest alle 2 Tage
nur Kartoffeln, Erdbeeren habe ich 1x pro Woche ausführlich gegossen
hier war aber auch schon seit dem Winter Trockenheit und die wenigen Regenfälle haben nicht viel gebracht, außer das ich mal ausgesetzt habe mit dem Giesen
normalerweise reicht aber 1x die Woche ausführlich giesen, außer bei Jungpflanzen, die frisch gepflanzt wurden und dann in der Sonne braten müssen
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Antworten

Zurück zu „Gemüse allgemein“