Meine Aloe arborescens ist gestorben

Tika
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 346
Registriert: Mi 24. Dez 2014, 12:26

Re: Meine Aloe arborescens ist gestorben

#31

Beitrag von Tika » Mi 8. Mai 2019, 19:33

July hat geschrieben:Hallo Tika:)
Melde Dich per PM. Ich habe auch Aloe Vera-Pflanzen, die unbedingt einen großen Topf suchen:)
LG von July
Danke July, ich habe mich sooo über die Pflanzen gefreut :michel: :michel: :michel: tz
Lebe das Leben, das Du liebst und liebe das Leben, das Du lebst.

ina maka
Beiträge: 10256
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Familienstand: verheiratet

Re: Meine Aloe arborescens ist gestorben

#32

Beitrag von ina maka » Mi 8. Mai 2019, 22:39

hach, hochgeschupst ;)
ist ja schon einige Zeit vergangen...
muss gestehen, ich war nicht wirklich nett zu meiner Pflanze. Dabei wollte ich nur alles richtig machen!
Zuerst: sie lebt noch!
hab sie noch immer nicht gegossen, weil....
Also nachdem ich sie umgesetzt habe, ist mir gekommen, dass der neue Topf auch zu klein wär. Sie braucht höchstwahrscheinlich wenig Platz nach unten, aber viel zu den Seiten hin.
Also hab ich sie wieder umgesetzt :rot:
Dabei hab ich bemerkt, dass sie sich wurzelmäßig tatsächlich ziemlich breit gemacht hatte und an einer Stelle wuchsen die Wurzeln sogar nach oben - ?? Neues Kindel??
Tja, jetzt ist sie wieder bald eine Woche in der Erde, hält sich brav aufrecht, nur dass sie ein bisschen Richtung Fenster wächst ;) (leicht schief).
Jetzt werde ich bald gießen, morgen oder übermorgen.... :pfeif: :flag:
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest – steige ab!

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 5936
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Meine Aloe arborescens ist gestorben

#33

Beitrag von 65375 » So 1. Sep 2019, 22:14

Letzte Woche habe ich mit meinem Großen eine Aloe (kenn mich mit denen nicht aus, vermutlich arborescens) aus einem riesigen Oma-muß-ins-Heim-Kübel gerettet. Erst wollte ich sie nur draußen auf die Fensterbank stellen zum Verschenken, dann nur eine kleine für mich rausnehmen. Dann hat sich rausgestellt, daß es sechs (!) Pflanzen in einem kleinen Töpfchen waren. Jetzthab ich sie erstmal einzeln gesetzt.

Buchkammer, soll ich Dir eine schicken? Morgen komme ich nicht dazu, aber übermorgen kann ich Dir per Mail Fotos schicken.

Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 3857
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Meine Aloe arborescens ist gestorben

#34

Beitrag von Buchkammer » So 1. Sep 2019, 22:42

Vielen Dank 65375, aber die Aloe Vera Sweet Pflanzen vermehrten sich dieses Jahr wieder ordentlich. Daraus kann ich auch das Gebräu mit Honig mixen und bekomme einige Kinderl sicher über den Winter. Der Aloe arborescence kann ich einfach nicht die optimalen Bedingungen bieten oder ich hab sie tatsächlich zu viel gegossen.
Gestern war ich klug und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und möchte mich verändern. (Rūmī)

DennisKa
Beiträge: 258
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 16:38
Familienstand: verheiratet
Kontaktdaten:

Re: Meine Aloe arborescens ist gestorben

#35

Beitrag von DennisKa » Di 3. Sep 2019, 17:09

Hab meine Aloe Vera Sweet leider gekillt. Wollte ihr was Gutes tun und hab sie im Hochsommer in die Sonne gestellt. Taggleich war sie hinüber :grr:
Gartenimruhrpott.de - unser Blog über unseren Garten und was darin so wächst.

moorhexe
Beiträge: 1173
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 19:36

Re: Meine Aloe arborescens ist gestorben

#36

Beitrag von moorhexe » Di 3. Sep 2019, 18:32

DennisKa hat geschrieben:Hab meine Aloe Vera Sweet leider gekillt. Wollte ihr was Gutes tun und hab sie im Hochsommer in die Sonne gestellt. Taggleich war sie hinüber :grr:
ich glaube solche habe ich. wenn ich lust habe ;) , sende ich dir ableger.
sonnige grüße von barbara
______________________
jeder winter wird zum frühling
http://www.regenwald.org

Antworten

Zurück zu „Gemüse allgemein“