Riesen Euter Zwergziege (Maimilch/ scheinschwanger)- Hilfe

Antworten
Jaqueline
Beiträge: 1
Registriert: Mo 10. Jun 2024, 15:43

Riesen Euter Zwergziege (Maimilch/ scheinschwanger)- Hilfe

#1

Beitrag von Jaqueline » Mo 10. Jun 2024, 15:45

Hallo liebe Foren- Mitglieder,

ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage, mit der Hoffnung hier Rat und Tipps zu bekommen.
Letztes Jahr hatte unsere Zwergziege ab April Milcheinschuss. Auf Anraten des Tierarztes haben
wir abgemolken. Das hatte zur Folge, dass wir über 3 Monate täglich melken mussten und diverse
schwere Entzündungen (vieeeele Male Antibiotika gespritzt und auch direkt in den Stichkanal).
Es war schlimm und hat uns wirklich alles abgerungen. Tierärzte waren meistens 2- 3 x die
Woche bei uns.

Nun ist das Euter (einseitig) wieder seit einigen Wochen am wachsen. Es ist eine Zwergziege. Das
Euter hängt bald auf dem Boden und sir tritt auch ständig gegen.
Allgemeinbefinden nicht beeinträchtigt. Euter nicht übermäßig heiß. Es ist (noch) keine Mastitis.
Abmelken möchte ich vermeiden. Zitze hängt dann im Dreck und da Stichkanal geöffnet kommen
garantiert Bakterien ins Euter.
Habe ihr auch schon versucht ein Sportbustier anzulegen um das Euter zu stützen und die Bänder
zu entlasten. Lässt die dumme Ziege absolut nicht dran!!!

Also, ich hoffe auf eure Tipps und Ratschläge, mittlerweile bin ich völlig überfordert :platt:

Beste Grüße
Jaqueline

aron
Beiträge: 526
Registriert: Do 26. Aug 2010, 15:53
Wohnort: mittelitalien

Re: Riesen Euter Zwergziege (Maimilch/ scheinschwanger)- Hilfe

#2

Beitrag von aron » Mo 10. Jun 2024, 19:44

Was ich nicht kapiere, hat die Ziege denn ein Lamm, das die Milch abtrinkt?
Wieso sollte sonst Milch einschiessen?
Im allgemeinen pendelt sich das ein mit der Milchbildung zwischen Mutterziege und Lamm!
War jedenfalls bei uns immer so!

aron
Beiträge: 526
Registriert: Do 26. Aug 2010, 15:53
Wohnort: mittelitalien

Re: Riesen Euter Zwergziege (Maimilch/ scheinschwanger)- Hilfe

#3

Beitrag von aron » Mo 10. Jun 2024, 22:56

Ah, ok, Sorry, das hatte ich wohl überlesen, die Ziege ist scheinschwanger !
Dann habe ich auch keine Idee, was man da machen kann. außer das Tier erlösen, wenn die Qual zu groß wird.

Benutzeravatar
Amigo
Beiträge: 480
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:29
Wohnort: südl.Wendekreis

Re: Riesen Euter Zwergziege (Maimilch/ scheinschwanger)- Hilfe

#4

Beitrag von Amigo » Di 11. Jun 2024, 05:37

Hola ,
ich habe einmal nachgelesen , im agrar.de von 2006 fand ich etwas ähnliches .

Die Frage :

" hallo
hab mal eine frage.eine bekannte hat zwei zwergziegen.eine davon ist scheinträchtig,seit über einem jahr.ein rieseneuter.die tierärztin meinte das wäre normal,ging irgentwann von selbst zurück.ich kann das nicht glauben.denke eher das sie keine ahnung hat. oder? "

Eine mMn. schlüssige Antwort :

" Hallo zusammen,

da gibts ein feines natürliches Mittel um die Milch abzustellen und Euterentzündung und Verhärtungen zu vermeiden.
Gerade bei Zwergziegen ist das fein, denn die kann man wegen ihrer winzigen Zitzen ja wirklich nur mit Daumen und Zeigefinger melken.... :'(
Kampfer - Pfefferminze in einem Fett (Ich nehm Melkfett und Lanolin zu gleichen Teilen aufschäumen und einen Tag stehen lassen, das täglich einige Male auf?s Euter gestrichen lässt die Milch langsam versiegen.
Wenn man dann noch täglich einige Handvoll Petersilie zu fressen gibt ist nach etwa einer Woche Ruhe.

Liebe Grüße ... "

---------------------------------------------------------
Auch von mir Gute Besserung für die Ziege !
.
Kein Gott, kein Staat, kein Vaterland !

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 5371
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Riesen Euter Zwergziege (Maimilch/ scheinschwanger)- Hilfe

#5

Beitrag von Rohana » Di 11. Jun 2024, 09:23

Salbei und Pfefferminze haben einen deutlichen (negativen) Einfluss auf die Milchbildung beim Menschen, ich spreche leider aus Erfahrung. Ohne entsprechende Hormone und Stimulierung findet aber eh keine Milchbildung statt, normalerweise...
Frag mal deine Tierärztin, es gibt für Rinder einen Bolus um die Milchleistung zu senken in Vorbereitung aufs Trockenstellen, ob das evtl für die Ziege in abgewandelter Form taugen könnte.
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

aron
Beiträge: 526
Registriert: Do 26. Aug 2010, 15:53
Wohnort: mittelitalien

Re: Riesen Euter Zwergziege (Maimilch/ scheinschwanger)- Hilfe

#6

Beitrag von aron » Di 11. Jun 2024, 18:16

Was noch gehen könnte, falls ihr noch andere Ziegen mit kleinen Lämmern habt, versuchen, das Scheinschwangere mit einem der Lämmer in den Stall sperren und das Lamm an den Zitzen saugen lassen. Zicklämmer stibitzen oft gerne bei anderen Müttern die Milch, eventuell gewöhnen sie sich aneinander!

federfee
Beiträge: 120
Registriert: Do 30. Mai 2013, 08:55
Familienstand: verheiratet

Re: Riesen Euter Zwergziege (Maimilch/ scheinschwanger)- Hilfe

#7

Beitrag von federfee » Fr 14. Jun 2024, 08:41

Mit dem homöopathischen Mittel Pulsatilla C30 oder C200 kann man Scheinträchtigkeit allgemein sehr gut behandeln. Meist reicht eine einmalige Gabe von 5-6 Globuli in die Mundschleimhaut (einfach unter die Lefze kleben an der Seite, so mache ich das Hund und Katze zumindest). Falls die Symptome nach einigen Tagen zurückkommen eventuell eine zweite Gabe von einmalig 5-6 Kügelchen. Nicht mehr! Am besten nächstes Jahr gleich geben, wenn sich die ersten Anzeichen zeigen.
Alles Gute für die kleine "Mutti" :knudddel:

Antworten

Zurück zu „Nutztiere“