Wegwarte einjährig oder zweijährig

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 3929
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Wegwarte einjährig oder zweijährig

#11

Beitrag von Rohana » Fr 29. Nov 2019, 11:06

Dann könnte dir dies mit (beim flüchtigen Lesen) ähnlicher Fragestellung weiterhelfen: Anbauverfahren "weite Reihe" und bienenfreundliche Untersaaten in Weizen https://www.dottenfelderhof.de/fileadmi ... ttcher.pdf
Meine Favoriten daraus: Borretsch, Ringelblume, Phacelia
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Benutzeravatar
ben
Beiträge: 255
Registriert: So 8. Aug 2010, 12:42

Re: Wegwarte einjährig oder zweijährig

#12

Beitrag von ben » Fr 29. Nov 2019, 11:18

Danke Rohana, ich arbeite auf dem Dottenfelder Hof, Erik kenne ich gut :).
Wir wollen die Sache noch weiterentwickeln.

Sehr spannend in dem Zusammenhang: Bei mir im Imkerverein ist ein Altimker jenseits der 80. Dessen Vater und Großvater waren (konventionelle) Bauern und gleichzeitig Imker. Er hat mir erzählt, dass sie bewusst Wicke und Kornblume mit in den Weizen gesät haben, damit die Bienen auch etwas finden.

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 3929
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Wegwarte einjährig oder zweijährig

#13

Beitrag von Rohana » Fr 29. Nov 2019, 11:36

Oh... vielleicht hättest du das dazu schreiben sollen dass du dort arbeitest :lol: ich bin gespannt was die Wegwarte angeht, kann mir nicht vorstellen dass die im Feld recht wächst. Hab ich auch noch nie irgendwo im Feld stehen gesehen, immer am Rand oder meinetwegen auch in der Mitte vom Weg. Bitte berichte ;)
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Benutzeravatar
ben
Beiträge: 255
Registriert: So 8. Aug 2010, 12:42

Re: Wegwarte einjährig oder zweijährig

#14

Beitrag von ben » Fr 29. Nov 2019, 11:39

Ja, mache ich :)

Antworten

Zurück zu „Gemüse, Kräuter, Getreide“