Dinge die ich nur noch am Rande mache!

Re: Dinge die ich nur noch am Rande mache!

Beitragvon Minze am Sa 30. Jan 2016, 12:28

Gerade Kürbis und Zucchini sind meine hauptsächlichen Wintergemüse, halten sich im Keller wunderbar, man kann sehr viel damit machen und beides geht auch sehr gut für die Hühner.

Ich habe schon den Ehrgeiz, uns zumindest mit Gemüse selbst zu versorgen und das geht nun, ich schätze mal zu 95%.
Liebe Grüße

Minze

Das Gehirn ist keine Seife, es nutzt sich nicht ab, wenn man es benutzt.
Benutzeravatar
Minze
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 1838
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:29
Wohnort: Ostprignitz-Ruppin
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Dinge die ich nur noch am Rande mache!

Beitragvon Olaf am Sa 30. Jan 2016, 12:43

*lach*, ja Thomas raucht und ich auch und Dein Mann ja auch. Interessanter Gedanke!
Bei den Patissons schmecken uns übrigens die weißen/grünen besser als die gelben.
Aber ich werd mal, irgendwie subversiv, meiner Nachbarin flüstern, dass sie gelbe Zuccinis anbauen soll, die hat immer die grünen ;)
Auf Euer neues FZ bin ich gespannt, das Gestell sieht ja schon schick aus, und bei dem Boden müssen darin ja Wunder passieren, das muss ich mir anschauen.
Ich zieh für Dich wieder Aubergien mit an, ok? Dann gleich paar mehr, das Saatgut muss langsam weg!
Brokoli liebe ich, und das ist auch so der einzige Kohl, den ich so halbwegs zuverlässig hinkriege.
ZU den Physalis hab ich ja so meine eigene Theorie, FZ nur am Anfang, aber Du warst da ja erfolgreicher trotz oder grade wegen dem kleinen Tunnel mit Durchzug. Was macht Dein Überwinterungsversuch? Meine sehen sehr gut aus, die im WZ leicht vergeilt, mach ich demnächst aber noch Stecklinge von.
Neues Jahr, neues Glück!
LG
Olaf
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.
Benutzeravatar
Olaf
 
Beiträge: 13446
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Wohnort: Havelland BRB
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Dinge die ich nur noch am Rande mache!

Beitragvon ina maka am Sa 30. Jan 2016, 13:06

Wir hier lieben Zucchini und Kürbisse!
sind ein tolles "Sattmachgemüse", wachsen gut, schmecken und halten lange (wenn man sie nicht jung erntet).

Was ich momentan nicht mehr mache, obwohl ich es gerne esse, ist Brokkoli und Paprika. Die wachsen bei uns einfach nicht.

Chilies und Physalis hab ich heuer nicht überwintert. wohl aber im Herbst reingeholt, zur Erntezeitverlängerung.
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE
Benutzeravatar
ina maka
 
Beiträge: 8573
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ
Familienstand: verheiratet


Re: Dinge die ich nur noch am Rande mache!

Beitragvon Minze am Sa 30. Jan 2016, 13:38

Olaf hat geschrieben:*lach*, ja Thomas raucht und ich auch und Dein Mann ja auch. Interessanter Gedanke!


Ich weiß nicht, ob das Rauchen sooo viel am Geschmack macht.

Nach einer Raucherkarriere von immerhin 44 Jahren und nun fast 2 Jahren Nichtraucher könnte ich nicht sagen, daß sich bei mir etwas verändert hat.

Ähm, Zucchini haben mir früher geschmeckt und tun es auch heute noch :lol: - viele Gewürze brauche ich dafür nicht.
Liebe Grüße

Minze

Das Gehirn ist keine Seife, es nutzt sich nicht ab, wenn man es benutzt.
Benutzeravatar
Minze
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 1838
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:29
Wohnort: Ostprignitz-Ruppin
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Dinge die ich nur noch am Rande mache!

Beitragvon poison ivy am Sa 30. Jan 2016, 15:15

fuer genug Zucchini in essbarer Groesse, als max spannenlang, brauchen wir deutlich mehr als eine Pflanze,
ausserdem sind da noch Hirsche und Karnickel mit zu versorgen *grummel*
noch liegen 4 oder 5 Kuerbisse im Keller, koennen eigentlich gar nie zu viele sein,
die sind 'Grundnahrungsmittel' seit Getreide und Kartoffeln tabu sind
und am Strassenrand gibt's hier nix, schon gar nicht fuer kleines Geld
Melanzani hab ich heuer sogar versucht zu ueberwintern,
ich liebe gegrillte, eingelegte Melanzani, gibt eh fast nur die schaumstoff-gefuellten Riesen-Black-Beauty zu kaufen
und die kannst meinetwegen unbesehen kompostieren
Okra sind wichtig und eines meiner Haupt-Gemuese,
um Dein Kriterium 2 und 3 anzuwenden, Olaf, Okra im Laden sind gummig, faserig und ueberteuert, frische Bohnen kriegst auch kaum,
deshalb hab ich mindestens 20m Okra und 20m Bohnen bzw cow peas
Chayote dagegen gibt's fast immer und meistens guenstig und trotzdem hab ich eine, einfach um zu beweisen, dass sie hier waechst
Benutzeravatar
poison ivy
 
Beiträge: 1760
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 22:46
Wohnort: vom Winde verweht


Re: Dinge die ich nur noch am Rande mache!

Beitragvon centauri am Sa 30. Jan 2016, 17:37

Menno, hab gedacht das ich mich von ein paar Dingen lossagen könnte. :rot:
Und ihr haut gleich rein in die Kerbe! :haha:
Jetzt bestelle ich Saatgut! :eek:
Die Gleichgültigkeit unserer Gesellschaft Ist viel erträglicher geworden,
seit dem wir sie Toleranz nennen!
Benutzeravatar
centauri
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 4838
Registriert: Do 6. Jun 2013, 17:16


Re: Dinge die ich nur noch am Rande mache!

Beitragvon Olaf am Sa 30. Jan 2016, 17:48

Okra....
schmecken die wirklich?
Ich hab das noch nie gegessen. Mein einziger Versuch, das anzubauen ist voll in die Hose gegangen, ich glaub aber, das lag an der Unfähigkeit des Gärtners. Vielleicht sollte ich einen neuen Versuch starten....
Ja, und Bohnen sind auch sowas, was innerhalb von Stunden viel Aroma verliert, und an der Strasse gibts nur so hässliche gelbe Wachsbohnen, da geht mir nix über meine geliebte Blauhilde, muss ich also auch selber machen.
(Meine Mutter hat aber ne grüne Sorte entdeckt letztes Jahr, die so 2 Wochen früher trägt und auch geschmacklich gut sein soll. Sorte weiß ich jetzt nicht, aber ich kriege Saatgut ab und werde berichten...)
Bohnen und Eier sind das einzige, wo wir 100% SV sind.
Immerhin.
LG
Olaf
Edit: Tut mir leid, Thomas! :mrgreen:
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.
Benutzeravatar
Olaf
 
Beiträge: 13446
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Wohnort: Havelland BRB
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Dinge die ich nur noch am Rande mache!

Beitragvon centauri am Sa 30. Jan 2016, 18:28

Ach Olaf,
muss dir nicht leid tun.
Bin ja auch schon jahrelang aufzuhören mit der Kletterei.
Aber einer muss ja für die Jugend erst mal die Umlenkrolle am Baum befestigen. :haha:
Die Gleichgültigkeit unserer Gesellschaft Ist viel erträglicher geworden,
seit dem wir sie Toleranz nennen!
Benutzeravatar
centauri
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 4838
Registriert: Do 6. Jun 2013, 17:16


Re: Dinge die ich nur noch am Rande mache!

Beitragvon Thomas/V. am Sa 30. Jan 2016, 20:55

Okra....
schmecken die wirklich?


Kauf welche fertig (beim Türken), dann siehste, wie sie schmecken. Ist sicher nicht jedermanns Geschmack, aber anbauen kannste hier bei uns vergessen, die wollen es heiß und eher schwül. Nordgrenze ist Griechenland. Die Zubereitung der rohen Okra ist ziemlich aufwändig, weil die einen Schleim absondern.

Ansonsten hab ich heute nen Anbauplan (grob) gemacht.
Auberginen und Paprika werd ich wieder im überdachten Hochbeet anbauen, aber keine Physalis mehr.
Selbst angebaute Aub. schmecken besser als gekaufte Schaumgummidinger. Aufläufe, gegrillt, im Backteig oder als Pürree.
Hab sogar erfolgreich Pürree aus Aub. und Feta eingefroren, bleibt wie frisch gemacht.
Paprika zu Ayvar verarbeitet hällt sich im Glas übern Winter, ebenso als Letscho in Tomatensoße eingekocht.
Zuccini gibt immer was zu essen, auch bei schlechtem Sommer (wenn man sie vor Schnecken beschützen kann). Massen an Z. verarbeite ich zu Puffern und friere sie ein.
Ansonsten Kartoffeln, Busch- und Kletterbohnen. Rote Beete werden auch jedes Jahr. Natürlich Tomaten und Gurken. Erdbeeren. Knoblauch.
Fürs Frühjahr Salate, Radies, Kohlrabi. Für den Herbst Teltower Rüben und Spinat als Nachkultur von Kartoffeln. Hat letztes Jahr gut geklappt, im Frühjahr fressen das Zeug bloß die Schnecken.
Evtl. mach ich noch paar Zucker-Maispflanzen zum Grillen. Steckzwiebeln werden zwar nicht mehr so wie früher, aber sind billig und kommen in alle möglichen Lücken, was wird, das wird...
So, ich glaube, das wars. Alles andere ist radikal abgeschafft, bis auf Zeug, was sich selber aussät (Kerbel, Feldsalat) und dauerhafte Kräuter oder welche im Kübel, wie Basilikum. Zwischen die Tomaten kommt noch Portulak. Der hat sichabe rauch schon selber ausgesät im Freiland.
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!
Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 9393
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet


Re: Dinge die ich nur noch am Rande mache!

Beitragvon centauri am Sa 30. Jan 2016, 20:58

Naja wenn ich das von Thomas so lese,
vielleicht fehlen mir nur die richtigen Rezepte? :hmm:
Ach menno :ohoh:
Die Gleichgültigkeit unserer Gesellschaft Ist viel erträglicher geworden,
seit dem wir sie Toleranz nennen!
Benutzeravatar
centauri
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 4838
Registriert: Do 6. Jun 2013, 17:16


VorherigeNächste

Zurück zu Gemüse, Kräuter, Getreide

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast