Kaninchen: Fleischrasse / Mastrasse / Gebrauchsmix

Benutzeravatar
MeinNameistHASE
Moderator
Beiträge: 1178
Registriert: So 17. Apr 2011, 19:51
Familienstand: Single
Wohnort: Zwischen Monte Kali und Wasserkuppe in der Rhön

Re: kaninchen fleischrasse...

#61

Beitrag von MeinNameistHASE » So 3. Mär 2013, 18:32

Die heißen nur so, sind aber eine reine Kaninchenrasse
Ich verlasse mich auf meine Sinne: Irrsinn, Wahnsinn und Blödsinn!

holzgaser
Beiträge: 422
Registriert: So 26. Jun 2011, 20:20
Kontaktdaten:

Re: kaninchen fleischrasse...

#62

Beitrag von holzgaser » So 3. Mär 2013, 19:05

Hallo,
beim lesen entsteht der Eindruck die Hasen und Kaninchen währen zu kreuzen, deshalb die Frage.......

Das kann aber nicht sein da ein Hase und ein Kaninchen 2 verschiedene Tiere sind

Kaninchen haben eine Chromosomenzahl von 44 (kommen nackt und blind auf die Welt)
Hasen haben eine Chromosomenzahl von 48 (sind fertig entwickelt und Nestflüchter)

Es ist auch nicht möglich und auch nicht erlaubt, Feldhasen in Gefangenschaft ztu halten!

Gruß holzgaser
Holzkohle - warum die wertvollste Kohle nicht das Geld ist!

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4904
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: kaninchen fleischrasse...

#63

Beitrag von hobbygaertnerin » So 3. Mär 2013, 19:27

Ich habe heute die Kaninchen in die Gefriertruhe verpackt, die Schlachtkörper sind rassebedingt sehr unterschiedlich. Die Einkreuzung mit den Riesen ergeben die schönsten Schlachtkörper.
Am wenigsten ist an den Roten Neuseeländern dran.
Rex geht so.
Gleiche Haltung und Fütterung- und solche Unterschiede.

smallfarmer
Beiträge: 1110
Registriert: So 8. Aug 2010, 22:23

Re: kaninchen fleischrasse...

#64

Beitrag von smallfarmer » So 3. Mär 2013, 19:56

Ich habe zwei Häsinnen die stammen aus einem großen Betrieb im Hohenlohischen , der seine Tiere in Bodenhaltungen mästet, wie die Häsinnen dort gehalten werden, weiß ich nicht. Aber ich gehe davon aus auch in Boden Gruppenhaltung. Die Häsinnen sind leider Albinos, säugen aber gut und sind recht handy.
Als Bock habe ich einen Riesenscheckenbock. Alle Jungtiere aus dieser Paarung sind bunt. Dazu habe ich aus dem letzten Jahr zwei Halb-Hybrid Häsinnen
behalten, die auch wieder and den Scheckenbock gepaart werden.
smallfarmer

kleinesLicht
Beiträge: 1138
Registriert: Do 13. Okt 2011, 07:56

Re: kaninchen fleischrasse...

#65

Beitrag von kleinesLicht » So 3. Mär 2013, 23:09

Woran misst man einen schoenen Schlachtkoerper?

Ich habe gelesen, reine Riesen waeren recht anfaellig und mit "normalem" Futter nicht gut zu maesten, aufgrund ihres enormen Wachstums bei gleichzeitiger schlechter Futterverwertung. Ist da was dran?

Wir haben Promenadenmischungen, soweit ich bisher eruiert habe tummeln sich in unserem Bock: Rex, Japaner, Alaska. Vater/Tochter-Verpaarungen sind schon sehr interessant. Leider auch nicht ganz unproblematisch was die Gesundheit betrifft.
viele Grüße
ein kleines Licht

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3407
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Kontaktdaten:

Re: kaninchen fleischrasse...

#66

Beitrag von Zacharias » Mo 4. Mär 2013, 00:19

@ Holzgaser
beim lesen entsteht der Eindruck die Hasen und Kaninchen währen zu kreuzen, deshalb die Frage.......
Das kann aber nicht sein da ein Hase und ein Kaninchen 2 verschiedene Tiere sind.
Naja, wer sich schon ein bisschen mit Kaninchen beschäftigt hat, dem sollte die Hasenkaninchen als Rasse geläufig sein. Da entsteht dann kein falscher Eindruck.
Grüße,
Birgit

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4904
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: kaninchen fleischrasse...

#67

Beitrag von hobbygaertnerin » Mo 4. Mär 2013, 09:36

Hallo kleines Licht,
kann dir wegen der Riesen keine Auskunft geben, bin ein Kaninchengreenhorn. Das 7,5 kg Lebendgewichtkaninchen war ein absolutes Prachtstück, allerdings 2 Jahre alt.
Wegen Schlachtkörper, wie ein richtiger Kaninchenschlachtkörper auszusehen hat, weiß ich leider auch nicht, ich hab nur die Unterschiede an Fleischansatz, Gewicht und Ausformung bei den verschiedenen Rassen sehr deutlich gesehen, Sie waren gut bemuskelt, nicht fett, waren eben nur meine Greenhornblicke.
Da die Kaninchen gleich alt sind, gleich gefüttert und ansonsten auch gleiche Haltungsbedingungen hatten, werd ich mich doch ein wenig in die Richtung anteilig deutsche Riesen bewegen. Die roten Neuseeländer und Rex hab ich wegen der Schönheit.
Wegen familärer Vermehrung, bei uns hat sich einmal Bruder und Schwester vermehrt, 2 von diesem Wurf hatten eine Gebissfehlstellung, eines ist sehr langsam gewachsen.
Da ich die vorgeschichtliche Erbfolge auch nicht wusste, kann es schon eine längere Inzuchtlinie gewesen sein oder auch nicht.

Benutzeravatar
fuxi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 5897
Registriert: Di 3. Aug 2010, 10:24
Wohnort: Ruhrgebiet, Klimazone 8a
Kontaktdaten:

Re: kaninchen fleischrasse...

#68

Beitrag von fuxi » Mo 4. Mär 2013, 16:28

Kaufnix hat geschrieben:Da würde ich mal spontan Hasenkaninchen sagen. Die werden von vielen, die Kaninchen für Fleisch züchten, mit eingekreuzt, weil sie wohl eine unschlagbare Ausbeute haben: wenig Eingeweidemasse, eher leichte Knochen, dünnes Fell, viel Muskulatur, große stark bemuskelte Läufe. HaKas wollen und nutzen große Ausläufe und passen somit für eine naturnahe Gehegehaltung.
Ha! Das ist für mich mal eine gute Nachricht :)
Hatte Sonntag bei einer Geflügelbörse, wo auch Kaninchen angeboten wurden, ein paar Hasenkaninchen gesehen und mich total in die Rasse verliebt. Was für schicke Tiere! Auf den Fotos sahen die immer so unnatürlich aus, aber in natura sind das echte Schönheiten. Eigentlich dachte ich allerdings, dass die als Fleischlieferanten gar nicht gut wären, weil da wenig dran ist. Aber so wäre dann ja eventuell doch ein Mix (mit roten Neuseeländert z.B.) eine gute Idee.
We have normality. Anything you still can’t cope with is therefore your own problem.

Benutzeravatar
Kaufnix
Beiträge: 445
Registriert: Fr 10. Feb 2012, 13:19
Wohnort: Klimazone 8a

Re: kaninchen fleischrasse...

#69

Beitrag von Kaufnix » Mo 4. Mär 2013, 20:49

Ja, die sind wirklich sehr hübsch.

Über die Ausbeute dieser Rasse gab es in diesem Thread http://www.selbstvers.org/forum/viewtop ... 5&start=10 einige Aussagen.
Ein 3kg Altrammler hatte laut hacky83 küchenfertig mit Kopf 2,8kg. Was nahezu keinen Verlust bedeuten würde.

Außerdem wird das Thema hin und wieder im RKZ Forum diskutiert.

Der Züchter meiner Lohkaninchen sagte, dass in den Wurzeln dieser Rasse auch Hasenkaninchen drin sind. Hoffentlich macht es sich in der Ausbeute bemerkbar.
In the world I see you are stalking elk through the damp canyon forests around the ruins of Rockefeller Center.
- Tyler Durden, Fight Club

Benutzeravatar
Kaufnix
Beiträge: 445
Registriert: Fr 10. Feb 2012, 13:19
Wohnort: Klimazone 8a

Re: kaninchen fleischrasse...

#70

Beitrag von Kaufnix » Sa 16. Mär 2013, 22:22

So, jetzt kann ich mal mit Erfahrungswerten herhalten.
Habe heute meine ersten 3 Lohkaninchen geschlachtet. Geboren wurden sie am 19.11. 2012 Es waren alles weibliche Tiere. Ich bin froh, dass das Betäuben mit dem Federbolzengerät genau so gut und schnell ging, wie ich das beim Züchter gesehen hatte.

Die drei wogen etwa 2-2,2 kg, ich habe gefühlte Ewigkeiten gehäutet und ausgenommen und bin jetzt ziemlich erschöpft. Ohne Kopf und Innereien wiegen die drei Schlachtkörper jeweils 1,3-1,4kg, was ich ziemlich beachtlich finde. Zudem habe ich noch eine stattliche Menge Lebern, Herzen und Nieren für Leberpastete eingefroren. Die Schlachtkörper habe ich jeweils geteilt in Läufe (Hinter- und Vorder-) mit 630-750g und Rücken unausgelöst mit 700-850g. Das sind somit 6 Mahlzeiten für zwei Personen.
In the world I see you are stalking elk through the damp canyon forests around the ruins of Rockefeller Center.
- Tyler Durden, Fight Club

Antworten

Zurück zu „Kaninchen und Meerschweinchen“