Hybridzucht mit zwei Farben Wiener möglich?

Antworten
ich_mag_schnitzel
Beiträge: 9
Registriert: Fr 16. Okt 2020, 21:51

Hybridzucht mit zwei Farben Wiener möglich?

#1

Beitrag von ich_mag_schnitzel » Sa 9. Jan 2021, 10:03

Hallo,

Ich kann weisse Wiener Weibchen bekommen und diese mit Blauen Wiener Männchen Kreuzen.

Macht es Sinn die Jungtiere von Ihnen mit einer kleineren Rasse (Konkret dem Holländer) zu kreuzen?

Oder doch lieber Reinrassige Wiener besorgen und diese mit dem Holländer kreuzen?

Gruss aus der Heide.

mot437
Beiträge: 5444
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 00:02
Familienstand: ledig
Wohnort: annaburg

Re: Hybridzucht mit zwei Farben Wiener möglich?

#2

Beitrag von mot437 » Sa 9. Jan 2021, 18:00

guten tag
ich denke mal das wen du kreutzen möchtest ......wiso auch imer ..... du uns doch sagen kanst was das zuchtziel sein solte ?
mot437
Sei gut cowboy

Steffen
Beiträge: 396
Registriert: Sa 17. Okt 2015, 19:21
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Plattenburg

Re: Hybridzucht mit zwei Farben Wiener möglich?

#3

Beitrag von Steffen » Sa 9. Jan 2021, 19:55

Also zuerst handelt es sich bei den Ergebnissen der Kreuzung zweier Rassen der gleichen Art nicht um Hybriden (auch wenn solche Tiere gerade bei Hühnern oder Schweinen fälschlicherweise oftmals so genannt werden), sondern schlicht um Mischlinge. Weiterhin bleibt bei der Verpaarung von weißen mit blauen Wienern als Ergebnis nichts anderes als ein Wiener (in welcher Farbe dann auch immer). Denn ob nun weiße oder blaue Wiener - es handelt sich nur um zwei getrennt gezüchtete Farbschläge mit gleichen Eigenschaften - nämlich denen des Wienerkaninchens. Das einzige, was passieren wird, ist, neben der eventuellen Veränderung der Farbe, die Erweiterung des Genpools beider Farbschläge - wenn man denn in diesem oder jenem Farbschlag mit den Mixen sauber weiterzüchten möchte.
Vor diesem Hintergrund ist es für dein Vorhaben ziemlich irrelevant, ob du nun einen blau - weiß gemixten oder einen reinrassigen Wiener mit einem Holländer verpaarst.

Was versprichst du dir denn aus dem Mix von Wiener und Holländer?
Steffen

Was sie über Dich sagen, sagt mehr über sie aus, als über Dich.

ich_mag_schnitzel
Beiträge: 9
Registriert: Fr 16. Okt 2020, 21:51

Re: Hybridzucht mit zwei Farben Wiener möglich?

#4

Beitrag von ich_mag_schnitzel » Sa 9. Jan 2021, 20:51

Steffen hat geschrieben:
Sa 9. Jan 2021, 19:55
Was versprichst du dir denn aus dem Mix von Wiener und Holländer?
Danke für die Erläuterung.

Also ich möchte eine mittelgrose Rasse mit einer Kleineren Rasse Kreuzen.
Konkret habe ich ein Holländer Männchen und zwei Rote Neuseeländer Weibchen welche ich mit dem Holländer zu decken versuche.

Ich versuche, zumindest habe ich mir das so sagen lassen, zu erreichen das ich mehr Junge bekomme als nur mit der mittelgrossen Rasse alleine, und die Jungtiere in der ersten Linie sollen mehr Fleisch ansetzen als würde ich die kleine Rasse alleine halten - das ist der Plan.

Jetzt gab es aber noch die Möglichkeit Weiße Wiener Weibchen zu bekommen, die allerdings mit einem Blauen Wiener gedeckt werden können.

Von den Jungen "Farbnischlingsweibchen" würde ich eventuell dann weiter mir meinem Holländer Kreuzen wollen.

Ich hoffe ich habe das einigermassen verständlich rübergebracht...

Steffen
Beiträge: 396
Registriert: Sa 17. Okt 2015, 19:21
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Plattenburg

Re: Hybridzucht mit zwei Farben Wiener möglich?

#5

Beitrag von Steffen » So 10. Jan 2021, 19:55

ich_mag_schnitzel hat geschrieben:
Sa 9. Jan 2021, 20:51

Ich versuche, zumindest habe ich mir das so sagen lassen, zu erreichen das ich mehr Junge bekomme als nur mit der mittelgrossen Rasse alleine, und die Jungtiere in der ersten Linie sollen mehr Fleisch ansetzen als würde ich die kleine Rasse alleine halten - das ist der Plan.
Guter Plan!
Wobei es natürlich davon abhängt, wie fruchtbar die Muttertiere sind.
Genau diesen Plan hatte ich auch, als ich noch Kaninchen hatte. Und da dieser Plan aufging, werde ich es wieder so machen, wenn ich wieder Kaninchen habe.
Allerdings hatte ich als Muttertiere neben anfangs Blauen Wiener und Hellen Großsilbern immer nur ganz normale mittelgroße bis große "Bauernkaninchen" - die sind nämlich im Allgemeinen fruchtbarer, als die oftmals ziemlich eng gezogenen Rassekaninchen. Als Rammler hatte ich Kleinkaninchen wie Kleinchinchilla, Kleinsilber oder Thüringer. Die Ergebnisse dieser Verpaarungen waren neben großen Würfen sehr frohwüchsige Jungtiere, die schnell zunahmen (tatsächlich schneller als reine Wiener, Großsilber oder mittelgroße bis große "Bauernkaninchen").

Also mach es so, wie du geplant hast und es wird funktionieren!
ich_mag_schnitzel hat geschrieben:
Sa 9. Jan 2021, 20:51

Jetzt gab es aber noch die Möglichkeit Weiße Wiener Weibchen zu bekommen, die allerdings mit einem Blauen Wiener gedeckt werden können.

Von den Jungen "Farbnischlingsweibchen" würde ich eventuell dann weiter mir meinem Holländer Kreuzen wollen.
Wie gesagt, im Grunde ist es für dein Vorhaben egal, ob die die Wienerhäsin gleich vom Holländer decken lässt, oder erst deren Nachzucht aus der Verpaarung mit 'nen Blauen Wiener. Allerdings kommst du durch den Zwischenschritt (also die Verpaarung mit dem Blauen Wiener) natürlich billig an weitere Wienerhäsinnen für deinen Plan ran - wenn's nicht ganz dumm läuft und nur Rammler geboren werden.
Wobei es sicher interessanter wäre, deine Neuseeländerhäsinnen von dem Blauen Wiener belegen zu lassen und diese Nachzucht zu verwenden. So hättest du den Genpool von zwei grundsätzlich verschiedenen Fleischrassen vereint und vereinst diesen weiter mit dem Holländer. Zumindest würde ich das so machen.
Steffen

Was sie über Dich sagen, sagt mehr über sie aus, als über Dich.

Antworten

Zurück zu „Kaninchen und Meerschweinchen“