Sehr Ungewöhnlich!

Rolf
Beiträge: 2
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 20:56

Sehr Ungewöhnlich!

#1

Beitrag von Rolf » So 26. Feb 2017, 21:03

Hallo an alle!
Habe eine Häsin,weche am vergangenen Sonntag geworfen hat. Zwei Totgeburten. Und Heute noch ein totes junge. Kann aber ausschliesen,das ich es vergangenen Sonntag übersehen habe. Häsin ist gegen RHD 1 geimpft. Hat das schon Einer erlebt?

Benutzeravatar
MeinNameistHASE
Moderator
Beiträge: 1180
Registriert: So 17. Apr 2011, 19:51
Familienstand: Single
Wohnort: Zwischen Monte Kali und Wasserkuppe in der Rhön

Re: Sehr Ungewöhnlich!

#2

Beitrag von MeinNameistHASE » So 26. Feb 2017, 22:19

Ungewöhnlich ja, aber nicht unmöglich. Kaninchen haben eine zweihörnige Gebärmutter, die getrennt ist = können also doppelt belegt werden. Ich habe da noch nie einen Zusammenhang mit der RHD-Impfung gesehen oder von anderen Züchtern gehört.
Ich verlasse mich auf meine Sinne: Irrsinn, Wahnsinn und Blödsinn!

Rolf
Beiträge: 2
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 20:56

Re: Sehr Ungewöhnlich!

#3

Beitrag von Rolf » Fr 3. Mär 2017, 21:06

Übrigens:
Vielen Dank für die Antwort. Wieder etwas gelernt.

Steiniger
Beiträge: 55
Registriert: Mo 12. Mär 2012, 20:18
Familienstand: Single
Wohnort: mal Beerheide mal Hammerbrücke ( beides im Vogtland)

Re: Sehr Ungewöhnlich!

#4

Beitrag von Steiniger » Mi 22. Mär 2017, 18:00

Dieser Beitrag ist ja schon was älter .
So richtig funktioniert es schon seit 2016 nicht mehr .
Ich hatte nie Probleme gehabt mit meinen Bartkaninchen und deren Nachzucht .

Aber seit 2016 im Sommer ist keine Nachzucht mehr durchzubringen . Erst wurden meine Häsinen
ewig nicht trächtig extra , neuen rammler und auch 2 neue Häsinen gekauft , alles nichts genutzt.

Und jetzt von 5 Würfen nur einer durchgekommen . 3 mal unterkühlt und einmal hat die Häsin ihren Nachwuchs gefressen :motz:

Jetzt hoff ich nur dass der eine Wurf durchkommt .


Laut einer Züchterin gab es 2016 riesen probleme zum Beispiel mit dem Wachstum der Jungen sie höhren plözlich auf zu wachsen und sahen mit 5 Monaten genaunoch so aus wie mit 2 Monaten . Hoffentlich wird dieses Jahr besser !!!!

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4904
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: Sehr Ungewöhnlich!

#5

Beitrag von hobbygaertnerin » Mi 22. Mär 2017, 18:41

Dass es mit den Kaninchennachwuchs nicht mehr so läuft, wie vor ein paar Jahren, diese Klage höre ich überall, auch bei mir ist es schwieriger geworden und ich bin noch nicht darauf gekommen, was sich verändert hat.

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9386
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Sehr Ungewöhnlich!

#6

Beitrag von Thomas/V. » Mi 22. Mär 2017, 19:05

Ja, hier ist das auch so.
Vorvoriges Jahr habe ich 2 Häsinnen überwintert und decken lassen. Die eine hat geworfen, aber sich nicht drum gekümmert, die andere hat geworfen und ist 2 Tage später gestorben.
Der eine Nachbar hatte zwar 25 Junge, aber davon sind 20 im Herbst an der neuen RHD gestorben.
Der andere Nachbar hat 1 Jahr lang versucht, seine Häsin decken zu lassen, aber es hat nicht geklappt.
Ich werde mir wohl dieses Jahr auch keine K. mehr zulegen, dafür 1-2 Lämmer.
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Steiniger
Beiträge: 55
Registriert: Mo 12. Mär 2012, 20:18
Familienstand: Single
Wohnort: mal Beerheide mal Hammerbrücke ( beides im Vogtland)

Re: Sehr Ungewöhnlich!

#7

Beitrag von Steiniger » Mi 22. Mär 2017, 22:52

Ich hab auch keine Ahnung an was es liegt . Sie bekommen kein anderes Futter oder sonstiges. Mal sehen wie dieses Jahr wird. Ich lass auf alle Fälle impfen wenn es jetzt diesen neuen Impfstoff gibt. Der letzte Wurf ist schon fast 2 Wochen hoffentlich kommen sie durch. :hmm:

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4904
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: Sehr Ungewöhnlich!

#8

Beitrag von hobbygaertnerin » Do 23. Mär 2017, 07:10

Ich dachte immer, dass das Sprichwort, die vermehren sich wie die Karnickel von der sprichwörtlichen Vermehrungsfreude und - rate dieser Tiere stammt.
Als ich mit den Kaninchen angefangen hatte, war es auch so, so dumm konnte ich gar nicht sein, aber die Kaninchen bekamen Junge ohne Probleme.
Heute muss man schon von Glück sprechen, wenn sie überhaupt trächtig werden und dann nochmals wenn die Jungen überhaupt gross werden.
Liegt das wirklich am Impfen?
Nicht dasss ich an Verschwörungstheorien glaube, aber komisch ist das schon, dass reihenweise die Kaninchenzüchter keine Kaninchen mehr in die Höhe bringen, die Taubenhalter hören auch aus Altersgründen auf, diese kleine Welt scheint es irgendwann nicht mehr zu geben.
@Thomas - an Lämmer hab ich auch schon gedacht, 2 Stück und die bis zum Herbst draussen grasen lassen. Lammfleisch find ich wunderbar zart und aromatisch, aber was muss man bei der Schafhaltung alles beachten?

Bei uns hören reihenweise die Schäfer auf, weil es sich nicht mehr rentiert, Schlachten und die Nebenkosten so teuer geworden sind.

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9386
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Sehr Ungewöhnlich!

#9

Beitrag von Thomas/V. » Do 23. Mär 2017, 08:10

2 Stück und die bis zum Herbst draussen grasen lassen. Lammfleisch find ich wunderbar zart und aromatisch, aber was muss man bei der Schafhaltung alles beachten?
Das ist eigentlich ne Anfängersache. So haben wir das die ersten Jahre hier gemacht, bis wir einen Teil der Weide verkauft haben.
Damals war es üblich, die Lämmer an zu pflocken, heute ist das natürlich nicht mehr tierschutzgerecht.
Also braucht man einen Weidezaun oder ein fahrbares Gatter, nen Unterstand für Sonnenschutz. Mehr eigentlich nicht.
Scheren braucht man sie nicht, Klauen schneiden auch nicht, früh und abends mal 5 Minuten Arbeit, einmal Heu machen als Zufütterung (wobei meine damals kaum Heu gefressen haben), ein bischen Kraftfutter und nen Mineralleckstein.
So hatten wir auch als blutige Anfänger aus der Großstadt kommend keine Probleme. Es wurde dann nur immer teurer, den Fleischer und den Tierarzt für Fleischbeschau zu bezahlen, und als dann die Wiese verkauft war, hab ich mit dem Rest nur noch Kaninchen gefüttert und Lämmer geschlachtet gekauft von einem Hobbyzüchter. Der ist allerdings seit ein paar Jahren zu alt und hält keine mehr und so tue ich mich mit einem nachbarn zusammen, der noch genug Fläche hat, um 3-4 Lämmer zu halten. Bloß letztes Jahr hat er mal ausgesetzt und mußte alles selber mähen, das hat ihm aber nicht gefallen :lol: und er will sich wieder Lämmer kaufen und ich auch.

Geldmäßig lohnt es sich allerdings kaum, Lämmer kosten hier je nach Gewicht ca. 50€, Fleischer, Tierarzt und Ämterkram (so man dies alles macht :pfeif: ) kostet auch noch. Dafür könnte man wohl auch sein Lammfleisch beim Türken kaufen. Dann braucht man ja auch noch ne TKtruhe und nen Tag Arbeit, um alles zu zerlegen und einzufrieren. Aber wenigstens weiß ich, wo das Fleisch her kommt und wie es dem Tier ging.
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9386
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Sehr Ungewöhnlich!

#10

Beitrag von Thomas/V. » Do 23. Mär 2017, 08:28

Liegt das wirklich am Impfen?
Nicht dasss ich an Verschwörungstheorien glaube,
Ich lasse ja meine K. schon seitdem ersten Auftreten der RHD Anfang der 90er impfen. Schon damals hat es im Dorf bei Leuten, die nicht geimpft hatten, 90% dahin gerafft. Einmal hatte ich es verschwitzt und auch meine sind gestorben. Aber fruchtbar waren sie damals noch so wie gewohnt. Ich glaube nicht, das es was mit dem Impfen zu tun hat. Nur hier bei mir kam dann auch noch Kokkzidose dazu. Über Unfruchtbarkeit und Schwierigkeiten bei der Aufzucht haben meistens Rassezüchter geklagt, während die einfachen Vermehrer eher weniger Schwierigkeiten hatten. Das scheint sich aber nun auch zu ändern, denn das mir 2 Häsinnen eingehen bzw. den Wurf nicht aufziehen, hatte ich früher nie. Da gab es oft 10er und 12er-Würfe, die ohne Schwierigkeiten groß wurden und gestorben ist mir in den ganzen Jahren nur 1, und das durch meine eigene Schuld, weil es zu früh gedeckt wurde, weil sich ein Rammler durchgenagt hatte.
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Antworten

Zurück zu „Kaninchen und Meerschweinchen“