Kaninchen Neuling

Antworten
Holzmichel
Beiträge: 2
Registriert: So 15. Dez 2019, 16:14
Familienstand: verheiratet

Kaninchen Neuling

#1

Beitrag von Holzmichel » Mo 13. Jan 2020, 20:04

Hallo,
Ich bin am überlegen mir in unseren alten Schweinestall Kaninchen zur Fleischgewinnung zu halten!
An Platz wäre ca.18qm zur Verfügung.
Als Rasse dachte ich an Blaue Wiener oder Rote Neuseeländer.

Nun erstmal bevor ich weiter plane-sind die Kaninchen sehr Pflegeintensiv?
Hab schon Hühner und Ziegen.
Bin 3x am Tag bei den Tieren,schauen ob alles passt und Früh und Abends Wasser frisch machen.
Ausgemistet werden die Tiere nach Sicht.
Hab Sorgen das ich mich mit den Kaninchen vll verzetteln könnte?
Hab Mal gehört das Kaninchen viel pinkeln und demnach oft ausgemistet werden müssen,ist das so?

Grüße 🙃

Benutzeravatar
Maisi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1423
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:35
Wohnort: 660m ü. NN, zwischen Schwarzwald und Bodensee

Re: Kaninchen Neuling

#2

Beitrag von Maisi » Mo 13. Jan 2020, 20:10

Relativ viel pinkeln, ja, aber wenn man sie an eine extra Toilette (nicht diese kleinen eckigen, zum ins Gitter hängen; esgibt auch größere, die sehen ein bißchen so aus wie ein Ablagefach aufm Schreibtisch) gewöhnt, kann man das leicht auswechseln und wieder befüllen (kein Katzenstreu, bleibt gern auch im Fell hängen und manchmal fressen sie es auch; ich nehm immer so Holzeinstreu).

Zu Deinen weiteren Fragen kann ich nichts beitragen, bei mir sind Kaninchen nur Haustiere zum kuscheln ;) (und zur Kompostgewinnung :mrgreen:)

sybille
Beiträge: 3473
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Kaninchen Neuling

#3

Beitrag von sybille » Mo 13. Jan 2020, 20:23

Hallo Holzmichel,
mit Blauen Wienern und roten Neuseeländern kenne ich mich nicht aus. Ich hatte nie Rassekaninchen.
Wenn Du die Kaninchen in solch einem großen Stall laufen lässt sind sie wirklich nicht sehr arbeitsintensiv. Den Winter über lässt Du die Mistmatte einfach hoch wachsen damit die Kaninchen warm liegen. Also einfach immer mal wieder nachstreuen und dann im Frühjahr ausmisten.
Allerdings brauchst Du auch einen Stall für den Rammler. Den kannst Du nicht mitlaufen lassen da Du sonst Nachzuchten und auch Inzest ohne Ende hast.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

Holzmichel
Beiträge: 2
Registriert: So 15. Dez 2019, 16:14
Familienstand: verheiratet

Re: Kaninchen Neuling

#4

Beitrag von Holzmichel » Mo 13. Jan 2020, 21:02

Super,danke :)

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 8709
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Kaninchen Neuling

#5

Beitrag von emil17 » Mo 13. Jan 2020, 23:13

Wir habe unsere, ausser wenn es sehr kalt ist, immer draussen. Da hat es natürlich einen geschützten Platz. Wenn die Tiere genug Platz haben, muss man die nicht mal trennen. Man will ja wieder Nachwuchs, damit man etwas für den Topf hat. Die Stammeltern bleiben, die Jungen werden im Herbst geschlachtet.
Wichtig sind eine robuste Rasse und dass man immer viel Grünfutter und im Winter auch reichlich Heu hat. Sehr viel Arbeit ist es sonst eigentlich nicht.
Bei einem alten Schweinestall hätte ich Bedenken, wenn es ein dunkles Loch ist, wo nie Sonne und frische Luft hinkommt.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

Steffen
Beiträge: 375
Registriert: Sa 17. Okt 2015, 19:21
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Plattenburg

Re: Kaninchen Neuling

#6

Beitrag von Steffen » Di 28. Jan 2020, 16:14

Holzmichel hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 20:04

Nun erstmal bevor ich weiter plane-sind die Kaninchen sehr Pflegeintensiv?
Hab schon Hühner und Ziegen.
Kaninchen sind schon arbeitsintensiver als Hühner oder Ziegen.
Klar, Mist machen sie alle, aber während Hühner und Ziegen sich allgemein draußen selbst versorgen (zumindest größtenteils), musst du für die Karnickel täglich Futter ranschaffen. Und das ist schon mit Aufwand verbunden. Gerade in heißen Sommern wird's schwierig.
Steffen

Was sie über Dich sagen, sagt mehr über sie aus, als über Dich.

Antworten

Zurück zu „Kaninchen und Meerschweinchen“