Kugelschuss auf der Weide

AlleyCat
Beiträge: 91
Registriert: So 28. Nov 2010, 13:08
Familienstand: glücklich verheiratet

Re: Kugelschuss auf der Weide

Beitrag von AlleyCat » Di 19. Aug 2014, 19:34

Hallo Manfred,

ich werde ihm den Kontakt weiterleiten, danke!

Warum genau die Amtsveterinäre hier so ein TamTam machen, habe ich mich auch gefragt. Besonders "sonderbar" finde ich ja, dass der Kessel als Kugelfang angeblich nicht geeignet wäre - allerdings vorgeschlagen wurde, er solle doch das betreffende Tier im Fanggitter schiessen. Das wäre dann ohne Probleme möglich. Was ist aber dann dort mit Blindgängern? Metallstäbe ueberall und ein Wohnhaus mit Garten keine 20m weit entfernt. Das Wieso & Weshalb des Verbotes eines Weideschusses ist ganz undurchsichtig :hmm:

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15201
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Re: Kugelschuss auf der Weide

Beitrag von Manfred » Di 19. Aug 2014, 20:35

Bei den Sachbearbeitern in den Behörden besteht halt auch eine gewisse Verunsicherung. Und dann gehen sie lieber auf Nummer sicher und verbietet etwas, als dass sie das Risiko eingehen, sich auch nur in Richtung Fenster zu lehnen.
Und dann muss man halt gegenhalten. Behörden habe beileibe nicht immer Recht.

Ein Blindgänger ist übrigens ein Schuss, der gar nicht erst los geht.
Was du meinst ist ein Abpraller.
Wenn er die Tiere erst fixieren muss kann er zwar auf die Kugel verzichten und gleich mit Bolzenschuss oder Elektrobetäubung arbeiten, aber das Tier hat dann wieder erheblichen Stress, zumal wenn es aus einer freilaufenden Herde stammt und das Fixieren nicht gewohnt ist. Das würde den Vorteil des Kugelschusses zunichte machen.
Ich gehe mal davon aus, dass der Uria e.V. helfen kann, wenn der Bauer die Segel noch nicht ganz gestrichen hat.

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15201
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Re: Kugelschuss auf der Weide

Beitrag von Manfred » Di 9. Sep 2014, 17:29

Am Mittwoch den 10.09.2014 wird ab 21 Uhr im SWR ein Beitrag aus der Reihe Diezemanns Reisen ausgestrahlt.
Diesmal hat der den Betrieb der Familie Maier (Uria e.V.) besucht:

http://www.swr.de/betrifft/diezemanns-r ... 4/1vs94qu/

sybille
Beiträge: 3378
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Kugelschuss auf der Weide

Beitrag von sybille » Mi 10. Sep 2014, 21:51

Ich habs gerade gesehen. Die Art wie Hermann Maier mit seinen Tieren umgeht und sie schlachtet überzeugt mich immer wieder!
Den letzten Beitrag (Hühner) fand ich auch sehr gut! Es gibt doch immer noch Verbraucher, die der Meinung sind, Bioeier kommen von glücklichen Hühnern. Nein, die Biohühner bekommen nur Biofutter und leben ansonsten wie die KZ-Hühner.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15201
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Re: Kugelschuss auf der Weide

Beitrag von Manfred » Mi 10. Sep 2014, 22:13

sybille hat geschrieben:Nein, die Biohühner bekommen nur Biofutter und leben ansonsten wie die KZ-Hühner.
Nicht alle, aber die meisten.
Anders könnte man die Discount-Bioeier zu dem Preis auch nicht produzieren.

Einen sehr guten Kompromiss finde ich die Haltung in mobilen Ställen auf der Weide, wie neulich im Eiermarketing-Thread verlinkt.
Leider ein teurer Spaß unter deutschen Bio-Vorschriften. Deshalb muss man auch für die Eier hohe Preise verlangen.
Meines Erachtens würden es auch viel einfachere Mobilställe wie bei Salatin.

Hier der bekannteste Deutsche Anbieter für Mobilställe, mit Videos:
http://www.huehnermobil.de/der-film/
Diese Ställe kosten in Bio-Ausstattung und bei Bio-Belegungsdichte ca. 100 Euro netto pro Hennenplatz und liegen damit eher im unteren Preissegment unter den Bio-Mobilställen. Bei anderen Anbietern geht es bis über 150 Euro pro Platz, je nach Ausstattung des Stalls.

centauri

Re: Kugelschuss auf der Weide

Beitrag von centauri » Do 18. Sep 2014, 09:57

Grade gefunden.
Kann sein das es schon mal jemand eingestellt hat.
http://www.badische-zeitung.de/suedwest ... 54532.html

Benutzeravatar
Reisende
Moderator
Beiträge: 4257
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 15:05
Wohnort: Altmoränenlandschaft in Klimazone 8a

Re: Kugelschuss auf der Weide

Beitrag von Reisende » Do 18. Sep 2014, 11:13

Manfred hat geschrieben:
Hier der bekannteste Deutsche Anbieter für Mobilställe, mit Videos:
http://www.huehnermobil.de/der-film/
Diese Ställe kosten in Bio-Ausstattung und bei Bio-Belegungsdichte ca. 100 Euro netto pro Hennenplatz und liegen damit eher im unteren Preissegment unter den Bio-Mobilställen. Bei anderen Anbietern geht es bis über 150 Euro pro Platz, je nach Ausstattung des Stalls.
hehe, die firma ist bei uns versichert. :grinblum:
da ich laktose und gluten hervorragend vertrage, leiste ich mir als ausgleich dafür einige intoleranzen im zwischenmenschlichen bereich.

Benutzeravatar
Oli
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2221
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:07
Wohnort: SH
Kontaktdaten:

Re: Kugelschuss auf der Weide

Beitrag von Oli » Mo 11. Mai 2015, 12:22

Neues aus SH:
Die genauen Einzelheiten dieses Kugelschuss-Verfahrens will Kämmer in einer Podiumsdiskussion zum Thema Tierwohl während des Gottorfer Landmarktes gemeinsam mit Landwirtschafts- und Umweltminister Robert Habeck erläutern. Dann wird er auch von der Zusammenarbeit mit der Universität Kassel, Fachgebiet Agrartechnik, berichten.
http://www.shz.de/lokales/schleswiger-n ... 64066.html

Mal sehen, was da der Tenor sein wird.

chris
Beiträge: 337
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 16:23
Wohnort: Ungarn, Komitat: Csongrád

Re: Kugelschuss auf der Weide

Beitrag von chris » Fr 12. Jun 2015, 15:42

auch in der Schweiz hat man den Trend erkannt und praktiziert es .....

http://www.fibl.org/de/medien/medienarc ... ojekt.html
Alles wird gut!

smallfarmer
Beiträge: 1064
Registriert: So 8. Aug 2010, 22:23

Re: Kugelschuss auf der Weide

Beitrag von smallfarmer » Fr 12. Jun 2015, 20:37

Auch in Neuseeland geht was, zwar nicht auf der Weide , sondern im Melkstand.https://www.youtube.com/watch?v=uv6iXG2P534
Die Zeit für das Glück
ist Heute, nicht Morgen.
David Dunn

Antworten

Zurück zu „Rinder“