Ins Fleisch eingeblutet - nur noch Hundefutter?

Antworten
cherrypie
Beiträge: 31
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 10:33

Ins Fleisch eingeblutet - nur noch Hundefutter?

Beitrag von cherrypie » Mi 8. Jun 2016, 15:34

Hallo,

vorhin war eine liebe Bekannte da und hat mir Knochen und Fleisch von einem jungen Kälbchen gebracht, das sich verletzt hatte und geschlachtet werden musste. Der Metzger meinte, dass das Fleisch nur noch zu Hundefutter tauge, weil Blut drin ist. Sie hat mir also diesen Teil des Fleisches gebracht, eben als Hundefutter. Kann man damit denn gar nichts mehr machen? Die Knochen gehen super für die Suppe, aber das Fleisch? Habt Ihr einen Tipp?

LG,
cherrypie

Benutzeravatar
Minze
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1995
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:29
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Ostprignitz-Ruppin

Re: Ins Fleisch eingeblutet - nur noch Hundefutter?

Beitrag von Minze » Mi 8. Jun 2016, 15:59

Ich glaube nicht, daß Du das Fleisch noch anderweitig verwenden kannst, eingeblutetes Fleisch schmeckt nicht.

Eigene Erfahrung, denn wir holen uns ab und an ein Stück Wild und die eingebluteten Stellen werden großzügig herausgeschnitten, das kann man wirklich nicht essen. Gib das Fleisch dem Hund oder auch den Hühnern und koch eine leckere Suppe aus den Knochen, so habt ihr alle was davon.
Liebe Grüße
Minze

cherrypie
Beiträge: 31
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 10:33

Re: Ins Fleisch eingeblutet - nur noch Hundefutter?

Beitrag von cherrypie » Mi 8. Jun 2016, 16:08

Danke für die Antwort! Wie überaus schade. Es sind schon noch Stellen dabei, die ohne Blut sind, vielleicht schneide ich die weg und mach Gulasch. Und unser Hund frisst kein rohes Fleisch, wenn, dann nur gut abgelagert (in irgendeinem Erdloch :lol: ) oder gebraten. Vielleicht mach ich Hackfleisch draus, gare es und geb es dann Hund und Katz (und Huhnis), natürlich ungewürzt, ist ja klar.

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9381
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Ins Fleisch eingeblutet - nur noch Hundefutter?

Beitrag von Thomas/V. » Mi 8. Jun 2016, 16:25

ich würde auch alles "gute" raus schneiden, Gulasch oder Hackfleisch draus machen und den Rest verfüttern
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Benutzeravatar
Minze
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1995
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:29
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Ostprignitz-Ruppin

Re: Ins Fleisch eingeblutet - nur noch Hundefutter?

Beitrag von Minze » Mi 8. Jun 2016, 17:04

Wenn Fleisch dabei ist, das keine Einblutung hat, kannst Du das natürlich essen, für Gulasch oder Gehacktes taugt es auf alle Fälle.

Für Hund und Huhnis kannst Du das Fleisch ja auch kurz abkochen, wenn der Hund kein rohes Fleich mag.
Liebe Grüße
Minze

cherrypie
Beiträge: 31
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 10:33

Re: Ins Fleisch eingeblutet - nur noch Hundefutter?

Beitrag von cherrypie » Mi 8. Jun 2016, 18:00

Ich dank Euch für die Antworten, das hilft mir schon weiter. Mach ich dann morgen, ist eh alles im Kühlschrank, heute bin ich schon zu schlapp.

Lieben Gruß,
cherrypie

Antworten

Zurück zu „Rinder“