Hühnerratsch

Hühner, Wachteln, Puten, Fasane, Pfauen
kleinesLicht
Beiträge: 1138
Registriert: Do 13. Okt 2011, 07:56

Re: Hühnerratsch

#41

Beitrag von kleinesLicht » Di 4. Dez 2012, 17:45

Sybille, das liest sich ziemlich vegetarisch, was gibst du als Eiweißtraeger? Hast du Licht an?
viele Grüße
ein kleines Licht

Benutzeravatar
luitpold
Beiträge: 2888
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 18:00
Wohnort: wien/nö

Re: Hühnerratsch

#42

Beitrag von luitpold » Di 4. Dez 2012, 17:46

sybille hat geschrieben:... und alle 2 Tage 1 Ei von 14 Hühnern
stell einmal eine dose hundefutter hin, eine wo fleisch drin ist, da sollte am schnellsten was zu holen sein.
Es muß sich alles ändern, damit es bleibt, wie es ist.

sybille
Beiträge: 3394
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Hühnerratsch

#43

Beitrag von sybille » Di 4. Dez 2012, 18:02

Die Hühner haben Legemehl zur freien Verfügung und hin und wieder gibts ne Dose Katzenfutter. Ja, und dann haben sie einen riesigen Auslauf mit Misthaufen und da es noch nicht richtig gefroren hat, finden sie da sicher auch noch einiges.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

kleinesLicht
Beiträge: 1138
Registriert: Do 13. Okt 2011, 07:56

Re: Hühnerratsch

#44

Beitrag von kleinesLicht » Mi 5. Dez 2012, 00:23

Na dann nochmal: Machst du deinen Huehnern Licht?
viele Grüße
ein kleines Licht

sybille
Beiträge: 3394
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Hühnerratsch

#45

Beitrag von sybille » Mi 5. Dez 2012, 18:24

Oh sorry! Nein, ich habe keinen Strom auf der Weide.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

utebo
Beiträge: 329
Registriert: So 21. Okt 2012, 12:43
Wohnort: Irland

Re: Hühnerratsch

#46

Beitrag von utebo » Mi 5. Dez 2012, 19:01

Meine Bande kommt jetzt wieder in die Gänge :michel:
Nach etlichen Wochen mit nur 2 Eiern/Tag bei 37 Hennen (allerdings Durchschnittsalter knapp 3 Jahre) haben in den letzten Tagen 2 Junghennen angefangen zu legen und 3 Althennen auch wieder losgelegt. Ohne Licht.
Die Eierkunden wird's freuen. Die Hühnerkasse auch. :mrgreen:

Lombardo
Beiträge: 68
Registriert: Mo 26. Nov 2012, 18:58
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Herford

Re: Hühnerratsch

#47

Beitrag von Lombardo » Sa 8. Dez 2012, 17:19

Hallo Zusammen,
jetzt wurde doch das Theam Futter angerissen.
Meine haben momentan den Auslauf in Freilandhaltung und Körnerfutter.
Momentan 3-4 Eier von 5 Hühnern/Tag (Sussex und Blausperber, Brut von diesem Jahr.
Hier gabs ja auch schon Tips Hühnerfleisch, wenn auch gekocht zu verfüttern bzw. Schlachtabfälle.
War heute wieder beim Hühnerzüchter und der hat mir von Fleisch deutlich abgeraten. Vor allem Hühnerfleisch.
Wie siehts denn mit Eiern aus? Meine Hühner fahren voll auf gekochte Katoffeln mit gehacktem Ei ab. Hab aber keine Eierpickerin dabei.
Da die Hühner mit dem Körnerfutter, etwas Grünabfall und Ihrem Außengehege um die Jahreszeit immernoch eine sehr gute Legeleistung haben, meinte der Geflügelzüchter...scheint mit dem Futter ja gut zu laufen.
Die Tiere sind topfit, und schlagen sich förmlich darum nach drausen zu kommen. Heute bei minus 6° Grad Klappe aufgemacht und seit heute mittag sind die drausen, und wollen garnicht in den Stall.
Benutze vom Raiffeisenmarkt Zentrakorn, Körnermischung mit Muschelkalk. Der Züchter benutzt Kraftfutter, kann mir aber auch nicht sagen woher das "Roheiweiß" kommt.
Meinungen zur Fleichverfütterung, Huhn oder andere Rasse? Meinung zur gekochten Eierfütterung?
Viele Grüße
Lombardo

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9386
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Hühnerratsch

#48

Beitrag von Thomas/V. » Sa 8. Dez 2012, 19:22

Hi!

Eier kannst Du bedenkenlos verfüttern, wenn sie gekocht oder gebraten sind.
Eierfresser werden durch zerdrückte rohe Eier (z.B. im Nest oder auf dem Boden zerbrochen) "erzogen", aber auch nicht zwangsläufig.
Hühnerfleisch oder anderes Geflügel, wenn überhaupt, würde ich nur von den eigenen Hühnern gut gegart und zerkleinert ins Weichfutter reingemischt verfüttern. Weniger wegen Kanibalismus (das machen die sowieso, wenn es die Gelegenheit gibt), sondern wegen eventueller Ansteckungsgefahr.

Wenn Du das Zentrakorn und dazu Fleisch und Eier fütterst, mag das noch angehen, ansonsten solltest Du aber schon noch zusätzlich pflanzliches Eiweiß mit geben. Das ZK ist ausdrücklich ein Ergänzungsfutter und sollte gemischt mit Legemehl verfüttert werden, da da auch noch Vitamine, Eiweiß und Mineralstoffe drin sind, die im Körnermix fehlen.
Da sie grade mit Legen anfangen, macht sich ein Mangel noch nicht gleich bemerkbar.
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Lombardo
Beiträge: 68
Registriert: Mo 26. Nov 2012, 18:58
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Herford

Re: Hühnerratsch

#49

Beitrag von Lombardo » Sa 8. Dez 2012, 19:37

Hi Thomas,
danke für den Tip.
Die Hühner legen mit dem Futtermix aber seit 4 Monaten konstant!
Auch mit Frost im Auslauf keine Einbuße bzw bei weniger Licht.
Und fit sind die...
Da haben leider 5 Hühner vorgestern nen silberfarbigen Italiener Hahn, den ich frisch dazu genommen habe, platt gemacht!
Der war gleich alt, und ist nur mit Kraftfutter aufgewachsen.
Den Marans den ich mir heute geholt hab (Brut auch von diesem Frühjahr), hab ich erstmal im Stall separiert. Ist besser so.
Die hätten den auch platt gemacht. Hoffe mal, daß der in den nächsten Tagen ein bißchen Selbstbewußtsein gewinnt und sich durchsetzen kann.
Wär schade um Ihn.
VG
Lombardo

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9386
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Hühnerratsch

#50

Beitrag von Thomas/V. » Sa 8. Dez 2012, 19:53

Im ersten Winter sind die noch sehr anpassungsfähig, und wenn es eine Zuchtlinie ist, die auf Legeleistung und nicht nur auf Schönheit gezüchtet wurde, dann paßt das schon.
Ich weiß nicht, evtl. sind Deine Hühner auch Legehybriden? Es gibt nämlich neben den üblichen braunen, weißen und schwarzen auch welche, die als "Sussex" und "Blausperber" verkauft werden, aber keine wirklichen Rassen, sondern Hybriden-Zuchtlinien sind, die nur den gleichnamigen Rassen ähnlich sehen. :hmm:
http://www.huehner-info.de/forum/showth ... lausperber
Wenn es also wirklich Hybriden sind, solltest Du schon etwas mehr Eiweiß füttern, damit sie möglichst auch noch den zweiten Winter gut überstehen. DIe hören sonst erst auf mit legen, wenn es ihnen sehr schlecht geht.
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Antworten

Zurück zu „Hühnervögel“