Hühnerratsch

Hühner, Wachteln, Puten, Fasane, Pfauen
Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9386
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Hühnerratsch

#31

Beitrag von Thomas/V. » Di 27. Nov 2012, 19:31

Wenn ich es mir aber aussuchen könnte würde ich lieber welche von NICHTAUSSTELLERN nehmen denn die züchten ja auf Schönheit und von der werde ich nicht satt.
Nana, so darf man das nicht sagen :ohoh: .

Es gibt durchaus Züchter, die auch auf die Leistung achten, obwohl sie zu Ausstellungen gehen.
Wenn Du eine Rasse "richtig" züchtest, dann mußt Du ja sogar zu Ausstellungen gehen, sonst bist Du einfach nur ein Vermehrer ;) .
Meine Vogtländer z.B. liegen mit ihrer Legeleistung weit über der im Standart vorgegebenen Leistung. Dem Züchter werden die zuchtuntauglichen Junghennen förmlich aus den Händen gerissen, weil sie so gut legen.
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Benutzeravatar
stoeri
Beiträge: 1697
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 20:18

Re: Hühnerratsch

#32

Beitrag von stoeri » Fr 30. Nov 2012, 15:54

Hallo Thoma
Wenn ich es mir aber aussuchen könnte würde ich lieber welche von NICHTAUSSTELLERN nehmen denn die züchten ja auf Schönheit und von der werde ich nicht satt.
Ok dann bitte ich um Entschuldigung.

Meine Damen brüten meistens ziemlich früh, im April fängt meistens schon eine an und eine Ende Sommer meine zweiten sind Anfang August geschlüpft. Wann kommen Hühner zum ersten Mal in die Mauser? Wann würdest Du die Hühner ausbrüten lassen?

Ich habe ja Naturbruten. Aber es ist jetzt die zweite Henne in der Mauser. Wehe wenn es jetzt schon Winter und Eiskalt mit Minusgraden wäre, dann müßte ich denen einen Pullover stricken damit sie nicht krank werden. Wobei je später das sie Mausern um so länger habe ich Eier, eine legt noch.
herzliche Grüße
Erika mit Lux und Ricky im Herzen

Wenns nur olle so waradn, wia i sei soiad.

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9386
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Hühnerratsch

#33

Beitrag von Thomas/V. » Fr 30. Nov 2012, 18:08

Hi!
Wann kommen Hühner zum ersten Mal in die Mauser?
Wenn nichts außerplanmäßiges passiert (Parasitenbefall, plötzlicher Streß, Futterumstellung oder sowas) mausern die Hühner nach oder am Ende der ersten Legeperiode.
Meistens etwa 1 1/4 bis 1 1/2 Jahre nach dem Schlüpfen. Bei Schlupf im Frühjahr also etwa jetzt.
Kann mal später oder auch früher sein.
Wann würdest Du die Hühner ausbrüten lassen?
Ich würde Frühjahr bis Sommer brüten lassen, aber bei Naturbrut kann man eigentlich das ganze Jahr brüten.
Man muß dann nur besonders auf die Ernährung und Abhärtung der Küken achten und evtl. auch mit künstlichem Licht (UV) helfen. Macht also mehr Arbeit, aber ist machbar.
dann müßte ich denen einen Pullover stricken damit sie nicht krank werden.
Naja, so schlimm ist das nicht. Meine Vogtländer haben auch schon von November bis Februar gemausert und haben es überlebt. Die bleiben dann schon mehr im Stall, wenn es kalt ist.
Sollte es wirklich sehr kalt werden, und sind welche sehr nackig, muß man eben ne Wärmelampe rein hängen.
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Benutzeravatar
stoeri
Beiträge: 1697
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 20:18

Re: Hühnerratsch

#34

Beitrag von stoeri » Sa 1. Dez 2012, 22:43

Hallo Thomas
oder einen "reinen Merinowollepullover" stricken und Schal und Mütze dazu, naja und ein paar warme Socken für die Gummistiefel.
Ich habe im Hühnerhaus leider keinen Stromanschluß und mein Häuschen ist nicht frostfrei, aber ich könnte ihnen zwischen Ablage und Kotwanne ganz viel Stroh legen.
Manche Hühner vorallem die die in der Mauser ist hockt sich jetzt immer in ein Legenest da ist es wohl wärmer, das darf sie auch, weil meine Henderln haben einen goldenen Hintern :) .
herzliche Grüße
Erika mit Lux und Ricky im Herzen

Wenns nur olle so waradn, wia i sei soiad.

Benutzeravatar
stoeri
Beiträge: 1697
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 20:18

Re: Hühnerratsch

#35

Beitrag von stoeri » Di 4. Dez 2012, 09:30

Hallo Freunde,

könnte es sein das die einzige Henne die jetzt noch legt vielleicht die ist die im Frühjahr Anfang Mai geschlüpft ist?
Das habe ich noch nie gehabt das ein ausgebrütete von diesem Jahr jetzt schon legt.
herzliche Grüße
Erika mit Lux und Ricky im Herzen

Wenns nur olle so waradn, wia i sei soiad.

michi
Beiträge: 320
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 12:27

Re: Hühnerratsch

#36

Beitrag von michi » Di 4. Dez 2012, 09:42

bei meinen damen passieren merkwürdige dinge :pfeif: , eine hat vor 4 tagen wieder zu legen begonnen. täglich ein schönes, großes, weißes ei. :michel:
hatte mich schon drauf eingestellt, dass ich bis zum frühjahr auf eier verzichten muss.

Benutzeravatar
luitpold
Beiträge: 2888
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 18:00
Wohnort: wien/nö

Re: Hühnerratsch

#37

Beitrag von luitpold » Di 4. Dez 2012, 10:05

dinge :pfeif:
:daumen:
hast du mit der fütterung was geändert?
Es muß sich alles ändern, damit es bleibt, wie es ist.

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9386
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Hühnerratsch

#38

Beitrag von Thomas/V. » Di 4. Dez 2012, 10:38

stoeri hat geschrieben:Hallo Freunde,

könnte es sein das die einzige Henne die jetzt noch legt vielleicht die ist die im Frühjahr Anfang Mai geschlüpft ist?
Das habe ich noch nie gehabt das ein ausgebrütete von diesem Jahr jetzt schon legt.
Das sollte eigentlich die Norm sein.
Ich hatte schon welche, die waren Mitte Juni geschlüpft und haben im November angefangen zu legen.
Auch die Sundis und und die anderen Rassen, die ich selbst ausgebrütet habe (Schlupf März oder April) haben meistens im November angefangen. Nur "Spätentwickler-Rassen" fangen irgendwann im Winter oder erst im Frühjahr an zu legen.
Ob es die Junghenne ist erkennt man meistens daran, das sie anfangs kleine Eier legen, die dann langsam größer werden.
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

michi
Beiträge: 320
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 12:27

Re: Hühnerratsch

#39

Beitrag von michi » Di 4. Dez 2012, 10:53

luitpold hat geschrieben:
dinge :pfeif:
:daumen:
hast du mit der fütterung was geändert?
naja vielleicht insofern, dass ich mir echt viele gedanken zur fütterung mache, jeden tag frisches grün anschleppe, topfen, joghurt oder rahm unter die körner mische und auch gekochte erdäpfel warm gebe.
jetzt wo dus erwähnst...ja, das könnte der "dank" der henne sein. :) :holy:

sybille
Beiträge: 3403
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Hühnerratsch

#40

Beitrag von sybille » Di 4. Dez 2012, 17:42

michi hat geschrieben:
luitpold hat geschrieben:
dinge :pfeif:
:daumen:
hast du mit der fütterung was geändert?
naja vielleicht insofern, dass ich mir echt viele gedanken zur fütterung mache, jeden tag frisches grün anschleppe, topfen, joghurt oder rahm unter die körner mische und auch gekochte erdäpfel warm gebe.
jetzt wo dus erwähnst...ja, das könnte der "dank" der henne sein. :) :holy:
Naja, dann kann ich ja nur noch hoffen :) Seit Wochen reiß ich mir ein Bein aus wegen dem Hühnerfutter: geraspelte Möhren mit Sonnenblumenöl, Sonnenblumenkerne, Haferflocken ... und alle 2 Tage 1 Ei von 14 Hühnern :motz: Gestern gab es allerdings schon eins und heute sogar 2 :)
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

Antworten

Zurück zu „Hühnervögel“