Hühnerratsch

Hühner, Wachteln, Puten, Fasane, Pfauen
christine-josefine
Beiträge: 1952
Registriert: So 2. Sep 2012, 10:14
Wohnort: 06925 Annaburg

Re: Hühnerratsch

#2631

Beitrag von christine-josefine » Di 25. Jun 2019, 20:30

scheint gut zu sein
mein Hühnchen war wieder normal, ich habe wieder 2 Unzertrennliche
nur hie und da hat sie sich aufgeplustert und dann aber gleich eins in die Seite gekriegt vom 2. Scheißerchen
jetzt sind wieder beide im Bett
Viele Grüße, Christine mit J
Wait and see!

sybille
Beiträge: 3472
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Hühnerratsch

#2632

Beitrag von sybille » Di 25. Jun 2019, 20:33

Natürlich war sie not amused :lol: Der Trieb sagt ihr das sie brüten muss.
Meine Marans hat es aufgeben nachem ich ihr die Eier jeden Nachmittag weggenommen hatte. Wenn die wirklich hätte brüten wollen hätte sie es auch in dem von mir bereitgestellten Nest im sicheren Stall getan. Wollte sie aber nicht.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

Holger
Beiträge: 117
Registriert: Di 31. Mär 2015, 20:39
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: zu Hause

Re: Hühnerratsch

#2633

Beitrag von Holger » Mi 24. Jul 2019, 17:05

In diesem Jahr habe ich Marans mit dem Apparat ausbrüten lassen. 25kleine Küken mußte ich der zeitgleich sitzenden Glucke unterjubeln. Das ging wunderbar. Erstaunlich was eine Glucke so alles verstecken kann. Viele Hennen waren dabei. Dann, nach 7Wochen kam Besuch, gefräßiger Besuch. Die Waschbären habe das Gehege in Beschlag genommen, die Klappe mit einem spitzen Stein angehoben und dann geöffnet. Alle Küken und die Glucke wurden getötet. Ich war sehr traurig. Nach dem Aufstellen der Falle und dem installieren einer Wildkamera habe ich erst einmal gesehen was sich dort nachts auf dem Hühnerhof rumtreibt. 7 Waschbären habe ich bisher gefangen. Den Kollegen auf dem Foto werde ich wohl kaum fangen. Ich glaube der paßt nicht in die Falle, und die ist 40cm hoch. Ich bin mir nicht sicher ob es überhaupt ein Waschbär ist, oder doch?
Nun habe ich wieder neue Küken und hoffe das es endlich mal wieder klappt mit einer Nachzucht.
Dateianhänge
hveu2363-1.jpg
hveu2363-1.jpg (162.27 KiB) 620 mal betrachtet
Du solltest, musst du Lehrgeld zahlen, nicht knirschend mit den Zähnen mahlen. Es ist doch das auf dieser Welt am besten angelegte Geld.
Karl-Heinz Söhler

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3356
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Hühnerratsch

#2634

Beitrag von Zacharias » Mi 24. Jul 2019, 17:57

Ich hab erst das Foto angeguckt, dann den Text gelesen. Habe aber sofort an Waschbär gedacht. Auch wenn man ihn nicht von vorne sieht, die Statur ist doch typisch und ich kenne kein anderes Tier, was so aussieht. Ja, das scheint ein ordentliches Kaliber zu sein. Ich glaube aber trotzdem, dass er in die Falle geht, denn sonst gehen die ja auch durch die kleinste Lücke um etwas zu fressen zu kriegen. Mir stellt sich dann gleich die Frage, was macht man mit 7 gefangenen Waschbären? Wünsche dir guten Fang, sonst sehe ich für deine Hühner schwarz.
Grüße,
Birgit

sybille
Beiträge: 3472
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Hühnerratsch

#2635

Beitrag von sybille » Mi 24. Jul 2019, 18:37

Holger, das ist ja ein Kaliber von einem Waschbären! Sieh zu das Du den auch einfangen kannst sonst hast Du mit den jetzigen Küken etl. auch Pech.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

Benutzeravatar
citty
Beiträge: 2215
Registriert: Do 25. Aug 2011, 20:26
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Canada

Re: Hühnerratsch

#2636

Beitrag von citty » Do 15. Aug 2019, 04:08

Hi, hier ist ein update zu unserer "Huehnerfarm".

Also die Cornish Giants konnten wir ab 4,5 Monaten schlachten, die meisten waren uebrigens maennlich und fingen an zu streiten, da fiel uns die Schlachterei nicht so schwer. Sie sind butterzart und schmecken ganz gut - das macht vermutlich das viele Gruenfutter. Die letzten 8 Hennen wollen wir behalten weil sie so schoen zahm sind und hoffentlich bald Eier legen. Zwei sitzen schon taeglich im Nest, bisher ohne Ergebnis. Kann auch kein Ei fuehlen wenn ich die abtaste. Seltsam. Weiss vielleicht jemand wann die anfangen Eier zu legen?

LG Citty
Dr. Roger Liebi fan :)

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3356
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Hühnerratsch

#2637

Beitrag von Zacharias » Do 15. Aug 2019, 22:49

Butterzart klingt fantastisch, aber hier scheint es die nicht zu geben :(. Ich weiß zwar nicht, wann diese Rasse legt, aber mit 4,5 Monaten wäre das doch reichlich früh.
Grüße,
Birgit

Benutzer 2354 gelöscht

Re: Hühnerratsch

#2638

Beitrag von Benutzer 2354 gelöscht » Fr 16. Aug 2019, 06:23

das sind 19 Wochen für die meisten Hühner doch eher Normal ?
Die Lohmänner fangen mit 11 Wochen an.
Unsere 3 Lohmänner waren schon mal angefangen zu legen aber seit dem sie ein anderes Nest haben machen sie schon seit 3 Wochen Pause, keine Ahnung warum.

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3356
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Hühnerratsch

#2639

Beitrag von Zacharias » Fr 16. Aug 2019, 08:49

Mal davon abgesehen, dass bei mir noch keine Lohfrau vor 20 Wochen gelegt hat, sind die wohl kein Vergleich. Frühe Rassehennen sind mit 20 Wochen dabei, ich denke mal schwere Rassen eher mit einem halben Jahr.
Grüße,
Birgit

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 4145
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Hühnerratsch

#2640

Beitrag von Rohana » Fr 16. Aug 2019, 10:28

Mit 11 Wochen sind die keine 3 Monate alt, so früh fangen auch Lohmanns nicht an zu legen :eek: 5-6 Monate würde ich bei Rassehennen erwarten, je nach Jahreszeit und Witterung.
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Antworten

Zurück zu „Hühnervögel“