Hühnerratsch

Hühner, Wachteln, Puten, Fasane, Pfauen
Manuela
Beiträge: 187
Registriert: So 11. Feb 2018, 17:31

Re: Hühnerratsch

#2581

Beitrag von Manuela » So 12. Mai 2019, 20:37

ohje, dann kann ich das wohl vergessen. Das gibt mein Gelände nicht her. Hast du dann 3 Schlafställe?

@Silke: daher auch bis Mittwoch reserviert ;) Sind aber für dieses Jahr die letzten bei ihm. Der Hahn wird demnächst verliehen ;)

smallfarmer
Beiträge: 1079
Registriert: So 8. Aug 2010, 22:23

Re: Hühnerratsch

#2582

Beitrag von smallfarmer » So 12. Mai 2019, 20:37

Ich würde auch erst mal überlegen, wie das Gehege zu sichern ist.
Der kommt wieder. Suchst du Rassehühner?
Manche Züchter nehmen jetzt schon ihre Zuchtstämme auseinander.
Oder du wartest noch ein paar Wochen, dann sind fehlfarbene Jungtiere billig zu haben.
In drei Wochen ist auf dem Stünzel ein"Viehmarkt" da stellen auchGeflügelzüchter aus, gute Gelegenheit
preisgünstig an Tiere zu kommen.
Die Zeit für das Glück
ist Heute, nicht Morgen.
David Dunn

ihno
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 5655
Registriert: So 25. Nov 2012, 10:38
Familienstand: verliebt
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Hühnerratsch

#2583

Beitrag von ihno » So 12. Mai 2019, 20:41

1jährige für 25 € ?
Da sucht jemand eine Dumme-.
Ich bezahle wenn ich 50 Stück nehme 25 € .
Immer doof wenns die Hühner erwischt aber kommt vor.
Eala Frya Fresena !!
Elk is gern wat ,un nüms is gern nix

smallfarmer
Beiträge: 1079
Registriert: So 8. Aug 2010, 22:23

Re: Hühnerratsch

#2584

Beitrag von smallfarmer » So 12. Mai 2019, 20:58

Bruteier werden sogar in Biobrütereien desinfiziert z.B. mit Wofasteril. Wegen Keimbelastung .
Oli, hast du die Eier aufgemacht, du schreibst alle befruchtet, bei 28 Stck schon ungewöhnlich.
Wie groß ist deine Hühnerherde?
https://www.kesla.de/wp-content/uploads ... %A4ure.pdf
Die Zeit für das Glück
ist Heute, nicht Morgen.
David Dunn

Manuela
Beiträge: 187
Registriert: So 11. Feb 2018, 17:31

Re: Hühnerratsch

#2585

Beitrag von Manuela » So 12. Mai 2019, 21:13

Ins große Gehege dürfen sie eh erstmal nicht. Wenn ich arbeiten bin bleiben sie im Stall mit Voliere. Da ist sogar der Boden mit Draht gesichert. Den vieren reicht das kleine Gehege und wenn ich im Garten bin dürfen sie mit. Ich hätte, wenn, dann schon gerne wieder Welsumer Zwerge. Rost-Rebhuhn farben oder orange. Mit den Junghühnern (18 Wochen) hab ich keine gute Erfahrung. Die sind ja meist aus dem Brüter. Von den letzten 3 lebt nur noch eins. Die haben nie auf Alarmrufe der anderen reagiert. Alle rennen ins Gebüsch und die ließen sich vom Greifer holen...... Das letzte der dreien ist seit August da und immer noch scheu. Die könnt ich, außer nachts, nie einfangen.
Daher mein Gedanke, je kleiner umso lernfähiger......... Wenn ich die 3 wöchigen nehme und erstmal mit der Glucke in den Gluckenstall?

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3236
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Hühnerratsch

#2586

Beitrag von Zacharias » So 12. Mai 2019, 22:39

Vergiss die letztjährige Glucke, die hackt eher die Kleinen tot als dass sie sie führt. Du kannst einer Glucke Eier und Eintagsküken unterschieben, aber keine 3-wöchigen. Eine Henne lässt sich nicht für dumm verkaufen. Schau in Ruhe Anzeigen durch, es brennt doch nicht. Oder eben auf Fehlfarbene warten. Du wirst schon was finden. Nur vermutlich keine 50 Einjährigen für 25€ - Ihno, das sind dann wohl die Lohmänner aus den KZ's???
Zaun einbuddeln muss nicht sein, mache ich auch nicht. Du kannst auch einfach was plan auf den Boden legen, z.B Schafdraht, der nicht teuer ist. Oder irgendwas, was eh rumliegt und auf seine Bestimmung wartet. Das dann mit dem vorhandenen Zaun verbinden. Nützt aber auch nix, solange oben offen ist. Ein Netz ist auch Pflicht, Füchse sind Klettermeister, so hoch kannst du nicht bauen. Und 50m keine Entfernung.
Grüße,
Birgit

Manuela
Beiträge: 187
Registriert: So 11. Feb 2018, 17:31

Re: Hühnerratsch

#2587

Beitrag von Manuela » So 12. Mai 2019, 22:47

check ja auch erstmal die Optionen. Zu Entscheidungen bin ich noch nicht fähig.
Netz ist drüber, mit dem Zaun verbunden.

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3236
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Hühnerratsch

#2588

Beitrag von Zacharias » So 12. Mai 2019, 23:38

Wenn du ein Netz schon drüber hast, ist der Rest doch schnell gemacht.
Grüße,
Birgit

Manuela
Beiträge: 187
Registriert: So 11. Feb 2018, 17:31

Re: Hühnerratsch

#2589

Beitrag von Manuela » So 12. Mai 2019, 23:43

und den Draht am Boden dann in die Wiese einwachsen lassen?

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3236
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Hühnerratsch

#2590

Beitrag von Zacharias » So 12. Mai 2019, 23:58

Genau.
Grüße,
Birgit

Antworten

Zurück zu „Hühnervögel“