Hühnerratsch

Hühner, Wachteln, Puten, Fasane, Pfauen
Benutzeravatar
stoeri
Beiträge: 1697
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 20:18

Re: Hühnerratsch

#611

Beitrag von stoeri » Fr 3. Jan 2014, 10:50

Hallo Maria,

nimm doch einfach nur ein Stück Papier und lege es neben die Eierschachteln hin wo Du die Eier jeden Tag rein gibst. DA ich öfters am Tag zu den Hühnern gehe, habe ich neben der Eierschachtel eine Zwischenablage da kommen die gesammelten Eier rein und bevor ich sie in die Eierschachtel gebe, schreibe ich das Datum mit Bleistift auf die Eier und gebe sie dann erst in die Eierschachtel.
Jeden Sonntag zähle ich zusammen und jede Gesamtzahl im Monat.

Ich mache das in meinem Terminkalender, ich schreibe sie auch pro Rasse ein aber das brauchst Du ja nicht, Du schreibst Dir einfach die Gesamtzahl auf.
herzliche Grüße
Erika mit Lux und Ricky im Herzen

Wenns nur olle so waradn, wia i sei soiad.

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9386
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Hühnerratsch

#612

Beitrag von Thomas/V. » Fr 3. Jan 2014, 20:20

Das Thema Aufschreibung beschäftigt mich auch wieder mal- einfach, sinnvoll und nebenher ganz schnell machbar- die passende Lösung habe ich noch nicht gefunden.
Ich habe einen Kalender in Buchform. Da ist für jeden Tag eine Seite. Da rein schreibe ich meine Wetterbeobachtungen, die Anzahl der verkauften Eier, Gemüse usw., Ausgaben in Form von Sämereien, Futter oder Gartengeräten usw. usf.
Man muß sich natürlich angewöhnen, das jeden Tag zu machen. Dauert ja nur 1 Minute.
Die selbst verzehrten Produkte schreibe ich allerdings nicht auf, da müßte man ja jede Tomate oder Erdbeere, die man nascht, auch noch wiegen oder zählen...
Soooo pedantisch bin ich nun auch nicht :lol: Wobei ich mir im Sommer schon grob geschätzt die wichtigsten Gemüsesorten-Erträge aufschreibe.
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Benutzer 3370 gelöscht

Re: Hühnerratsch

#613

Beitrag von Benutzer 3370 gelöscht » So 12. Jan 2014, 16:20

Heute 12.1. 2014 die ersten drei Eier im heurigen Jahr abgenommen. :michel: War ja auch langsam Zeit :motz:

Benutzeravatar
woody
Beiträge: 205
Registriert: Mo 27. Sep 2010, 17:10
Kontaktdaten:

Re: Hühnerratsch

#614

Beitrag von woody » Fr 17. Jan 2014, 15:42

Meine Vorwerks haben letzte Woche auch die "Produktion" gestartet, kein Wunder bei den frühlingshaften Temperaturen. Zwar noch etwas unregelmäßig aber es gibt wieder Eier.
Gruß, Woody

www.baumteam.de

goiserer
Beiträge: 67
Registriert: Do 10. Mai 2012, 16:01
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Bad Goisern

Re: Hühnerratsch

#615

Beitrag von goiserer » So 19. Jan 2014, 15:52

Hallo ich habe 15 Hennen und habe den ganzen Winter ca. 9-12 Eier. Es sind immer wieder welche in der Mauser. Seit neuem ist mir aufgefallen das eine ein Auge immer zu hat und die Schwanzfedern richtet sie zur Seite des Auges. Die anderen Hühner sind bösartig auf sie. Seit vorgestern ist sie auch aufgepluster. Hat jemand eine Ahnung was dieses verhalten bedeutet?

Benutzeravatar
doradark
Beiträge: 363
Registriert: So 27. Jan 2013, 18:35

Re: Hühnerratsch

#616

Beitrag von doradark » Di 28. Jan 2014, 23:58

will jemand von euch ein paar hühner ins exil aufnehmen? wir wohnen im brandenburgischen spreewald.
unser junghahn verträgt sich nicht mehr mit dem alten und wir würden ihm gerne ein neues zuhause geben, mit 2 1-jährigen hennen und einem küken vom herbst - wo wir nicht wissen was es werden wird. bilder gibts bei http://www.selbstvers.org/forum/viewtop ... &start=200
es wär schade, wenn er in den kochtopf wandern müßte...
[hab grad ein deja vu - genau das bin ich letztes jahr auch gefragt worden und da waren wir noch nicht soweit, daß wir hühner aufnehmen konnten...]

Benutzeravatar
doradark
Beiträge: 363
Registriert: So 27. Jan 2013, 18:35

Re: Hühnerratsch

#617

Beitrag von doradark » Sa 1. Feb 2014, 11:54

seit dem letzten hahnenkampf kräht keiner der beiden hähne mehr. totenstille.
muß ich mir sorgen machen???

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9386
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Hühnerratsch

#618

Beitrag von Thomas/V. » Sa 1. Feb 2014, 15:07

Eigentlich ja. Evtl. gab es auch ein "Unentschieden" und jetzt traut sich erstmal keiner, wieder anzufangen?
Wenn einer aufhört und einer weiter kräht, dann wäre das richtig, aber beide? Schon seltsam.
Sitzen sie kränklich in der Ecke oder verhalten sie sich sonst normal?
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Benutzeravatar
doradark
Beiträge: 363
Registriert: So 27. Jan 2013, 18:35

Re: Hühnerratsch

#619

Beitrag von doradark » So 2. Feb 2014, 20:06

beide rennen rum wie immer, gehen sich nicht aus dem weg, bekämpfen sich nicht, sitzen auf derselben stange, insoweit unauffällig.
aber auch:
keiner balzt und bespringt die hennen, lockt mit futter, die fressen einfach vor sich hin und gut ist...
ich meine,ich hab nix dagegen wenn mal ruhe ist, aber unheimlich isses mir doch...

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9386
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Hühnerratsch

#620

Beitrag von Thomas/V. » So 2. Feb 2014, 21:02

vielleicht liegts auch nur am Wetter?
aufgrund des warmen Dezember und Januar sind meine 3 Junghähne sehr aktiv , krähen und der Chef deckt auch die Hennen, die sich fangen lassen
eine Junghenne hat sogar vorige Woche mit dem Eierlegen angefangen, obwohl kein Kunstlicht im Stall ist

relativ apatisch waren meine Hähne immer, wenn es dunkel und kalt war, meistens sind sie erst im März "aufgewacht", wenn auch die Hennen wieder angefangen haben zu legen
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Antworten

Zurück zu „Hühnervögel“