Suche Rasse: Viel Eier, gutes Fleisch, hübsch und brutwillig

Hühner, Wachteln, Puten, Fasane, Pfauen
vogelsberger
Beiträge: 80
Registriert: Di 3. Jul 2018, 10:37

Re: Suche Rasse: Viel Eier, gutes Fleisch, hübsch und brutwillig

#51

Beitrag von vogelsberger » Sa 10. Okt 2020, 20:05

Hallo,
Warum in die Ferne greifen, wenn das Gute liegt so nah:
Brennnessel hat in der Frischmasse immerhin 8% Eiweiß, kleingeschnitten mit Semmelbröselüberpuderung werden sie sehr gerne gefressen.
Knochenmehl (ich mahle die Knochen von eigenen und Biotieren selbst mit einer Handmühle) ist eine richtige Eiweiß- und Kalziumbombe.
Daraus lösst sich pi mal Auge eine gute Weichfuttermischung herstellen.
Keimhafer hat noch mehr Eiweiß und kann die nachmittagliche Körnergabe auch ausgewogen gestalten!!
Gruß

sybille
Beiträge: 3572
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Suche Rasse: Viel Eier, gutes Fleisch, hübsch und brutwillig

#52

Beitrag von sybille » Sa 10. Okt 2020, 20:49

vogelsberger, ich suche schon lange nach einer geeigneten Knochenmühle die auch Rindsknochen zermahlen kann. Hast Du vielleicht einen Link dazu?
Gerne auch per pn.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

Steffen
Beiträge: 396
Registriert: Sa 17. Okt 2015, 19:21
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Plattenburg

Re: Suche Rasse: Viel Eier, gutes Fleisch, hübsch und brutwillig

#53

Beitrag von Steffen » So 11. Okt 2020, 15:29

sybille hat geschrieben:
Sa 10. Okt 2020, 20:49
vogelsberger, ich suche schon lange nach einer geeigneten Knochenmühle die auch Rindsknochen zermahlen kann. Hast Du vielleicht einen Link dazu?
Gerne auch per pn.

Bin auch interessiert!
Steffen

Was sie über Dich sagen, sagt mehr über sie aus, als über Dich.

Benutzeravatar
Seth
Beiträge: 67
Registriert: Di 26. Nov 2019, 15:53

Re: Suche Rasse: Viel Eier, gutes Fleisch, hübsch und brutwillig

#54

Beitrag von Seth » Mo 12. Okt 2020, 13:31

Thema ist für mich vorerst erledigt.

Habe mir nun Sulmtaler besorgt. Erstmal ohne Hahn. Da hole ich mir nächstes Jahr noch einen blutsfremden.
Die Hennen sehen tatsächlich total putzig aus. Auch haben sie einen schönen Körperbau, etwas nach vorn gestreckt.
Beim Züchter saßen sie sogar in Bäumen, machen aber wohl nicht weit weg, ich bin gespannt.
Sie wirken etwas scheuer als meine Orpis und Phönix Zwerghühner, denke das legt sich aber noch, schließlich habe ich sie jetzt erst eine Nacht.
Sie gefallen mir sehr gut, was für mich wichtig ist, denn dann macht es mir Spass und ich kümmere mich auch gern um die Tiere.

@Brennesseln: Brennesseln wachsen bei meinen Hühnern in Hülle und Fülle. Die Orpis sehe ich oft welche fressen, die Zwerghühner kaum obwohl die insgesamt bessere Futtersucher sind.
Mal schaun was die Sulmtaler machen.
@KnochenIn meinem Hühnerstall hängt sogar eine alte verkeimte Knochenmühle an der Wand, von meinem Opa noch, mal schaun ob ich die reaktivieren kann. Wusste nicht, dass Knochen so gut sind. Kosten würden sie zudem nichts, was immer gut ist. Danke für den Tipp

Benutzeravatar
Minze
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2059
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:29
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Ostprignitz-Ruppin

Re: Suche Rasse: Viel Eier, gutes Fleisch, hübsch und brutwillig

#55

Beitrag von Minze » Mo 12. Okt 2020, 15:14

Seth hat geschrieben:
Mo 12. Okt 2020, 13:31
Wusste nicht, dass Knochen so gut sind.
Vielleicht solltest Du Dich nochmal explizit mit der Fütterung von Hühnern beschäftigen.

Brennesseln trocknen für den Winter, da werden sie sehr gerne genommen wenn grünes rar ist und gesund sind sie zudem.
Liebe Grüße
Minze

Benutzeravatar
Seth
Beiträge: 67
Registriert: Di 26. Nov 2019, 15:53

Re: Suche Rasse: Viel Eier, gutes Fleisch, hübsch und brutwillig

#56

Beitrag von Seth » Mo 12. Okt 2020, 16:13

Danke passt schon.

Den Hühnern gehts im großen Auslauf gut und eben laut Studie brauchen die Sulmatler im ausgewachsenen Zustand nichts außer Wiese und Weizen. Bei mir gibt es dazu noch häufig Essensreste. Die haben nichts zu beklagen.
Die Knochenreste werde ich vlt. doch noch verarbeiten, alles was sonst in den Müll fliegt ist stattdessen gut, wenn man es noch sinnvoll einsetzen kann.

Winnie07
Beiträge: 745
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:24
Wohnort: Kematen

Re: Suche Rasse: Viel Eier, gutes Fleisch, hübsch und brutwillig

#57

Beitrag von Winnie07 » Di 5. Jan 2021, 19:17

Meine Hühner bekommen Weizen und Maisschrot, sie leben uneingezäunt und finden daher alles andere selbst. Manchmal verwöhne ich sie ( vor allem im Winter) mit Beeren, einem entzwei geschnittenen Kürbis, Kartoffeln ohne Salz gekocht usw... Im Winter koche ich Ihnen auch Bohnen, denn da finden Sie nicht so viel tierisches Eiweiß. Die Schar ist bunt gemischt. Angefangen habe ich vor 10 Jahren mit Amrocks, die haben auch gut gelegt (wenn auch viele doppeldottrige), aber mit den jetzigen bin ich eigentlich zufriedener. Und sie vermehren sich selbst. Ab und zu kaufe ich Hennen zu.
lg
Winnie07

sybille
Beiträge: 3572
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Suche Rasse: Viel Eier, gutes Fleisch, hübsch und brutwillig

#58

Beitrag von sybille » Di 5. Jan 2021, 20:10

mit den jetzigen bin ich eigentlich zufriedener. Und sie vermehren sich selbst.
Welche Rassehühner hast Du?
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

Winnie07
Beiträge: 745
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:24
Wohnort: Kematen

Re: Suche Rasse: Viel Eier, gutes Fleisch, hübsch und brutwillig

#59

Beitrag von Winnie07 » Di 5. Jan 2021, 20:15

Eben keine Rassehühner, wobei da sicher bei den Vorfahren welche dabei waren, immerhin sind auch Grün leger dabei...
lg
Winnie07

Antworten

Zurück zu „Hühnervögel“