Wachteln - Japanische Legewachteln

Hühner, Wachteln, Puten, Fasane, Pfauen
Benutzer 2354 gelöscht

Re: Wachteln - Japanische Legewachteln

#2541

Beitrag von Benutzer 2354 gelöscht » So 15. Dez 2019, 09:08

Wachteln legen tendenziell eher Abends ihre Eier.
Es müsste also ein Auslauf am Vormittag gegeben werden sonst passt es mit den Eiern nicht, aber wie und warum die Wachteln dann Mittags wieder rein gehen ?

Olaf
Beiträge: 13584
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Wachteln - Japanische Legewachteln

#2542

Beitrag von Olaf » So 15. Dez 2019, 16:00

aber wie das industriell möglich sein soll
Nach meinem, vermutlich veraltetem Wissensstand ist es verboten, solche Eier zu vermarkten, also aus Volierenhaltung. Die verlieren die ja zum Teil echt beim Laufen irgendwo.
Wenn ich die Ställe ausmiste finde ich immer Eier mit undefiniertem Alter. Der Hund mag die, aber eine Frischegarantie würde ich nicht geben.
LG
Olaf
PS: Nach dem Faux pas meiner Mutter als Urlaubshofhüterin....also sie hat die Wachteln versehenlich in die offenbar sehr kurze Freiheit entlassen, es wurden nicht mal Kadaver gefunden, hab ich neue gekauft vom Händler. Es sind die teuersten und miesesten Wachteln, die ich je hatte. Der Hahn kräht auch nicht, die Hühner haben keine Anzeichen sexueller Aktivität (ich glaub der ist schwul oder die Hühner sind irgendwie unsexy, was weiß ich denn), Eier hab ich so 2 von 10 Hühnern am Tag. Davon mag ich nicht neu ausbrüten, ich kauf mir welche, also Bruteier. Ziemlich fett sind sie, es wäre wohl eine gute Idee, die aufzuessen.
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3273
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Wachteln - Japanische Legewachteln

#2543

Beitrag von Zacharias » So 15. Dez 2019, 16:13

Olaf, da kannst du recht haben. Ich glaub nicht, dass das veraltet ist.

Oh schitte mit deinen Wachteln! Mein letzter Hahn war auch sexuell inaktiv, der wurde auch nur von den Hennen massakriert.
Grüße,
Birgit

Sven2
Beiträge: 19
Registriert: Do 7. Mär 2019, 23:37

Re: Wachteln - Japanische Legewachteln

#2544

Beitrag von Sven2 » So 15. Dez 2019, 23:01

Ich hab jetzt mal den Verein, der die Siegel für die Hühnerhaltung vergibt angeschrieben ob sie auch die Wachteln besiegeln, bin mal gespannt.
. (ich glaub der ist schwul oder die Hühner sind irgendwie unsexy,
Es ist 2019, er muss sich ja nicht für nen Hahn halten :lol:

Nur so aus interesse:
Brütest du wieder für Ostergeschäft?
( hab den Thread durchgelesen, da steckt viel Info drin...)

Grüße,

Sven

Mara1
Beiträge: 155
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 22:41
Wohnort: Landkreis Cuxhaven

Re: Wachteln - Japanische Legewachteln

#2545

Beitrag von Mara1 » Di 17. Dez 2019, 15:02

Ich lese mich gerade in das Thema ein und habe hier schon so viele Infos gefunden.

Mich interessiert auch, das Brutverhalten von Wachteln - wie man ohne Inkubator Nachzuchten bekommen kann. Dabei bin ich auf eine Webseite gestossen, die sich it Naturbruten von Wachteln und naturnahe Haltung beschäftigt (leider auf Englisch). Sehr informativ. Sie hat auch einige Videos auf Youtube.

https://holistic-hen.blogspot.com/2017/ ... QhntjclFj4

Olaf
Beiträge: 13584
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Wachteln - Japanische Legewachteln

#2546

Beitrag von Olaf » Mi 18. Dez 2019, 11:35

Nur so aus interesse:
Brütest du wieder für Ostergeschäft?
Bin noch unschlüssig. Wenn dann nicht exzessiv.
Also, meine Frau hat jetzt auch nen tollen Vollzeitjob, also müssen wir mit unserer Zeit etwas anders umgehen.
Eigentlich mach ich nur noch für uns und eine Stammkundin, die mir alle Überproduktion abnimmt. Die reicht locker, das Futter zu finanzieren.
Aber was die jetzt legen ist mir echt zu wenig. Und wenn ich denn den Brüter anmache pack ich schon paar mehr rein...mal sehen.
LG
Olaf
PS: Oh! Ostern ist ja noch früher als sonst! Letztes Jahr hab ich vor Weihnachten glaub ich den Brüter angemacht, und die haben gut Vorlauf vor Ostern gehabt. Da muss ich schnell einen Plan schmieden, sonst wirds zu knapp, danke der Nachfrage :)
PS2: So, 48 Eier gekauft in der Bucht. Sollten vor Weihnachten ankommen. Dann leg ich noch rein was wir grad haben und dann sehen wir mal. Bei mir schlüpft ja selten mehr als die Hälfte, Hälfte Hähne, vielleicht noch paar Ausfälle. Dann könnten es so 10 werden, wenns 20 werden ists auch nicht schlimm :-)
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

Olaf
Beiträge: 13584
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Wachteln - Japanische Legewachteln

#2547

Beitrag von Olaf » Sa 21. Dez 2019, 21:21

So. Ich versuche also seit paar Stunden, 74 Eiern Leben einzuhauchen.
Dass das mit der Sonnenwende zusammenfällt find ich nett, ist aber purer Zufall.
Wenn ich 15 Hühner rauskriege bin ich zufrieden. Ich bin nun mal nicht der tolle Kunstbrüter, aber im zeitigen Frühjahr krieg ich auch keine zu kaufen, also muss ichs selbst machen.
k-Sonnenwendebrut.jpg
k-Sonnenwendebrut.jpg (37.34 KiB) 149 mal betrachtet
UNd ja, ich benutze jetzt den Chinabrüter auch für Wachteln. Da muss ich dann zwar händisch wenden (ich hab nur nen Hühnereinsatz für die Wendung), aber ansonsten läuft der extrem präzise und warnt, wenn was nicht stimmt.
LG
Olaf
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3273
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Wachteln - Japanische Legewachteln

#2548

Beitrag von Zacharias » So 22. Dez 2019, 12:55

Olaf, wenn du es schaffst aus 74 Wachteleier 15 Hühner zu zaubern, bist du mein persönlicher Held!
Grüße,
Birgit

Mara1
Beiträge: 155
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 22:41
Wohnort: Landkreis Cuxhaven

Re: Wachteln - Japanische Legewachteln

#2549

Beitrag von Mara1 » So 22. Dez 2019, 13:37

Zacharias hat geschrieben:
So 22. Dez 2019, 12:55
Olaf, wenn du es schaffst aus 74 Wachteleier 15 Hühner zu zaubern, bist du mein persönlicher Held!
:mrgreen: :haha:

Olaf
Beiträge: 13584
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Wachteln - Japanische Legewachteln

#2550

Beitrag von Olaf » So 22. Dez 2019, 19:34

Erst hab ich überlegt, was ich daran an Ironie nicht verstehe. :hmm:
Jetzt hab ichs aber, glaub ich. Aber wir unterscheiden Wachtelhähne und Wachtelhühner. Im allgemeinen Sprachgebrauch nennen wir die weiblichen Wachteln auch kurz Hühner. Ja, die richtigen Hühner nennen wir nicht Hühnerhühner, es kommt eben auf den Kontext an.... ;)
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

Antworten

Zurück zu „Hühnervögel“