Hühnerratsch

Hühner, Wachteln, Puten, Fasane, Pfauen
Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3972
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bezirk Häädemeeste in Estland

Re: Hühnerratsch

#2751

Beitrag von Zacharias » Sa 11. Mär 2023, 18:09

Ja klar, aber nur für eine begrenzte Zeit. Anders wirst du den Hühnern das nicht beibringen können.
Ich bin heute verklemmt, kann mich kaum bewegen, von daher ist leider nichts mit auswiegen.
Grüße,
Birgit

sybille
Beiträge: 4265
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Hühnerratsch

#2752

Beitrag von sybille » Sa 11. Mär 2023, 19:36

Ich bin heute verklemmt, kann mich kaum bewegen, von daher ist leider nichts mit auswiegen.
Schon Dich und lass das mit dem Auswiegen. Ich wünsche Dir gute Besserung! Warmhalten tut sicher gut.

Hab die Wildkamera jetzt mal anders gehängt. Vielleicht sehe ich wo sie reinkommen.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

Benutzeravatar
Amigo
Beiträge: 409
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:29
Wohnort: südl.Wendekreis

Re: Hühnerratsch

#2753

Beitrag von Amigo » Mi 14. Jun 2023, 01:37

Nachgelesen ,weil es mich interessiert hat.
Zertifizierung Bio - Eier .
Da geht es wohl nur um die Haltung und das Futter , aber ob das Küken aus einem Automat in D kommt oder woher auch immer scheint keine Rolle zu spielen.
Ich hätte jetzt schon gedacht , Bio Hühner müssen/sollen ihren Nachwuchs selbst aufziehen. :hmm:
.
Kein Gott, kein Staat, kein Vaterland !

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 5288
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Hühnerratsch

#2754

Beitrag von Rohana » Mi 14. Jun 2023, 06:21

Amigo hat geschrieben:
Mi 14. Jun 2023, 01:37
Ich hätte jetzt schon gedacht , Bio Hühner müssen/sollen ihren Nachwuchs selbst aufziehen. :hmm:
Wie soll das denn gehen in den Mengen?! Da warst du aber enorm naiv...
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Benutzeravatar
Tscharlie
Beiträge: 620
Registriert: Do 27. Jan 2022, 08:45
Familienstand: verheiratet

Re: Hühnerratsch

#2755

Beitrag von Tscharlie » Mi 14. Jun 2023, 07:11

Wer sich Gendanken macht könnte Demetereier kaufen, teuer aber man denkt weiter.

https://www.demeter.de/eier-gefluegel
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M.Gandhi
(Nach Hinweis Name korrigiert)

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 5288
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Hühnerratsch

#2756

Beitrag von Rohana » Mi 14. Jun 2023, 10:59

Auslauf und Kaltscharraum haben andere auch, genauso wie Hähne. 3000 Tiere pro Stall ist genauso Massentierhaltung, kann mir keiner erzählen dass das irgendwas mit Kleingruppen zu tun hat. Gebrütet werden Demeterküken genau wie alle anderen auch, Genetik ist ebenso von den grossen Konzernen bloss an Bio angepasst... die ach so tolle eigene Zweinutzungszucht gibt es auch erst seit ein paar Jahren und keineswegs von Anfang an, Bruderhähne sind mittlerweile marktüblich. Braucht mir auch keiner erzählen dass die die einzigen sind die das eierlegende Wollschwein, pardon das perfekte Zweinutzungshuhn züchten wollen. Das ist der heilige Gral, will doch jeder!
Also, wo da jetzt DAS Alleinstellungsmerkmal sein soll, entgeht mir. :roll:
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3972
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bezirk Häädemeeste in Estland

Re: Hühnerratsch

#2757

Beitrag von Zacharias » Mi 14. Jun 2023, 11:18

Was die Eier betrifft, gebe ich dir vollkommen recht. Grundsätzlich finde ich Demeter aber schon besser, weil es in der Regel Mischhöfe sind, die man sonst nicht so oft findet. Insofern können die wesentlich besser in Kreisläufen arbeiten.
Grüße,
Birgit

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 5288
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Hühnerratsch

#2758

Beitrag von Rohana » Mi 14. Jun 2023, 12:56

Tjaja... ich fände es auch schöner wenn Tierhaltung verpflichtend wäre und mehrere Tierarten auf dem selben Hof stehen würden. Ohne Mineraldünger brauchts halt scheissende Viecher ;)
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3972
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bezirk Häädemeeste in Estland

Re: Hühnerratsch

#2759

Beitrag von Zacharias » Mi 14. Jun 2023, 12:58

Das würd ich eher umgekehrt sehen: Ohne scheißende Viecher braucht es eben Mineraldünger.
Grüße,
Birgit

Sven2
Beiträge: 411
Registriert: Do 7. Mär 2019, 23:37

Re: Hühnerratsch

#2760

Beitrag von Sven2 » Mi 14. Jun 2023, 13:57

Ja, vieles gibt's auch bei anderen Haltungsarten, aber fairerweise muss man sagen das Demeter mWn einige dieser Maßnahmen schon gemacht hat bevor andere Haltungsformen nachgezogen sind.

@Amigo: Bio ist eben auch Industrie, mit anderen Regeln, und auch einige Hobbyhalter brüten ohne Hennenaufzucht. Ist ziemlich üblich eigentlich

Antworten

Zurück zu „Hühnervögel“