Wachteln - Japanische Legewachteln

Hühner, Wachteln, Puten, Fasane, Pfauen
Benutzer 2354 gelöscht

Re: Wachteln - Japanische Legewachteln

#2561

Beitrag von Benutzer 2354 gelöscht » Do 9. Jan 2020, 10:55

Also entweder Ratte oder Wiesel.
Den Ratten habe ich ein leckeres Stück Speck hingelegt , das ist noch da.

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3660
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Estland, Nähe lettische Grenze
Kontaktdaten:

Re: Wachteln - Japanische Legewachteln

#2562

Beitrag von Zacharias » Do 9. Jan 2020, 11:34

Ich versuche schon seit Wochen die Ratten an Leckereien zu versorgen, weil sie Gift nur skeptisch beeugen. Die gehen an nichts ran. Das heißt also nichts.
Grüße,
Birgit

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3660
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Estland, Nähe lettische Grenze
Kontaktdaten:

Re: Wachteln - Japanische Legewachteln

#2563

Beitrag von Zacharias » Mi 5. Feb 2020, 17:54

Sven2 hat geschrieben:
So 15. Dez 2019, 00:24
Ich hab den Hersteller angeschrieben, wie ich mir Freilandhaltung vorstellen kann. Die sind laut eigenen Angaben nach einem Siegel namens Kontrollierte alternative Wachtelhaltung (KAW) zertifiziert, ich find dazu aber nix. Auf Nachfrage wo ich Infos zu dem Siegel bekomme kam noch keine Antwort.

In der Mail steht, dass Freilandhaltung synonym zur Auslaufhaltung ist - wie ich mir das bei Wachteln jetzt ( im industriellen Maßstab) vorstellen kann weiß ich nicht.

Vllt nehmen die die 1x tgl aus der Voiliere und setzen die auf ein Außengehege....
Oder es gibt einfach einen Außenbereich in der Voliere.

Ehrlich gesagt wirkt die Mail ein bisschen so, als hätte man einen Standardtext genommen und das Wort 'Huhn' mit ' Wachtel' ausgetauscht - kenn mich aber nicht aus :holy:
Ich hab die Tage nun auch mal Wachteleier im Supermarkt gesehen und da stand das ebenfalls mit der KAW drauf. Dazu findet man tatsächlich nichts im Netz. Habe also den Hof angeschrieben, wo die Eier her sind und zügig nette Antwort erhalten. Kurzform: die Wachteln werden im Stall in Bodenhaltung gehalten, haben Einstreu, können baden und haben Tageslicht. Hab dann noch mal explizit nach der Kontrolle gefragt, da war die Antwort etwas schwammig: Es kontrolliert ein unabhängiges Institut. Die Eier haben jedenfalls super geschmeckt, standen meinen eigenen biogefütterten in nichts nach.
Hast du noch Antwort bekommen?
Grüße,
Birgit

Sven2
Beiträge: 153
Registriert: Do 7. Mär 2019, 23:37

Re: Wachteln - Japanische Legewachteln

#2564

Beitrag von Sven2 » Mo 17. Feb 2020, 22:54

Nein. Ich hab den Verein angeschrieben, der ein ähnliches Siegel für Hühner vertreibt, die meinten nur dass sie das nicht machen, das KAW Siegel wär ein anderes Institut.

Zaphira
Beiträge: 370
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:51
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Franken

Re: Wachteln - Japanische Legewachteln

#2565

Beitrag von Zaphira » Mi 19. Feb 2020, 13:49

Gestern waren nach längerer Zeit wieder mal 4 Wachteleier da. :michel: :michel: :michel: :michel:
Mein Ziel ist ein Leben von dem ich keinen Urlaub brauche.

Zaphira
Beiträge: 370
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:51
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Franken

Re: Wachteln - Japanische Legewachteln

#2566

Beitrag von Zaphira » Mi 19. Mai 2021, 10:09

Hat hier auch noch jemand Wachteln?

Wir haben gestern nochmal Wachteln nachgekauft, der Preis hat ziemlich angezogen.
Mein Ziel ist ein Leben von dem ich keinen Urlaub brauche.

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3660
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Estland, Nähe lettische Grenze
Kontaktdaten:

Re: Wachteln - Japanische Legewachteln

#2567

Beitrag von Zacharias » Sa 22. Mai 2021, 13:15

Ich habe meine in Deutschland gelassen, habe aber vor wieder welche anzuschaffen, sobald die Voliere steht. Ich hatte im letzten Jahr mal die Kombination Tauben und Wachteln getestet, das lief super, die machen sich ja nicht das Futter streitig. Preise sind hier noch stabil, aber die Hühnerpreise sind extrem hoch, von daher werden die Wachtelpreise wohl nachziehen.
Grüße,
Birgit

Zaphira
Beiträge: 370
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:51
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Franken

Re: Wachteln - Japanische Legewachteln

#2568

Beitrag von Zaphira » So 22. Aug 2021, 17:36

Ich habe von meinen eigenen Wachteln Eier ausgebrütet. Am 15. Juli sind 40 Wachteln geschlüpft, sind also 5 einhalb Wochen alt.
In welchem Alter schlachtet man am besten die Hähnchen? Es sind normale Legewachteln.
Mein Ziel ist ein Leben von dem ich keinen Urlaub brauche.

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3660
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Estland, Nähe lettische Grenze
Kontaktdaten:

Re: Wachteln - Japanische Legewachteln

#2569

Beitrag von Zacharias » So 22. Aug 2021, 17:43

Damit würde ich höchstens noch eine Woche warten, denn die werden sich bald anfangen zu bekriegen. Dann hast du unter Umständen skalpierte Hähne.
Grüße,
Birgit

Zaphira
Beiträge: 370
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:51
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Franken

Re: Wachteln - Japanische Legewachteln

#2570

Beitrag von Zaphira » So 22. Aug 2021, 20:31

Dann kommen zuerst die dran, die ich farblich erkenne, die anderen muss ich dann genauer beobachten.
Mein Ziel ist ein Leben von dem ich keinen Urlaub brauche.

Antworten

Zurück zu „Hühnervögel“