Welsumer, Barnevelder oder Sussex?

Hühner, Wachteln, Puten, Fasane, Pfauen
Steffen
Beiträge: 376
Registriert: Sa 17. Okt 2015, 19:21
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Plattenburg

Re: Welsumer, Barnevelder oder Sussex?

#11

Beitrag von Steffen » Fr 6. Sep 2019, 20:36

smallfarmer hat geschrieben:Sussex vom Wirtschafts-Geflügelhändler sind Hybriden. Die willst du ja nicht. Es gibt einen Sonderverein für Rasse Sussex. Hier wird aber auf Form und Aussehen gezüchtet
Richtig, Sussex vom Hühnerwagen will ich nicht - eben weil's Hybriden sind. Dass Rassehühner oftmals auf Form und Aussehen gezüchtet werden und die Leistung immer weniger Beachtung findet, weiß ich. Deshalb meine obige Frage.
smallfarmer hat geschrieben:Bresse gibt es auch in schwarz und in blau.
Achso? Interessant!
Steffen

Was sie über Dich sagen, sagt mehr über sie aus, als über Dich.

Steffen
Beiträge: 376
Registriert: Sa 17. Okt 2015, 19:21
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Plattenburg

Re: Welsumer, Barnevelder oder Sussex?

#12

Beitrag von Steffen » Fr 6. Sep 2019, 20:43

Teetrinkerin hat geschrieben:Es wird doch auch die Legeleistung angesprochen. Nur weil die Eigröße von einem nicht empfehlenswerten Kanal zu sprechen, finde ich schon heftig. Die Rasseportraits sind gut gemacht, es werden die Haltungsbedingungen geschildert.
Ist doch okay, wenn's dir gefällt!
Mir sind die Videos zu emotional und zu wenig fach- und leistungsbezogen. Mir reicht eben nicht die Aussage "Rasse XY legt soundsoviele Eier im Jahr!", wenn nicht gleichzeitig die Eigröße oder das Eigewicht angegeben werden. Jeder priorisiert eben anders.
Steffen

Was sie über Dich sagen, sagt mehr über sie aus, als über Dich.

SunOdyssey
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 403
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 09:56
Familienstand: zu kompliziert
Wohnort: Sand und Acker

Re: Welsumer, Barnevelder oder Sussex?

#13

Beitrag von SunOdyssey » Mo 9. Sep 2019, 07:16

Ein sehr schönes Zweinutzungshuhn ist der Bergische Schlotterkamm, schön groß und sehr ruhig. Sie werden sehr zahm, was die Haltung erleichtert, legen sehr zuverlässig und können dann auch geschlachtet werden.
Es gibt sie in den schönsten Farbschlägen außer weiß, vielleicht wäre das eine Rasse für dich. Sie stehen auch auf der Roten Liste der Nutztierrassen, du würdest dann sogar was für den Erhalt der Rasse tun.
Ich sage, was ich meine und ich meine, was ich sage

Und ich sage.....blöde Autokorrektur

Steffen
Beiträge: 376
Registriert: Sa 17. Okt 2015, 19:21
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Plattenburg

Re: Welsumer, Barnevelder oder Sussex?

#14

Beitrag von Steffen » Mo 9. Sep 2019, 18:13

Danke für den Hinweis! Aber das Bruteimindestgewicht von 55g haben Reichshühner auch und erreichen es nicht. Und ich finde, so 60g sollte ein Ei schon haben. Wie sieht's denn da bei den Schlotterkämmen aus?

Irgendwie schwanke ich mehr und mehr zwischen Barneveldern und Sussex - mit Tendenz zu Barneveldern. :hmm:
Wie sieht's eigentlich mit Rhodeländern aus? Hat die hier jemand?
Steffen

Was sie über Dich sagen, sagt mehr über sie aus, als über Dich.

SunOdyssey
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 403
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 09:56
Familienstand: zu kompliziert
Wohnort: Sand und Acker

Re: Welsumer, Barnevelder oder Sussex?

#15

Beitrag von SunOdyssey » Mo 9. Sep 2019, 23:58

Wie das Gewicht pro Ei ist, weiß ich leider nicht
Ich sage, was ich meine und ich meine, was ich sage

Und ich sage.....blöde Autokorrektur

Steffen
Beiträge: 376
Registriert: Sa 17. Okt 2015, 19:21
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Plattenburg

Re: Welsumer, Barnevelder oder Sussex?

#16

Beitrag von Steffen » Di 3. Dez 2019, 16:18

So, nachdem ich nun erfolglos drei Geflügelausstellungen besucht habe, in der Hoffnung, die obigen Rassen dort zu sehen und mit Züchtern dieser Rassen in Kontakt treten oder wenigstens Züchteradressen abstauben zu können, werden's nun Jersey Giants, die im Frühjahr bei uns einziehen.
Steffen

Was sie über Dich sagen, sagt mehr über sie aus, als über Dich.

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3364
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Welsumer, Barnevelder oder Sussex?

#17

Beitrag von Zacharias » Di 3. Dez 2019, 18:12

Große Eier sind gut und schön, aber zum EInen werden sie mit jedem Jahr größer und zum Anderen finde ich als wirtschaftlichen Aspekt viel wichtiger, dass die Masse an Eiern (also gerne zusammengefasst Menge und Gewicht) zum Futterbedarf des Huhns passt.
Ich wollte gerade vorschlagen, dass du erst mal schaust, welche Rasse du überhaupt in der Nähe bekommen kannst, gerade Barnevelder findet man nicht so wirklich oft. Aber nun bist du entschieden. Ich finde Jersey Giants toll, passt aber nur, wenn man Nachwuchs zieht und gerne mal ein Huhn verpeist. Sonst wäre mir genau die Sache mit dem Futterbedarf im Verhältnis zur Eimenge nicht passend.
Grüße,
Birgit

Steffen
Beiträge: 376
Registriert: Sa 17. Okt 2015, 19:21
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Plattenburg

Re: Welsumer, Barnevelder oder Sussex?

#18

Beitrag von Steffen » Di 3. Dez 2019, 18:57

Eben deswegen war ich auf den Geflügelausstellungen. Eben um Züchter der obigen Rassen zu finden, oder wenigstens Züchteradressen zu kriegen. Aber Pustekuchen! Auch Nachfragen bei Züchtern anderer Rassen brachten nur Achselzucken. Größtenteils wurden Zwerghühner ausgestellt, nur wenige Großrassen. Und von denen waren's nur die Jersey Giants, die mich ansprachen. Ich habe auch bei den hiesigen Zuchtvereinen nachgefragt - auch Fehlanzeige.

Was die Wirtschaftlichkeit bei dieser Rasse betrifft, hast du natürlich recht. Da sind die obigen Rassen natürlich besser dran, klar. Aber, so unverständlich das vielleicht ist, das ist für uns nicht so wichtig. Wir sind nur zwei Leute, da brauchen wir keine Unmengen Eier. Geplant sind acht oder neun Henne, da werden die Eier sicherlich reichen. Auch wenn die Hühner natürlich etwas mehr fressen. Aber - jo mei.... Und wenn's mal Nachwuchs geben sollte - wir essen ganz gerne mal 'n Huhn. Und wenn's zuviel Nachwuchs gibt - wir haben Hunde. ;)
Steffen

Was sie über Dich sagen, sagt mehr über sie aus, als über Dich.

Benutzer 2354 gelöscht

Re: Welsumer, Barnevelder oder Sussex?

#19

Beitrag von Benutzer 2354 gelöscht » Sa 7. Dez 2019, 10:35

selbst bei 4 Eiern pro Tag sind das 120 Eier im Monat. Wenn ihr die alle aufessen wollt ist das schon sportlich.
Wir haben 6 Hennen gemischt Rassen und verkaufen ab und an Eier.
Eier sind was gutes für Tauschgeschäfte.

Steffen
Beiträge: 376
Registriert: Sa 17. Okt 2015, 19:21
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Plattenburg

Re: Welsumer, Barnevelder oder Sussex?

#20

Beitrag von Steffen » Sa 7. Dez 2019, 16:47

Was zuviel ist geben wir ab. Machen wir jetzt schon und später auch. Wir kennen einige Leute, denen man mit 'nem Päckchen frischer Eier 'ne Freude machen kann.
Steffen

Was sie über Dich sagen, sagt mehr über sie aus, als über Dich.

Antworten

Zurück zu „Hühnervögel“