Erhaltung und Entwicklung der Kulturpflanzenvielfalt

Pastinake

Re: Erhaltung und Entwicklung der Kulturpflanzenvielfalt

#61

Beitrag von Pastinake » Mi 11. Okt 2017, 13:02

Kann mir Jemand ein englischsprachiges Buch für die Saatgutvermehrung empfehlen?

Heistinger: Hb. Samengärtnerei habe ich schon und Ortner: Saatgut aus dem Hausgarten habe ich auch.
Da langen mir aber die Infos bei manchen Sachen nicht ganz.
Bei einem Online-Händler gibt es ne ganze Menge mehr Bücher, wenn man mit dem Begriff "seed saving" sucht.
Konkret geht es mir um ein paar südamerikanische Pflanzen, die ich aus dem Tauschpaket und von Bohl bekommen habe, und da denke ich, daß die in amerikanischen Saatgutbüchern vielleicht eher drin sind.

Tausch
Beiträge: 42
Registriert: So 23. Feb 2014, 21:25

Re: Erhaltung und Entwicklung der Kulturpflanzenvielfalt

#62

Beitrag von Tausch » Mi 11. Okt 2017, 17:28

Breeding your own vegetable varieties. Carol Deppe. Ist ein Buch über die Zucht, aber je nachdem was du suchst kannst du dort fündig werden.

Pastinake

Re: Erhaltung und Entwicklung der Kulturpflanzenvielfalt

#63

Beitrag von Pastinake » Mi 11. Okt 2017, 21:11

Hallo Tausch, danke für die Info! Das Buch steht auch schon auf meiner Auswahlliste. :) Dann schaue ich mal, daß ich es mir besorge, wenn Du sagst, daß es gut ist.

Im englischsprachigen Bereich scheint es mehr Bücher zu dem Thema Saatgutgewinnung zu geben. Leider gibt es da meistens keinen "Blick ins Buch", wo man wenigstens das Inhaltsverzeichnis anschauen könnte.
Hast Du das Buch denn selbst?

althea
Beiträge: 164
Registriert: Do 14. Mai 2015, 10:20

Vortrag von R. Frech-Emmelmann(Reinsaat) über Saatgutvermehr

#64

Beitrag von althea » So 29. Okt 2017, 17:10

Reinhild berichtet in ihrem Vortrag an der Landwirtschaftlichen Fachschule in Edelhof(Waldviertel) über die Entstehung und Arbeit der Firma Reinsaat.

https://www.youtube.com/watch?v=-ElgPHNne6s

Reinsaat produziert nach Demeter-Richtlinien Elite-Saatgut aus alten, erhaltenswerten Sorten und tauscht sich aber auch mit anderen Produzenten aus, bzw. läßt von Partnern in klimatisch bevorzugteren Zonen produzieren damit das Saatgut auch passendere Impulse bekommt (z.B. wärmeliebende Pflanzen brauchen auch den Wärmeimpuls in der Vermehrung).

LG
althea

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 6110
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Erhaltung und Entwicklung der Kulturpflanzenvielfalt

#65

Beitrag von 65375 » So 24. Feb 2019, 12:56

Das hier ziehe ich mal wieder hoch.

Benutzer 6122 gelöscht

Re: Erhaltung und Entwicklung der Kulturpflanzenvielfalt

#66

Beitrag von Benutzer 6122 gelöscht » So 24. Feb 2019, 13:46

Ach, wie gemein 65375!

Ich will doch eigentlich kein Saatgut mehr kaufen! :rot: Hab jetzt aber Thomas Etty UK entdeckt. Und wer weiß, wie lange man noch problemlos Saatgut aus England bekommen kann?

Da gibt es mehrjährigen Brokkoli z.B., der mich jetzt sehr reizen würde. Interessant finde ich bei dem Shop auch, daß sie wirklich alte Sorten vertreiben, wo dann das Jahr dabeisteht. Meine übliche Grünkohlsorte Red Russian scheint z.B. schon 1818 gehandelt worden zu sein.

Mal sehen, ob ich mich jetzt beherrschen kann und nix bestelle? Aber der Brexit .. :ua:

Antworten

Zurück zu „Sortenerhaltung, Saatgutgewinnung, Jungpflanzenanzucht“