Fragen zur Samengewinnung

Re: Fragen zur Samengewinnung

Beitragvon krabbe am Sa 4. Sep 2010, 13:06

Hallo,
vielen Dank für die Antworten! Nach ein paar stressigen Tagen werde ich heute Abend mal nachsehen ob ich Samen ernten kann...

Ein Teil der Roten Melde wird sich sicherlich von selber aussähen. Aber ein paar Samen hätte ich doch gerne. Die Nachbarn möchten gerne welche haben. Und ich möchte gerne an einigen Stellen aus optischen Gründen Rote Melde und Baumspinat haben.

Das Problem mit den jungen Pflänzchen hab ich auch. Da ist schon so manches ausgezupft worden was ich vorher gesäht habe :rot:

lg Andrea.
lg Andrea
Benutzeravatar
krabbe
 
Beiträge: 1072
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 23:04
Wohnort: Nordbretagne
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Fragen zur Samengewinnung

Beitragvon Sonne am Mi 1. Mai 2019, 22:56

Ich habe heute gesehen, dass einige meiner Kohlrabi blühen.

Fein dachte ich, lass' ich stehen zur Samengewinnung.

Vorhin habe ich jetzt aber in einem anderen Thread (Langzeitlagerung von Samen) gelesen, dass bei Kohl die Gefahr der Einkreuzung groß ist.

Mit was kann sich dann Kohlrabi einkreuzen. Auch zum Bsp. mit Grünkohl, der grad auch in der Nähe blüht?
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 1421
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


Re: Fragen zur Samengewinnung

Beitragvon Teetrinkerin am Mi 1. Mai 2019, 23:29

Alle Kohlsorten verkreuzen sich untereinander, wenn sie gleichzeitig blühen. Also Grünkohl kreuzt sich in Kohlrabi ein, wenn beide gleichzeitig blühen und zu wenig räumlicher Abstand vorhanden ist.
Benutzeravatar
Teetrinkerin
 
Beiträge: 488
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59


Re: Fragen zur Samengewinnung

Beitragvon Sonne am Do 2. Mai 2019, 07:01

Ah ok...danke.

Dann kann ich das heuer nicht machen. Sie blühen beide grad gleichzeitig. Abstand ca 8 - 10 m.

Wenn ich das machen will, muss ich quasi dann die Blüten von allen Kohlarten rechtzeitig entfernen und nur eine Sorte/Art stehen lassen. Von der kann ich dann Samen abnehmen Geht das so?

Habe ich 3 verschiedene Kohl (zum Bsp Kohlrabi, Chinakohl, Grünkohl), kann ich quasi von jeder Art nur alle 3 Jahre den Samen abnehmen. Mühsam. :hmm:
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 1421
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


Re: Fragen zur Samengewinnung

Beitragvon kaliz am Do 2. Mai 2019, 08:39

Eine andere Möglichkeit wäre einige Knospen in Organzabeutel zu stecken, dass keine Insekten dran kommen und sobald sie dann aufblühen per Hand selbst zu bestäuben, danach Beutel sofort wieder drauf bis die Blüten abgeblüht sind. So sollte es möglich sein auch in einer Saison Sortenreines Saatgut von verschiedenen Kohlarten zu erhalten.
Benutzeravatar
kaliz
 
Beiträge: 671
Registriert: Di 31. Dez 2013, 23:57


Re: Fragen zur Samengewinnung

Beitragvon Sonne am Do 2. Mai 2019, 10:21

Ja...Organzabeutel. Davon habe ich schon mal bei Zucchini gelesen, dass man das so macht.

Das muss ich mir mal überlegen. Aber heuer habe ich dazu keine Zeit. Und wie gesagt, es blüht ja schon alles seit ein.paar Tagen. Eh' zu spät.

Ich weiß auch gar nicht mehr, was für eine Sorte Kohlrabi das war. Gibt es da nicht auch diese F1-Hybriden? Dann wäre es eh' hinfällig.

Heuer mal besser aufpassen.

Danke... :)
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 1421
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


Re: Fragen zur Samengewinnung

Beitragvon Teetrinkerin am Do 2. Mai 2019, 10:42

Handbestäubung ist bei Kreuzblütlern nicht so ganz einfach, wie ich schon mehrfach gelesen habe. Ich denke, es ist einfacher, jedes Jahr nur eine Sorte zu vermehren, Kohlsamen bleibt immerhin 5 Jahre keimfähig.

Ja, bei Kohlrabi gibt es auch F1-Hybriden.
Benutzeravatar
Teetrinkerin
 
Beiträge: 488
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59


Re: Fragen zur Samengewinnung

Beitragvon Sonne am Do 2. Mai 2019, 10:57

Ja...kann auch sein, dass ich dann auch so eine hab'.

Meine Güte, das muss man ja richtig managen. :hmm:
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 1421
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


Re: Fragen zur Samengewinnung

Beitragvon Teetrinkerin am Do 2. Mai 2019, 11:25

Ja, das ist nicht immer ganz einfach. Wobei andere Gemüse deutlich einfacher in der Saatgutgewinnung sind.
Benutzeravatar
Teetrinkerin
 
Beiträge: 488
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59


Re: Fragen zur Samengewinnung

Beitragvon Sonne am Do 2. Mai 2019, 11:31

Die Asiasalate sind auch Kohl?
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 1421
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


VorherigeNächste

Zurück zu Sortenerhaltung, Saatgutgewinnung, Jungpflanzenanzucht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast