Keimtemparatur

Antworten
ina maka
Beiträge: 10311
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Familienstand: verheiratet

Keimtemparatur

#1

Beitrag von ina maka » Mo 20. Mai 2019, 09:42

hab unter diesem Wort noch (?) keinen thread gefunden, aber es kommt bei mir schon des öfteren vor, dass ich rätsele, ob ein Samen jetzt Frost braucht oder eine längere Kälteperiode, um keimen zu können.
Chilies hab ich immer auf die Heizung gestellt, die anderen Samen, die ich später säe, haben es immer ohne geschafft.
Aber nach 3 Wochen warten war ich schon sehr traurig, weil die alte Wassermelonensorte (aus dem Forum hier) einfach nicht keimen wollte.
Da kam mir die glorreiche Idee die Heizung wieder einzuschalten (meine Männer fröstelt es ohnehin...).
Hab die Samen auf die Heizung gestellt: innerhalb zweier Tage kamen die ersten Keimspitzen!! :michel:
Merke: Wassermelonensamen brauchen wirklich über 20 Grad, damit sie keimen.
Manche können nur fremde Meinungen, nicht ihre eigenen berichtigen.
Jean Paul

DennisKa
Beiträge: 294
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 16:38
Familienstand: verheiratet
Kontaktdaten:

Re: Keimtemparatur

#2

Beitrag von DennisKa » Do 23. Mai 2019, 16:07

Wir haben uns eine Heizmatte besorgt, die bis zu 26 Grad schafft. Damit kommen dann auch Physalis, Erdmandeln und andere "Exoten" schneller in die Gänge. Muss man nur schnell genug runternehmen, sobald die Pflanze wachsen. Sonst vergeilen sie sehr schnell.

Erdmandeln brauchten es bei uns ziemlich warm. Tagsüber 28 und Nachts so 23 Grad (im Zimmergewächshaus). Dann sind sie aber auch nach einer Woche gekeimt.
Physalis standen unter denselben Bedingungen und kamen nach 2-3 Wochen (wohl zu tief gesät :haha: )
Gartenimruhrpott.de - unser Blog über unseren Garten und was darin so wächst.

Benutzeravatar
Sonne
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1726
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57

Re: Keimtemparatur

#3

Beitrag von Sonne » Do 23. Mai 2019, 16:13

Ich habe auch eine kleine Heizmatte.

Aber alles hat auch da nicht gekeimt.
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31

Antworten

Zurück zu „Sortenerhaltung, Saatgutgewinnung, Jungpflanzenanzucht“