Seite 2 von 3

Re: Suche Tipps für Saatgutbox

Verfasst: Fr 15. Mär 2019, 15:28
von Gwenhwyfar
Mein Saatgut habe ich auch in einer Schublade, die aus einem alten Bundeswehrspint stammt (War mal mein Sattelschrank).
Mäusesicher kann man das Saatgut auf jeden Fall in alten Schraubgläsern aufbewahren, da kann man dann ja auch je nach Belieben nach "Obergruppen" oder Aussaatzeitpunkt sortieren und dann mehrere Tütchen in einem Glas aufbewahren. Das spart dann ungemein Platz. Nett dekorieren lassen sich sowohl alte Schubladen (mein Traum wären alte Karteikästen, aber die bekommt man ja fast nirgends mehr) als auch Gläser.
Zur Not tut es garantiert auch ein hübsch beklebter Schuhkarton.

Re: Suche Tipps für Saatgutbox

Verfasst: Fr 15. Mär 2019, 22:57
von SunOdyssey
Huhu,
Du hast mal geritten?

Toll! Du bist willkommen :)

Re: Suche Tipps für Saatgutbox

Verfasst: Sa 16. Mär 2019, 09:46
von centauri
Wir haben unser Saatgut in so Systemkisten die es für Schrauben und Werkzeuge gibt. Die sind soweit Wasserdicht und die gibt es auch mit Unterteilungen und sind Stapelbar. So ähnlich wie diese hier: https://www.ebay.de/b/Stapelbare-Werkze ... n_17981575

Re: Suche Tipps für Saatgutbox

Verfasst: Sa 16. Mär 2019, 10:11
von ina maka
Seit es im Tauschpaket Bohnenkäfer gegeben hat, bin ich etwas panisch und hab meine Samen in großen Plastik"tupperwares" aus dem Supermarkt. Wenn alles gut getrocknet ist, schimmelt da nix und für die immer wieder notwendige Belüftung sorgt meine Neugier automatisch....
Kleinere Portionen von größeren Samen verstau ich auch in alten Kaugummidosen, von denen hab ich genug :rot:

Re: Suche Tipps für Saatgutbox

Verfasst: Sa 16. Mär 2019, 10:36
von si001
Bevor ich meine Schubladen vom Sperrmüll gezogen hatte, hatte ich eigentlich vor, Schraubgläser zu verwenden, wobei ich die Deckel an die Gartenhauszwischendecke schrauben wollte. Dann wären sie auch übersichtlich geordnet gewesen. Der Knackpunkt war nur, dass meine Familienmitglieder dann wahrscheinlich des öfteren mit dem Kopf gegengestoßen wären. Ich wäre da ja durchgekommen... :pft: :lol:

Re: Suche Tipps für Saatgutbox

Verfasst: Di 17. Sep 2019, 22:26
von Tommy
Hallo,

ich verwende für meine Samenpäckchen alte Blechdosen (Weihnachtsdosen) - die hab ich mit Kartonstreifen unterteilt - so kann ich die Päckchen alphabetisch einordnen. Oder auch Gläser mit Schraubverschluss. Meine Bohnensamen kommen in Gefrier-Säckchen und in den Kühlschrank.
samen-dosen.jpg
samen-dosen.jpg (147.76 KiB) 97 mal betrachtet

Re: Suche Tipps für Saatgutbox

Verfasst: Di 17. Sep 2019, 23:05
von Pitu
Ja, so ähnlich sehen meine Blechdosen auch aus. :) Pappstreifen zur Trennung verwende ich auch. Das Saatgut habe ich innerhalb nach Gattung sortiert.
Also Cucurbitae z.B. haben einen eigenen farbigen Reiter, wo dann die Kürbisse, Zucchini, Gurken und Melonen drin sind. Eine Gruppe sind die Kohlarten usw.
Tomaten haben bei mir eine eigene Dose.

Lagerst Du die Bohnen im Glas im Kühlschrank oder im Tiefkühler?
Im Moment sind meine Bohnen- und Erbsensamen von diesem Jahr noch mit Trockenperlen im Glas im Wohnzimmer. Wenn sie ganz trocken sind verfrachte ich sie für 2 Wochen in die Gefriertruhe.
Leider scheinen die Erbsen wieder starken Käferbefall zu haben :-(. Mal sehen, wieviel davon dann noch übrigbleibt, wenn die Käfer in der Wärme geschlüpft sind? Ich muß wohl wirklich mal 1 Jahr mit Erbsen pausieren um die Käfer auszuhungern ...

Re: Suche Tipps für Saatgutbox

Verfasst: Mi 18. Sep 2019, 19:42
von Tommy
Die getrockneten Bohnen geb ich in Plastik-Säckchen - Luft raus ziehen - zubinden, und lagere sie dann im Kühlschrank in der untersten Lade - glaub das ist die normale Gemüselade - nicht im Tiefkühler. Meine Oma hatte das immer so gemacht. Einfrieren hab ich auch schon gehört - aber noch nie ausprobiert. Ich trockne die Bohnen im Freien (nachts deck ich sie ab oder stell sie in die Hütte) - habs zweimal mit im Haus trocknen probiert - Ergebnis war Bohnenkäferjagt mit dem Staubsauger - die waren in der Küche überall :ua:

Re: Suche Tipps für Saatgutbox

Verfasst: Mi 18. Sep 2019, 20:46
von Pitu
Ähm, dafür ist mein Kühlschrank zu voll. :rot: Hab ich noch nie gehört mit der Lagerung im Kühlschrank? Aber wenn das bei Euch eine althergebrachte Familientradition ist, wird das schon gut funktionieren!

Oh jeh! Freifliegende Bohnenkäfer stelle ich mir im Haus auch nicht so lustig vor .. :ohoh:
Deswegen hab ich mir Trockenperlen gekauft, die man im Backofen wieder trocknen und weiterverwenden kann. Die Perlen kommen in ein kleines Organzabeutelchen und mit ins Glas. Dann sehe ich, ob die Farbe der Perlen sich von orange zu blau verfärbt hat (also Feuchtigkeit aufgenommen wurde). Wenn die Perlen orange bleiben sind die Samen trocken genug für die Tiefkühltruhe.

Und falls was schlüpft, sehe ich das von außen auch gleich. Aber ich hab auch dumm geguckt, als im Erbsenglas plötzlich die Käfer gesteppt haben ...

Re: Suche Tipps für Saatgutbox

Verfasst: Do 19. Sep 2019, 18:45
von Dyrsian
Pitu hat geschrieben: Für Bohnen, Erbsen, Mais etc. verwende ich durchsichtige Gläser, um eventuell auftretende Käfer rechtzeitig zu sehen und unter Verschluß zu haben.
Ohja! Ich habe eine alte Box für Karteikarten aus Holz.
Weil ich die Bohnen nicht in Gläsern hatte, gab es zweimal eine Speckkäfer Invasion. Vor Wut habe ich dieses Jahr kaum Samen genommen, bis auf Salat ist nix los ...