Bamberger Hörnchen

Küstenharry
Beiträge: 535
Registriert: So 5. Feb 2017, 12:33
Wohnort: Wurster Nordseeküste

Re: Bamberger Hörnchen

#11

Beitrag von Küstenharry » Mo 15. Jan 2024, 12:43

Nicht schälen, sondern als Pellkartoffeln genießen.
Gruss von der Küste

Harry

Benutzeravatar
guzzmania
Beiträge: 597
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:03
Wohnort: Eichgraben

Re: Bamberger Hörnchen

#12

Beitrag von guzzmania » Mo 15. Jan 2024, 14:50

Küstenharry hat geschrieben:
Mo 15. Jan 2024, 12:43
Pellkartoffeln
Kann man die Schale denn mitessen, wenn es keine "Heurigen" (also junge Kartoffeln geerntet Juni-August) mehr sind?

Bernd Belgien
Beiträge: 265
Registriert: Do 21. Dez 2023, 19:39
Wohnort: St Vith

Re: Bamberger Hörnchen

#13

Beitrag von Bernd Belgien » Mo 15. Jan 2024, 15:33

Klar.
Muss man nicht essen aber warum nicht ...

sybille
Beiträge: 4337
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Bamberger Hörnchen

#14

Beitrag von sybille » Mo 15. Jan 2024, 18:20

guzzmania hat geschrieben:
Mo 15. Jan 2024, 14:50
Küstenharry hat geschrieben:
Mo 15. Jan 2024, 12:43
Pellkartoffeln
Kann man die Schale denn mitessen, wenn es keine "Heurigen" (also junge Kartoffeln geerntet Juni-August) mehr sind?
Ich esse die Schale von Kartoffeln bis weit ins Frühjahr mit.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

Wurzltrockner
Beiträge: 195
Registriert: So 27. Dez 2020, 20:05

Re: Bamberger Hörnchen

#15

Beitrag von Wurzltrockner » Mo 15. Jan 2024, 20:37

Ich schäle das ganze Jahr über selten Kartoffeln, bin einfach zu faul und find's schade, die wegzuschmeißen.

Ferry
Beiträge: 713
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 08:40

Re: Bamberger Hörnchen

#16

Beitrag von Ferry » Di 16. Jan 2024, 00:54

oder nach dem Kochen schälen. Bei uns macht das dann jeder an seinem Teller.

Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 2101
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich

Re: Bamberger Hörnchen

#17

Beitrag von Hildegard » So 21. Jan 2024, 17:01

Danke an alle, die Vorschläge gemacht haben. Einer von denen hat uns bereits 10kg geliefert. Also warten wir jetzt ab, was dann daraus wächst.
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)

Antworten

Zurück zu „Sortenerhaltung, Saatgutgewinnung, Jungpflanzenanzucht“