Tomaten 2020

Sven2
Beiträge: 94
Registriert: Do 7. Mär 2019, 23:37

Re: Tomaten 2020

#51

Beitrag von Sven2 » So 26. Jul 2020, 20:56

Ich bin eigentlich zufrieden. Alle tragen, egal ob Mini Tomatenhaus, Dach oder die Töpfe unter freiem Himmel. Nur reif ist bis jetzt noch nichts

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 6089
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Tomaten 2020

#52

Beitrag von 65375 » So 26. Jul 2020, 20:57

Himmel, das ist mir aber peinlich! Ich habe Deinen Beitrag gelesen, Brunnenwasser; dann habe ich alles mögliche gemacht, und als ich Zeit zum Antworten hatte, hab ich nicht mehr nachgeschaut und Buchkammer als Autor angenommen. Einfach nur Vokale gelesen.

Küstenharry
Beiträge: 381
Registriert: So 5. Feb 2017, 12:33
Wohnort: Wurster Nordseeküste

Re: Tomaten 2020

#53

Beitrag von Küstenharry » So 26. Jul 2020, 21:01

Hier ebenso. Alles wächst und ist grün.
Aber an reife Tomaten ist erst an Nikolaus zu denken :haha:

Die Pflanzen wandern dieses jahr auch nicht richtig in die Höhe, sondern bilden eher dicke Buschbäume.
Ok viel Wind und teils war es auch mit 13 °C eigentlich zu kalt für einen Sommer.
dafür gibt es ab und zu Schauer. letzte Nacht wieder 13 l.

den Brokkoli freut es
Gruss von der Küste

Harry

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 6089
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Tomaten 2020

#54

Beitrag von 65375 » So 26. Jul 2020, 21:19

Viel Blattmasse und wenig Blüten hab ich hier auch. Dank Wind, der die Verdunstung vorantreibt, ist gießen, gießen, gießen täglicje Übung.

Cherry Cascade habe sehr schnell die Blätter aufgegeben und stattdessen eine für Blumenkastenverhältnisse ansehnlich Menge jetzt reifende Tomaten produziert. Heute erste Ernte.

Sven2
Beiträge: 94
Registriert: Do 7. Mär 2019, 23:37

Re: Tomaten 2020

#55

Beitrag von Sven2 » So 26. Jul 2020, 22:34

Hm, wir haben schon gerätselt, warum meine Tomaten gut ansetzen, die bei meinem Vater aber nur Kraut und kaum Blüten produzieren... Ich glaub seine stehen windiger

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3375
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Tomaten 2020

#56

Beitrag von Zacharias » Mo 27. Jul 2020, 14:44

Ich kann bisher nur von meinen bereits im Dezember ausgesäten Tomaten ernten. Seit letztem Jahr ist das so spät und ich verstehe nicht, woran das liegt. Schließlich ist dieser Sommer mit den letzten Beiden nicht zu vergleichen. Ich habe echt keine Lust alles so früh auszusäen.

Eine Entdeckung, was Krankheiten anbetrifft habe ich gemacht. Ich hatte im vorletzten Jahr Welke und in diesem Jahr kündigte sich das auch wieder an. Ich habe bei den betreffenden Pflanzen recht großzügig Wasserstoffperoxid ins Erdreich gekippt und alle Pflanzen erfreuen sich bester Gesundheit. Könnte mir vorstellen, dass das auch bei Braunfäule funzt.
Grüße,
Birgit

Mara1
Beiträge: 212
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 22:41
Wohnort: Landkreis Cuxhaven

Re: Tomaten 2020

#57

Beitrag von Mara1 » Mo 27. Jul 2020, 19:46

Wenn ich hier lese, das bei vielen die Tomaten eher Blätter als Blüten machen, dann sein meine Pflanzen ja in guter Gesellschaft. Ich hatte schon gedacht, das nur meine Pflanzen "komisch" wären dieses Jahr. Einige Früchtchen tragen sie auch schon - aber noch nicht reif.

Benutzeravatar
Brunnenwasser
Beiträge: 775
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single
Kontaktdaten:

Re: Tomaten 2020

#58

Beitrag von Brunnenwasser » Mo 27. Jul 2020, 22:57

@Birgit: Wasserstoffperoxid hört sich gefährlich an :hmm: :ohoh: . 3% tige? Nah wenigstens bilden sich keine Verockerungen im Boden.

@ Mara1: Wenn die Pflanzen nur Blattmasse produzieren und nur wenig Blüten ansetzen, könnte auch zu viel Stickstoff im Boden sein.
Mit was düngt ihr denn so?

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3375
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Tomaten 2020

#59

Beitrag von Zacharias » Mo 27. Jul 2020, 23:14

Was ist denn an Sauerstoff und Wasser so gefährlich? Ja, 3%ig. Ich wende das sehr häufig an, vor allem an mir. Der beste Wundheiler schlechthin. Das Zeug wird bei mir nie leer.
Ich habe es erst an einer Pflanze mit wenig getestet, aber selbst bei größeren Mengen reagieren Pflanzen nicht negativ darauf.
Grüße,
Birgit

Benutzeravatar
Taraxacum
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 633
Registriert: So 31. Dez 2017, 20:33
Familienstand: glücklich verheiratet

Re: Tomaten 2020

#60

Beitrag von Taraxacum » Di 28. Jul 2020, 11:32

Wieviel hast du denn pro Pflanze verwendet. Das hört sich sehr interessant an. Wo bekommt man den denn in entsprechender Menge? Freunde von mir haben die Welke dieses Jahr zum ersten Mal. Vielleicht kann man da noch was retten?

Antworten

Zurück zu „Tomaten, Paprika, Auberginen, Physalis“