Tomaten 2020

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 2108
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Tomaten 2020

#1

Beitrag von Maeusezaehnchen » Di 14. Jan 2020, 22:54

Auch hier muss ich das Jahr neu starten.

Es ist zwar noch furchtbar früh, aber ich mach heuer einen Versuch.
Ich hab bereits am 6.1. zwei Sorten Buschtomaten (Aztek und Utenok) angesäht
Sie haben am warmen Kacheloben (ganz oben damit sie nich kochen) schnell gekeimt und stehen jetzt auf der sonnigen Küchenfensterbank und haben die Keimblätter voll ausgefahren. Bis jetzt sehen sie gut aus.
Bin gespannt ob ich sie so durchbringe und dadurch besonders früh schon meine ersten Tomaten zum Naschen bekomme.
Viele weiter werden folgen, aber erst viel später. Ich muss mit meinem Platz haushalten und es ist noch extrem lang bis zu den Eisheiligen. Vorher kann ich sie ja nicht rausstellen.
Ich halte euch am laufenden.

Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 3898
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Tomaten 2020

#2

Beitrag von Buchkammer » Do 16. Jan 2020, 12:18

Das sind ja 2 Sorten, die höchstens 50 cm hoch werden, kompakt wachsen und sich im Topf wohlfühlen. Hab ich beide schon gehabt und die zählen mit ihrer hübschen gelben bzw. orangen Farbe und auch geschmacklich mit zu meinen Favoriten. Sind, oder waren hier übrigens freilandtauglich - auch ohne Schutz vor Regen. Viel Erfolg damit. ;)
Gestern war ich klug und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und möchte mich verändern. (Rūmī)
https://www.bewusste-menschen.de/

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 2108
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Tomaten 2020

#3

Beitrag von Maeusezaehnchen » Do 16. Jan 2020, 13:11

Die Sorten selbst hatte ich auch schon und sie haben uns wirklich sehr gut geschmeckt.
Daher wurde von uns ja auch die Idee geboren sie ganz früh schon im Haus groß genug zu bekommen, dass wir extra früh an Tomaten naschen können.
Ich hab ja keinen beheizten Tunnel und bei uns ist vor den Eisheiligen wirklich nix mit Tomten außer Haus.
In der Größe kann ich sie aber ja schon früh auf den Balkon stellen und leicht bei Kälte wieder hereinstellen.
Die ersten Tomaten sind ja immer Heiß ersehnt und wenn das dann vieleicht sogar schon zu den Eisheiligen wäre :mrgreen:

Big Joe
Beiträge: 372
Registriert: Fr 20. Apr 2012, 21:08
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Oberösterreich

Re: Tomaten 2020

#4

Beitrag von Big Joe » Di 21. Jan 2020, 02:13

Wenn möglich die Tomaten hell und kühler stellen, weden damit etwas stockiger.
Habe auch jedes Jahr einige kleine Balkontomaten ab Februar auf dem Fensterbrett. Ideales Muttertagsgeschenk mit reifen Früchten im Mai.

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 2108
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Tomaten 2020

#5

Beitrag von Maeusezaehnchen » Di 21. Jan 2020, 11:11

Die ersten richtigen Blättchen spitzeln schon hervor.
Das mit dem Muttertagsgeschenk find ich super.
Sehr hell haben sie es, aber nicht all zu kühl - südseitiges Küchenfenster.
Wenn sie größer sind dürfen sie vieleicht einen Stock tiefer an das Barfenster.

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 2108
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Tomaten 2020

#6

Beitrag von Maeusezaehnchen » So 9. Feb 2020, 20:39

Heute hab ichd die Balkontomaten zum ersten Mal pikiert.
Sehen total süß aus die Kleinen.
Und dann sind noch die rosa Ampeltomate und die Balkonzauber in die Erde gekommen.
Alle anderen müssen warten weil die sondst bis zu den Eisheiligen viel zu groß sind dass ich genug Platz im Haus habe.

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 2108
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Tomaten 2020

#7

Beitrag von Maeusezaehnchen » Sa 29. Feb 2020, 19:55

Hab heute 19 Sorten Tomaten gesät

rote Ribisel
gelbe Johannisbeere
Sweet million
Black cherry
Artisan Golden Bumble Bee
Yellow Pear
Roma
Black Plum
White Sensation
Heinz 1439
Sasha Altai
Lila Sari
Black from Tula
Marmanda
Gigant Krasnij
Babuschka
Schlesische Himbeere
Copia
steirisches Ochsenherz

Jetzt fehlen nur noch Carnica Himmelsstürmer und Reisetomate. Aber da hab ich leider noch keine Samen.

Wenn die alle werden sehe ich schon wieder viele Freunde und Verwante die "zufällig" zu Besuch kommen und meine Pflanzen bewundern in der Hoffnung auch welche zu bekommen.

Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 3898
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Tomaten 2020

#8

Beitrag von Buchkammer » So 1. Mär 2020, 17:01

:rot: Anfang nächster Woche gehen die Samen auf die Reise. Sorry, für die Verspätung.
Gestern war ich klug und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und möchte mich verändern. (Rūmī)
https://www.bewusste-menschen.de/

Big Joe
Beiträge: 372
Registriert: Fr 20. Apr 2012, 21:08
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Oberösterreich

Re: Tomaten 2020

#9

Beitrag von Big Joe » Mo 2. Mär 2020, 16:03

Letztes Jahr 50 Sorten Tomaten gesät davon je 2 Stück aufgezogen, 60Pflanzen eingepflanzt und 40 verschenkt.

Dieses Jahr fest vorgenommen nur 15 Sorten zu säen. Nun sind es 22 geworden. 🤗
Es ist verdammt schwer dass einem nicht das Tomatenfieber packt.
10 Stammsorten müssen es jedes Jahr sein und ein paar Neue müssen auch sein.
Ich hab gern große saftige Fleischtomaten, meine Frau bevorzugt mittelgroße, die Kinder kleine süße Tomaten und für Besucher bunte gestreifte.
Da kommt schon was zusammen.

Benutzeravatar
Holz41289
Beiträge: 23
Registriert: Sa 23. Mär 2019, 12:19

Re: Tomaten 2020

#10

Beitrag von Holz41289 » Di 3. Mär 2020, 18:03

Big Joe hat geschrieben:
Mo 2. Mär 2020, 16:03
Letztes Jahr 50 Sorten Tomaten gesät davon je 2 Stück aufgezogen, 60Pflanzen eingepflanzt und 40 verschenkt.

Dieses Jahr fest vorgenommen nur 15 Sorten zu säen. Nun sind es 22 geworden. 🤗
Es ist verdammt schwer dass einem nicht das Tomatenfieber packt.
Oh ja diese "Krankheit" kenne ich nur zu gut. Letztes Jahr hatten wir 250 Pflänzchen bei ca 12 Sorten. Danach habe ich meiner Frau versprochen zu reduzieren. Jetzt sind es 18 Sorten bei aktuell 500 Pflänzchen... :aeh:
Vielleicht kennt ja jemand ein Heilmittel :lol:

Mischt von euch jemand die Tomaten mit anderen Pflanzen? Also zb den Boden rundherum mit Neuseeländer Spinat decken o.ä.?

Antworten

Zurück zu „Tomaten, Paprika, Auberginen, Physalis“