Tomaten 2019

Re: Tomaten 2019

Beitragvon Teetrinkerin am Mo 18. Mär 2019, 18:35

Ich habe dieses Jahr auf 3x ausgesät. Die erste Aussaat lief nicht so gut auf (säe normalerweise gerne nach dem Mond, hatte aber keinen Kalender bis vor kurzem) und habe einen nicht günstigen Zeitpunkt erwischt. Deswegen habe ich einen die ganzen Sorten nochmals ausgesät + eine weitere Sorte. Und heute habe ich die am Samstag erstandenen Sorten noch ausgesät. Somit werde ich dieses Jahr folgende Sorten anbauen:

Fleischtomaten:
- Deweese Streaked (rot-gelb, schwach gerippt, süßes, intensives Aroma)
- Black Seaman (schwarz-rot, auch schwach gerippt, aromatisch-süß)
- Kosmonaut Wolkow (rot, rund, sehr guter Geschmack, robuste Pflanzen)
- gelbe Riesenfleisch (neue Sorte)
- Schwarze aus Tula (neue Sorte)
- Tschernij Prinz (neue Sorte)

Salattomaten:
- Omas Beste (Eiertomate, Freilandsorte)
- Gruschevij (etwas größere birnen- oder beutelförmige Tomate, rot)
- gelbe Sonne (gelbe, kleinere Salattomate, weniger Aroma, allerdings Lieblingssorte des Kollegen meines Mannes)
- Wintertomate (kleinere, rote Tomaten mit Spitze, etwas dickere Haut, aber sehr aromatisch, gute Lagersorte - habe die Lagerung jedoch noch nicht getestet)
- Roter Heinz (mittelgroße, rote, runde Tomaten, Lokalsorte aus Hannover)
- Rotes Zebra (kleinere, gestreifte, rote Früchte, sehr leckeres Aroma, allerdings nicht sehr ertragreich)

Pastatomaten:
- Striped Roman (längliche, rot-gestreifte Früchte, aromatisch, weiches Fruchtfleisch, jährliches "Muss")
- Federle (rote, längliche Tomate mit Spitze)

hohle Fülltomate:
- Gogoshari Striped (läuft leider nicht auf, vermutlich nicht mehr keimfähig, innen hohl, sehr gut zum Füllen, rot gestreift)

Kirschtomaten:
- Ei von Phuket (die Farbe wechselt von grün, auf weiß und reift pink ab, schmeckt gut, ältere Früchte werden aber etwas mehlig)
- Black Cherry (einer der absoluten Renner bei den Leuten, braun-rote, sehr aromatische Tomaten)
- Bolivianische Obsttomaten (gelb, lecker, süß, sehr wüchsig)
- Baselbieter Röteli (rote, eiförmige Tomaten)
Benutzeravatar
Teetrinkerin
 
Beiträge: 414
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59


Re: Tomaten 2019

Beitragvon Reto94 am Mo 18. Mär 2019, 19:08

Hallo zusammen

Ich habe auch schon kleine Tomatenpflänzchen (San Marzano, Ochsenherz, Gelbe von Thun, Rote Murmel und Indigo Rose), sie bekommen gerade ihr erstes richtiges Blattpaar. Ich habe sie am Tag draussen an der Südwand und neheme sie Nachts rein. Wir haben im Moment so 6-8 Grad Nachttemperatur, denkt ihr ich kann es schon wagen sie in der Nacht draussen zu lassen?
Benutzeravatar
Reto94
 
Beiträge: 48
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 22:14
Wohnort: Sardinien


Re: Tomaten 2019

Beitragvon Pitu am Mo 18. Mär 2019, 21:58

Reto, ich hab mich schon gewundert: Häh?! Tagsüber raus? Aber bei Deinem Wohnort natürlich schon möglich ... ;)

Tomaten sollen unter 15 Grad einen Kälteschock bekommen und dann nicht mehr groß weiterwachsen. Von dem her würde ich sie weiterhin nachts reinholen.
Benutzeravatar
Pitu
 
Beiträge: 877
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 21:17


Re: Tomaten 2019

Beitragvon ihno am Di 19. Mär 2019, 07:49

Ich trag meine Kiste jetzt jeden Tag in den Folientunnel und zum späten Nachmittag wieder zurück.
Eala Frya Fresena !!
Elk is gern wat ,un nüms is gern nix
Benutzeravatar
ihno
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 5496
Registriert: So 25. Nov 2012, 10:38
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Familienstand: verliebt


Re: Tomaten 2019

Beitragvon strega am Di 19. Mär 2019, 16:20

wo wir schon beim Thema sind auch noch meinen Senf dazu :)
@Reto94 und all

ich zieh nie Tomaten vor, ich säh sie irgendwann Mitte April direkt draussen und fertig,
mehrere Samen an eine Stelle, wenn alle keinem bleibt die beste Pflanze stehen und die anderen versetz ich.
Die kommen gut, müssen sich auch nicht nochmal umstellen von Anzuchterde auf Gartenerde und so

haben alle Mist im Pflanzloch, aber halt viel weiter unten, den erreichen sie erst wenn sie grösser sind
sollen ja eh möglichst weit runter, dann brauch ich auch nicht viel giessen im Sommer
ich giess die vor dem Frühsommer nochmal kräftig, so pro Pflanze einen Eimer, dann mulchen und eher nix mehr geben für ein paar Wochen, dann strecken sie sich nach der Feuchtigkeit tief unten und machen tiefe Wurzeln
Frauen, die sich gut benehmen, schreiben selten Geschichte. Eleanor Roosevelt
Benutzeravatar
strega
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 1952
Registriert: Do 22. Mai 2014, 20:59
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
Familienstand: rothaarig


Re: Tomaten 2019

Beitragvon Reto94 am Di 19. Mär 2019, 23:26

Hallo strega

Diese Methode werde ich natürlich auch ausprobieren :daumen:

Ich bin halt ungeduldig, deshalb musste ich schon welche säen :lol:
Benutzeravatar
Reto94
 
Beiträge: 48
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 22:14
Wohnort: Sardinien


Re: Tomaten 2019

Beitragvon Maeusezaehnchen am Di 19. Mär 2019, 23:37

Bei ist sind derzeit Nachtfröste... also noch lange nix mit ins Feie. Und jeden Tag hin und herräuen ist mir zu aufwendig.
Aber Anzucht muss sein. Das würde zu lange dauern bis die ersten Früchte reif sind.
Am Kompost kommen jedes Jahr schöne Pflanzen die dann dort den Sommer über bleiben dürfen. Gibt auch immer einige Tomaten.
Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
 
Beiträge: 1877
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet


Re: Tomaten 2019

Beitragvon Pitu am Mi 20. Mär 2019, 00:37

Und ich hatte mich geirrt. 5 Grad statt 15.
Benutzeravatar
Pitu
 
Beiträge: 877
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 21:17


Re: Tomaten 2019

Beitragvon Holger am Do 21. Mär 2019, 00:42

Heute habe ich nun endlich meine Tomatensamen in die Erde verfrachtet, 23 Sorten an der Zahl. Darunter waren auch verschiedene Tomaten, die wir auf Lanzarote in alten, nicht mehr bewirtschafteten Flächen gefunden haben. Einfach Hammer der Geschmack. Saat wurde natürlich ausreichend genommen. Kleine Portionen gebe ich gern ab. Bei Interesse PN. Insperiert, Tomaten auf Lanzarote "zu suchen", war ein Beitrag über die Lanzarote Wildtomate. Die gefundenen sind wahrscheinlich keine Wildtomaten, obwohl einige Merkmale zutreffen.
Du solltest, musst du Lehrgeld zahlen, nicht knirschend mit den Zähnen mahlen. Es ist doch das auf dieser Welt am besten angelegte Geld.
Karl-Heinz Söhler
Benutzeravatar
Holger
 
Beiträge: 113
Registriert: Di 31. Mär 2015, 20:39
Wohnort: zu Hause
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Tomaten 2019

Beitragvon Brunnenwasser am Do 21. Mär 2019, 15:50

Es wurden heute nochmals Tomaten pikiert. 80 Pflanzen sind in den Schuppen umgezogen, dort - wo vorher meine beiden Olivenbäume überwinterten.
Der Schuppen ist isoliert und sinnigerweise, habe ich im letzten Jahr noch ein Dachfenster eingebaut.

Hier einmal eine Sieger. Ausgesät wurde ursprünglich in normale , nährstoffarme Gartenerde (Fundort, unter dem Holunderbusch :) ).

Bild

Nachgesät wurden u.a.:
Gartenperle
Marmande
Galeni 1 gelb
Piennolo del Vesuvio
Humbodtii
Gruß Brunnenwasser

www.brunnen-forum.de
Benutzeravatar
Brunnenwasser
Moderator
 
Beiträge: 595
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single


VorherigeNächste

Zurück zu Tomaten, Paprika, Auberginen, Physalis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast