Tomaten 2019

ina maka
Beiträge: 10269
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Familienstand: verheiratet

Re: Tomaten 2019

#61

Beitrag von ina maka » Mi 27. Feb 2019, 23:55

Ich hatte Galeni und Marmande voriges Jahr - haben total problemlos gekeimt.
Ich hatte sie ohne Heizung erst Anfang April angesät.

schade, Marmande sind sooo lecker - wünsch dir, dass sie noch keimen! :)
Joe Kreissl I hob Freiheit

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 1977
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Tomaten 2019

#62

Beitrag von Maeusezaehnchen » Fr 1. Mär 2019, 12:31

Die erste Ladung Tomaten ist in der Erde. Nachdem wir vor den Eisheiligen wirklich nix rauskriegen und ich kein beheiztes Gewächshaus habe muss ich immer wirklich bis in den März warten damit wir dann nicht irgendwann im Urwald leben müssen.

Heute in die Erde gegeben:
Sweet million, Schokoladenperle, Bosque Bumblebee, Roma, Black Plum, Yellow Pear, White Sensation, Green Zebra, Black from Tula, Marmanda, Babuschka, Schlesische Himbeere, Copia und steirisches Ochsenherz

Ein paar Sorten stehen noch auf meiner Wunschliste die ich schon im Tauschpaket gesehen habe. Die sollten es Anfang April aber noch problemlos für eine erste Ernte schaffen.

Benutzeravatar
Brunnenwasser
Moderator
Beiträge: 731
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single
Kontaktdaten:

Re: Tomaten 2019

#63

Beitrag von Brunnenwasser » Sa 2. Mär 2019, 10:53

@ Maeusezaehnchen
Die 'Großmutter', scheint wohl eine russische Tomatensorte zu sein?
Gruß Brunnenwasser

www.brunnen-forum.de

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 1977
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Tomaten 2019

#64

Beitrag von Maeusezaehnchen » Sa 2. Mär 2019, 12:03

Meinst Babuschka?
Ja, schön große Fleischtomate. Wenn die im Tunnel sein darf bekommt die Früchte bis zu 1kg das Stk. Also gut stützen. Von denen steck ich ein Päckchen in das Tauschpaket.

Benutzeravatar
Brunnenwasser
Moderator
Beiträge: 731
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single
Kontaktdaten:

Re: Tomaten 2019

#65

Beitrag von Brunnenwasser » So 3. Mär 2019, 10:28

Maeusezaehnchen hat geschrieben:Meinst Babuschka?
Ja, schön große Fleischtomate. Wenn die im Tunnel sein darf bekommt die Früchte bis zu 1kg das Stk. Also gut stützen. Von denen steck ich ein Päckchen in das Tauschpaket.
Alles klar - Danke!

Ich war gestern noch im Supermarkt, dort habe ich in einem Regal, noch einige Tomatensorten für mich entdeckt :) . U.a. Hellfrucht und Gartenperle. Speziell die Gartenperle hat eine Wuchshöhe von 50 cm und ist für den Anbau im Kübel und auch Freiland geeignet. Das Saatgut kommt aus Erfurt.
Gruß Brunnenwasser

www.brunnen-forum.de

Pitu
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1185
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 21:17

Re: Tomaten 2019

#66

Beitrag von Pitu » So 3. Mär 2019, 12:27

Brunnenwasser, was sind denn Deine Auswahlkriterien? Baust Du vorrangig deutsche Sorten an? Oder noch konkreter: Sorten aus der ehemaligen DDR?

Benutzeravatar
Brunnenwasser
Moderator
Beiträge: 731
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single
Kontaktdaten:

Re: Tomaten 2019

#67

Beitrag von Brunnenwasser » So 3. Mär 2019, 16:15

Hallo Pitu,

ich bin sozusagen dabei, die „Körner“ neu zuordnen :) .
Vorranging möchte ich auf alte deutsche Sorten umsteigen. Schwerpunktmäßig dabei, Sorten aus der ehemaligen DDR - gerne auch regionale Sorten.
Gerade in Aschersleben, Eisleben und Quedlinburg, wurden unzählige Tomatensorten gezüchtet.

Die Sorten sollten freilandtauglich und natürlich gut im Geschmack sein.

Sowie ich mich kenne, wird es aber immer wieder einmal Ausnahmen geben :hmm: .
So baue ich u.a. dieses Jahr, aber das in erster Linie zur Vermehrung, die Schweizer Sorte Sieger
an.
Gruß Brunnenwasser

www.brunnen-forum.de

Pitu
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1185
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 21:17

Re: Tomaten 2019

#68

Beitrag von Pitu » So 3. Mär 2019, 18:18

Brunnenwasser, ich hab grad meine Liste durchgeschaut. Die Haubners Vollendung würde dann vielleicht in Deine Sammlung passen?
Laut Tomatenatlas ist die von Haubner, Eisfeld gezüchtet worden.
Die hatte ich letztes Jahr im Freiland und ich fand sie sehr aromatisch. Ob sie richtig robust ist kann ich aber bei dem Bombensommer
letztes Jahr nicht sagen. Braunfäule kam so gut wie gar nicht vor bei mir. Sie soll aber ausdrücklich für's Freiland geeignet sein.

Die Ildy/Ildi finde ich auch ganz toll, hätte da aber Zweifel im Freiland. Die hatte ich unter Dach. Multiflora-Sorten mit ihren Tomatenschirmchen finde ich bildhübsch und möchte da in Zukunft auch mehr Sorten ausprobieren.

Benutzeravatar
Brunnenwasser
Moderator
Beiträge: 731
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single
Kontaktdaten:

Re: Tomaten 2019

#69

Beitrag von Brunnenwasser » So 3. Mär 2019, 21:36

Das würde beides passen @ Pitu :mrgreen: .
Bezüglich der Haubner, habe ich unterschiedliche Angaben, Worms und Eisleben :hhe: .
Gruß Brunnenwasser

www.brunnen-forum.de

Pitu
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1185
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 21:17

Re: Tomaten 2019

#70

Beitrag von Pitu » So 3. Mär 2019, 21:54

Hm, ich wußte bisher nicht mal, daß in Eisfeld auch Saatgut gezüchtet wurde? :hmm: Ist ja klimatisch nicht gerade mild.
Erfurt und Quedlinburg wußte ich natürlich schon. Eisfeld war mir neu.

Aber Taraxacum kann Dir zu alten deutschen Sorten bestimmt mehr sagen.

Meine Suchkriterien sind normalerweise "Freiland" und "aromatisch".
Oder sie sehen außergewöhnlich hübsch aus. Ich hab mir letztes Jahr mehr russische Sorten besorgt, weil da einige Tomaten dabei waren, die
jetzt zu meinen Lieblingen gehören geschmacklich.

Antworten

Zurück zu „Tomaten, Paprika, Auberginen, Physalis“