Tomaten 2019

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 5987
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Tomaten 2019

#161

Beitrag von 65375 » Sa 22. Jun 2019, 23:37

Die ersten Tomaten, obwohl andere auch blühen, hatten die "Kleines rotes Birnchen". Daß die in der Reife jetzt noch überholt werden, kann ich mir nicht vorstellen.

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 2066
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Tomaten 2019

#162

Beitrag von Maeusezaehnchen » So 23. Jun 2019, 11:02

Da der Mai bei uns richtig kalt war hat sich nicht viel getan nach dem Raussetzen... weder im Tunnel noch im Freiland.
Die Pflanzen sind jetzt aber alle schön groß und haben auch schon schöne Blüten. Im Juni gibts also sicher noch keine Tomaten..... dafür freu ich mich schon voll auf den Juli

elli
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 819
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 15:13
Familienstand: verheiratet
Wohnort: bei Möckern bei Magdeburg

Re: Tomaten 2019

#163

Beitrag von elli » So 23. Jun 2019, 12:46

Die ersten Früchte von den selbst vorgezogenen Tomaten waren an den Tamina.
Beymes Erntesegen gehören auch zu den ersten.

(Die veredelte aus dem Baumarkt zählt nicht. Die hatte ich ja gekauft, weil ich wusste,dass sie früher Früchte haben. Stimmt auch, aber rot sind sie noch lange nicht, weil sie weiter ständig neue Früchte machen.)

Salmandra
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 212
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 22:10

Re: Tomaten 2019

#164

Beitrag von Salmandra » So 23. Jun 2019, 12:49

Von meinen selbst ausgesäten Tomaten hat, wie schon in den letzten Jahren, die Harzfeuer als erste Blüten und Fruchtansatz, die werden so in 2 Wochen rot werden.
Heute gab es die erste reife Tomate (draußen unter dem Tomatendach) von einer "Zuckertomate" vom Ökohof, die hatte ich im April als Pflanze gekauft. Leider bekomme ich den Namen nicht heraus, die wird dort nur "Zucker" genannt und ist tatsächlich sehr süß und aromatisch.

ina maka
Beiträge: 10337
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Familienstand: verheiratet

Re: Tomaten 2019

#165

Beitrag von ina maka » So 23. Jun 2019, 13:30

Salmandra hat geschrieben:Von meinen selbst ausgesäten Tomaten hat, wie schon in den letzten Jahren, die Harzfeuer als erste Blüten und Fruchtansatz, die werden so in 2 Wochen rot werden.


Harzfeuer möcht ich jetzt auch haben!! :aeh:
Das ist ja eine "alte Sorte"?

Müssen Tomaten raus, um zu blühen?
weil meine haben ja schon "in der Vorzucht" mit Blühen begonnen. Ich lass sie immer wieder trocknen, vielleicht blühten sie wegen Trockenstress so zeitig?
Salmandra hat geschrieben:Heute gab es die erste reife Tomate (draußen unter dem Tomatendach) von einer "Zuckertomate" vom Ökohof,
Diese?

Ist mit Wintertomate die winterkeeper gemeint oder heißen die wirklich "Wintertomate"?
Manche können nur fremde Meinungen, nicht ihre eigenen berichtigen.
Jean Paul
John Trudell - Take back the Earth

Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 3885
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Tomaten 2019

#166

Beitrag von Buchkammer » So 23. Jun 2019, 15:19

Salmandra hat geschrieben:Heute gab es die erste reife Tomate (draußen unter dem Tomatendach) von einer "Zuckertomate" vom Ökohof, die hatte ich im April als Pflanze gekauft. Leider bekomme ich den Namen nicht heraus, die wird dort nur "Zucker" genannt und ist tatsächlich sehr süß und aromatisch.
Oder die Sorte Zuckertraube?
Gestern war ich klug und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und möchte mich verändern. (Rūmī)

Teetrinkerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 894
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59

Re: Tomaten 2019

#167

Beitrag von Teetrinkerin » So 23. Jun 2019, 16:51

@Ina Maka,
meine heißt einfach nur Wintertomate. Wir als sehr früh reifend, aber lange lagerbar beschrieben.

Teetrinkerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 894
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59

Re: Tomaten 2019

#168

Beitrag von Teetrinkerin » So 23. Jun 2019, 17:28

Ich habe in meinem SV-Faden ein paar aktuelle Tomatenbilder von heute eingestellt.

https://www.selbstvers.org/forum/viewto ... 13#p388711

Küstenharry
Beiträge: 339
Registriert: So 5. Feb 2017, 12:33
Wohnort: Wurster Nordseeküste

Re: Tomaten 2019

#169

Beitrag von Küstenharry » Mo 24. Jun 2019, 10:41

First in the Field ist früh dran.
Wächst wie ein Baum. Krass.
Andere lassen jetzt schon die Köpfe hängen, mit beginnender Trockenheit.
Aber die steht gut.
outdoor girl ist auch noch früh.
Gestern hab ich eine neue Abwasserpumpe zum Giessen in Betrieb genommen.

Meine Obstbäume machen mir sorgen.
Der kleine Kirschbaum ist auf Sparflamme gegangen. Kirschen fallen gelassen.
Gruss von der Küste

Harry

Benutzeravatar
Taraxacum
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 602
Registriert: So 31. Dez 2017, 20:33
Familienstand: glücklich verheiratet

Re: Tomaten 2019

#170

Beitrag von Taraxacum » Mo 24. Jun 2019, 11:46

Bei mir ist die "Frühe Liebe" sowohl beim Experiment als auch im Normalanbau im Tunnel bereits zum 2. Mal zuerst reif geworden. Wer auch noch recht früh ist, ist die "Bloody Butcher". Die ist beim nächsten Frühanbau auf alle Fälle mit dabei. Die hat dieses Jahr schon leicht rot angehauchte Früchte, die die nächsten Tage definitiv noch ausreifen werden. Ich hab dieses Jahr aufgeschrieben, wann die erste offene Blüte war und mache das bei den Früchten genauso. Mal sehen, was dabei herauskommt. Wobei ich aber denke, wenn eine Pflanze viele Blüten an einer Rispe hat, dauert es länger mit der ersten reifen Frucht als bei wenigen Blüten. Beim Experiment hab ich bei der "Moneymaker" (18 Blüten) erst 6 Tage später geerntet als bei "Beymes Erntesegen" (11 Blüten) obwohl beide zur selben Zeit geblüht hatten. Die "Frühe Liebe" hat sogar 4 Tage später geblüht als die Vorgenannten und war mit der ersten reifen Frucht 6 Tage schneller gewesen. Die hat so rasant aufgeholt. Der konnte man quasi beim Reifen zusehen. Die hat aber auch nicht so viel dran wie die beiden anderen Sorten. So kann es gehen. Derzeit ist jeden Abend eine mittlere Schüssel voll zum Ernten reif. Da es schon Gurken, Zwiebeln und natürlich Salat gibt, freut sich die Familie zum Abendbrot auf einen gemischten Salat. Statt Zuckermais nehme ich Erbsen mit dazu. Pass prima vom Geschmack. Heute Abend werde ich mir Schmorgurke mit Tomate und Ei gönnen, mit viel Zwiebeln und Knobi. Bin ja noch mindestens 2 Wochen allein im Büro und sollte das ausnutzen. :pfeif:

Antworten

Zurück zu „Tomaten, Paprika, Auberginen, Physalis“